Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import


                                                     Exotische Kräuter erfolgreich kultivieren
 
Die Kultur exotischer Kräuterpflanzen gelingt auch in Mitteleuropa recht gut, da sie häufig keine Winterruhe einlegen. Sie wachsen ganzjährig und können sogar im Winter im Haus geerntet werden.
Die Bedingungen der Tropen können wir hier im Normalfall nicht bieten. Dennoch ist die Kultivierung einfach, wenn einige grundlegende Pflegehinweise berücksichtigt werden.
  • Es eignet sich zwar auch häufig Gartenerde oder Topfpflanzenerde zur Kultur, doch mischen Sie sich einfach selbst ein Substrat aus je einem Drittel Kübelpflanzenerde, Gartenerde und Sand. Die Mischung gibt es auch fertig zu kaufen.
  • Alle Kräuter benötigen in Töpfen eine gute Drainage und ein Wasserabzugsloch, damit die Wurzeln nicht verschimmeln. 
  • Gleichmäßig gießen, aber das Substrat nie völlig nass halten. Zwischen den einzelnen Pflanzen muss genügend Abstand bestehen, damit alle Pflanzen gleichmäßig Licht oder Sonne erhalten. Denn bei Trockenheit, Nässe und ebenso bei Lichtmangel kümmern die Pflanzen. 
  • Kräuter, die im Winter im Haus weiterwachsen vertragen keine trockene Heizungsluft. Das ist für alle Tropenpflanzen der pure Stress. Ideal ist ein Standort auf der hellen Küchen-Fensterbank, einem kühlen Kellerfenster oder im  Treppenhaus.

KR - Shiso / Perilla "Britton"Art.-Nr.: 20270

 
Artikel-Bild-KR - Shiso / Perilla  "Britton"
 
grosses Artikel Bild
Details


Shiso / Perilla   "Britton" / 100 Samen 

(Perilla frutescens)

 

Sehr beliebtes asiatisches Heil-und Küchenkraut
sowie ein wahres Geschmackserlebnis !



Wissenswertes: Das einjährige und sehr vielseitge Küchenkraut aus der Familie der Lippenblütler stammt aus Südostasien und ein fester Bestandteil in der asiatischen Küche. Seine Blätter sind essbar und die 30-80 cm hoch wachsende Pflanze kann im Topf / Kübel und im Beet kultiviert werden.
Der buschige Wuchs erreicht einen Durchmesser von etwa 25-30 cm.Zwischen August und Oktober bilden sich leicht duftende rosa-weiße Blüten. Es gibt drei verschiedene Perillasorten - die grünblättrige, die rotblättrige und unsere Sorte "Britton", die ein echter Eyecatcher ist.
Diese Pflanzen entwickeln grüne, rau behaarte Blattoberseiten und rote Blattunterseiten - sie sind gut an den vierkantigen Blattstielen zu erkennen. Eine Blatternte kann in der Regel nach 80-85 Tagen beginnen und die Blätter können nach Bedarf abgezupft werden. Wenn Sie nur
die Triebspitzen abpflücken verzweigt sich die Pflanze und wächst noch dichter. Der Geschmack ist mild minzig mit einem Basilikum Aroma - auch Nuancen von Koriander und Zimt sind zu schmecken.

Die Perilla bevorzugt warme und sonnige bis halbschattige Standorte auf nährstoffreichen Boden. Sie gedeiht sogar in fast lehmige Erde

und sollte immer feucht gehalten werden, wobei Staunässe aber vermieden werden muß.
Auch als reine Zierpflanze bereichert die Perilla jede Terrasse.

Anwendung: Traditionell werden die Blätter für Sushi oder Sashimi benutzt. Die gößeren Blätter eignen ideal in Salaten und für die Garnitur. Eingelegt in Ume Su als Pickles sind sie eine tolle und schmackhafte Beilage zu Tofugerichten, Fisch oder Gemüse. Besonders in der
makrobiotischen Küche kommt Shiso gerne zum Einsatz. In Asien wird ein Tee daraus hergestellt, der bei Erkältungen entzündungshemmend, entkrampfend und schleimlösend sein soll.


Die Aussaat kann ab Februar im Haus bei ca. 20° C erfolgen oder ab Mai direkt draussen. Die Samen sind Lichtkeimer und dürfen daher nur ganz dünn mit Erde bedeckt sein. Eine Keimung erfolgt meist nach 10-30 Tagen. Zwischen den einzelnen Pflanzen ist für eine gute
Entwicklung ein Abstand von 25 cm erforderlich.

Im Winter sterben die Pflanzen ab, doch meist versamen sie von selbst und im nächsten Frühjahr wachsen neue Pflänzchen heran.

Die Perilla frutescens ist übrigen ausgesprochen resistent gegenüber Schädlingen und Pflanzenkrankheiten.

Probieren Sie diese ungewöhnliche Pflanze mit ihren wertvollen Blättern doch einfach mal aus....



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Parakresse / HusarenkopfArt.-Nr.: 17515

 
Artikel-Bild-KR - Parakresse / Husarenkopf
 
grosses Artikel Bild
Details


Parakresse / Husarenkopf / 200 Samen                           

(Acmella oleracea syn. Spilanthes oleracea )


"Prickelnde Blütenköpfe" aus Brasilien !

 

Wissenswertes: Die schöne, tropische, einjährige, circa 20 cm hohe Gewürzpflanze mit ihren leuchtend gelben Blüten und deren rotem Zentrum bietet ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Die Parakresse kann im Topf, Kübel, Balkonkasten oder im Freiland gezogen werden. Im Volksmund wird die Pflanze auch `Husarenkopf ` genannt, da die Blütenform stark an die Kopfbedeckung der Husaren erinnert.

Heimisch ist die Parakresse im tropischen Brasilien. 

Anwendung:  Die Ernte der Blüten und Blätter kann im Topf ganzjährig erfolgen. Sie können sowohl frisch als auch getrocknet verwendet werden und eignen sich für Saucen, Salate, Fleisch und Carpaccio. Ein Biss - Erlebnis besitzt auch der Blütenkopf, den zuerst prickelt es im Mund wie ein Brausebonbon. Danach verwandelt sich der Prickel-Effekt in süß, sauer und dann pfeffrig scharf. Daher ist die "Prickelblume", wie sie gerne von Gärtnern genannt wird, neuerdings sehr beliebt für Partysalate. Das kresseartige Aroma stärkt sowohl das Immunsystem und hilft außerdem gegen Entzündungen im Mund und Rachen. Mit der Ernte kann bereits 2 Monate nach der Aussaat begonnen werden. 

Die Lichtkeimer - Samen nur leicht in die feuchte Anzucht - oder Kräutererde drücken und gleichmäßig feucht halten. Bei 12°-22°C keimen die Samen nach 5 - 14 Tagen. Bei Aussaat im Freien sollte diese erst ab Mitte Mai erfolgen.  Die Parakresse bevorzugt helle bis sonnige Standorte und benötigt feuchte und nährstoffreiche Erde. Zusätzliche Düngung ist nicht notwendig. Durch Stutzen wird die Verzweigung des kleinen Busches erreicht.

Eine Überwinterung entfällt, da die Pflanzen einjährig wächst.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,017 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Rotes Königsbasilikum "Krishna Tulsi"Art.-Nr.: 20267

 
Artikel-Bild-KR - Rotes Königsbasilikum "Krishna Tulsi"
 
grosses Artikel Bild
Details


Rotes Königsbasilikum "Krishna Tulsi" / 100 Samen


( Ocimum sanctum )


Die heilige Aromapflanze der Ayurvedischen Tradition !


Wissenswertes: Das seltene und mehrjährige Krishna-Tulsi Königsbasilikum, auch Königs - oder Heiliges Basilikum genannt, kann bei uns  im Zimmer oder ab Mitte Mai im Freien kultiviert werden. Es entwickelt sich zu einer 60-100 cm hohen Staude mit vielen fein behaarten Zweigen und einem an der Basis verholzendem violetten Stamm.  Auch die Blätter sind viloett, länglich, leicht gezahnt und die Blüten sind zartrosafarben.
Das Wort Tulsi stammt aus dem Sanskrit und bedeutet " Die Unvergleichliche ". Das Krishna Tulsi Basilikum gilt bei den Hindus als die Heiligste aller Pflanzen. Die Pflanze wird nicht nur als Gewürz geliebt, sie besitzt viele Heilwirkungen, stärkt das Immunsystem und wird
zudem noch in der ayurwedischen Medizin benutzt und vertreibt sogar Insekten.

Anwendung: Das Basilikum kann ganzjährig geerntet werden. Es werden fast alle Teile verwendet: Blätter, Stängel und Saft. Frisch ist das Aroma am stärksten, die Blätter lassen sich aber auch gefriertrocknen. Der würzige Blattduft unterscheidet sich stark von anderen Arten. Zudem
enthält er einen Hauch von Zimt, Nelken und Weihrauch. In der thailändischen und indischen Küche wird gebratenes Fleisch damit gewürzt. Häufig findet es Anwendung bei Currys. Die Blätter werden erst gegen Ende des Kochvorganges dazugegeben, um das volle Aroma zu
erhalten. Auch ein heilkräftiger Teeaufguss ist beliebt.


Das Tulsi-Basilikum mag helle bis sonnige und vor allem warme Standorte. Ein ganzjähriger Platz in der Wohnung ist kein Problem. Als wärmeliebende Pflanze sollte sie nicht vor Mitte Mai ins Freie. Ab und zu mit Wasser besprühen.

Die feinen Samen auf feuchter Kräutererde oder Anzuchtsubstrat verteilen, leicht andrücken und nicht mit Erde bedecken. Gleichmäßig feucht und warm halten.Die Keimung erfolgt recht zügig.
Foto Links:manivannts/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Echter SternanisArt.-Nr.: 17525

 
Artikel-Bild-KR - Echter Sternanis
 
grosses Artikel Bild
Details


Echter Sternanis / 10 Samen


( Illicum verum )



Lieferant des bekannten Gewürzes - Unbeschreiblich angenehmer Duft !


Wissenswertes: Der Echte Sternanis ( auch als Chinesischer Sternanis bekannt ) zählt zu den Sternanisgewächsen und wird ein kleiner, immergrüner Baum mit länglichen, ledrigen
Blättern und weißlicher Rinde. Die magnolienartigen Blüten sind gelbcremefarben bis rosa. Alle Teile der Pflanze duften angenehm nach Anis. Die verholzende Fruchtkapsel besitzt die Form eines achtzackigen Sternes.
 
Die Chinesen kennen den Sternanis schon seit 3000 Jahren als Heil- und Gewürzpflanze. Den Weg nach Europa hat die Pflanze erst im 16. Jahrhundert gefunden. In Japan ist der Baum heilig und wird daher oft in Tempelanlagen gepflanzt.
Heimisch ist Illicum verum in Thailand und Vietnam.

Anwendung: Bei uns ist der Sternanis am bekanntesten in der Weihnachtsbäckerei. Gemahlen wird er für Pfefferkuchen verwendet. Das Gewürz ist auch in Likören und Glühwein zu finden. In der Küche Chinas würzt man mit Sternanis Gerichte mit Schweinefleisch, Ente oder auch Gans. Als Heilmittel hilft er gegen Husten und Blähungen. Durch Kauen nach den Mahlzeiten fördert er auch die Verdauung.
 
Die Samen über Nacht in einem feuchten Tuch vorquellen lassen. Anschließend 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat oder sandige Erde setzen oder sogar auf dem feuchten Tuch spriessen lassen und und dann vorsichtig in Erde setzen. Die Samen keimen am besten bei 22° - 27°C.Nicht zu nass halten, da sonst die Samen schimmeln können.

Klimatisch hat es die Pflanze hier nicht einfach. Zur Kultur eignet sich am besten ein Gewächshaus, Wintergarten oder ein warmer, heller Raum. Der Sternanis benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit und muss daher häufiger besprüht werden. Für den Topf oder Kübel eignet sich normale Einheitserde. Sobald die Pflanzen 2 - 3 Blätter ausgebildet haben können sie umgepflanzt werden. Bei etwa 40-50 cm Höhe ist ein Rückschnitt um ein Drittel zu empfehlen, da dadurch das Seitenwachstum angeregt wird. Leider können Sie sich zunächst nur am Anblick der Pflanze erfreuen und sollten das Gewürz im Laden kaufen, da die Früchte erst nach 15 Jahren ausgebildet werden. 

Auch im Winter gleichmäßig wässern und häufiger besprühen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Griechischer BergteeArt.-Nr.: 20247

 
Artikel-Bild-KR - Griechischer Bergtee
 
grosses Artikel Bild
Details


Griechischer Bergtee / Winterhart / 100 Samen


( Sideritis syriaca )



Ein aromatischer und traditioneller Kräutertee mit typisch zimtiger Note!

Wissenswertes: Diese relativ kleine Pflanze stammt aus den heißen und trockenen Berglagen Griechenlands, ist mehrjährig, zählt zu den krautigen Polsterstauden
und ist der Lieferant für einen wunderbaren Kräutertee. Sowohl aus den frischen oder den getrockneten Blättern und den Stängeln lässt sich ein aromatischer Tee mit einer typischen zimtigen Note herstellen.

Der Bergtee gedeiht zu einer 30-45 cm niedrigen Staude heran und bevorzugt trockenen medtierranen Kräuterbeetboden, Trockensteinmauern und wenig nährstoffreiche Erde. Die Pflanze liebt Trockenheit und möglichst viel Wärme und am besten einen vollsonnigen Standort.
Dann zeigen sich am dichten Busch im Juli und August viel blassgelbe Blüten. Die Blätter sind samtig und grünsilbrig in der Farbe.

Zwischen den einzelen Pflanzen sollte ein Abstand von 30 cm liegen.

Der Griechige Bergtee ist ganzjährig belaubt und recht kältetolerant - Temperaturen bis -12° C übersteht die Staude problemlos.

Die Anzucht gelingt schnell und einfach und kann auch im kiesigen Sandboden stattfinden.

Fotos: Tamara_K/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

KR- Stevia / SüßkrautArt.-Nr.: 17502

 
Artikel-Bild-KR- Stevia / Süßkraut
 
grosses Artikel Bild
Details


Stevia / Süßkraut / 10 -12 Samen


( Stevia rebaudiana )


Die Alternative zu Zucker & Co !


WissenswertesDas Süßkraut ist eine klein bleibende (circa 50 cm hoch) Staude, die am besten im Topf gedeiht. Sie besitzt weiche Blätter, biegsame behaarte Triebe und bildet im Herbst an den Triebspitzen weiße Blüten aus.

Die Pflanze wird mittlerweile weltweit angebaut, ist aber als Nahrungsmittel noch nicht überall zugelassen. Die Stevia entwickelt einen natürlichen Süßstoff, der die Süßkraft des normalen Zuckers um ein Vielfaches übersteigt, aber nicht so schädlich ist.

Die Blätter können frisch oder getrocknet verwendet werden und passen zu Tee, Obstsalaten und allen was Sie gerne versüßen möchten. Eben - was gesüßt werden kann. Sie sollten aufgrund der enormen Süßkraft sparsam verwendet werden.

Die Pflanze benötigt für ihre dicken Wurzeln einen etwas größeren Topf. Sie sollte gleichmäßig gegossen werden, verträgt aber gar keine Staunässe. Wenn einzelne Triebe zu lang wachsen, können Sie diese nach Gefühl einkürzen. Somit wächst das Süßkraut dann auch buschiger und noch dichter.

Die Pflanze bleibt den Winter über grün, braucht dazu aber ausreichend Licht. Ist es zu dunkel und zu kalt oder zu trocken zieht die Pflanze sich ein und treibt erst im Frühjahr wieder aus. Im Winter weniger wässern.

Das leichte Saatgut auf feuchtes Anzuchtsubstrat drücken und ganz dünn bedecken. Das Aussaatgefäß warm stellen ( zum Beispiel auf die Heizung) und gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten. Die Keimdauer liegt zwischen 1 und 4 Wochen.

Übrigens: Stevia Samen haben normalerweise eine recht geringe Keimquote von nur 15 bis 25%. Wir versenden schwarze Stevia Samen mit einer deutlich höheren Keimfähigkeit von 80 bis 85%. Dabei handelt es sich um Präzisions-Saatgut, das geprüft wurde und so eine Top-Qualität besitzt. Das erhöht leider den Preis enorm und so sollten 10 Samen je Portion ausreichen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,50 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Echter KapernstrauchArt.-Nr.: 17526

 
Artikel-Bild-KR - Echter Kapernstrauch
 
grosses Artikel Bild

Echter Kapernstrauch / 25 Samen


Capparis spinosa )


Ein schöner Strauch und eine vielseitige Zutat in der Küche!


Wissenswertes: Der Echte Kapernstrauch wird ein etwa 1 Meter hoher Busch mit langen überhängenden Zweigen, dessen Blätter blaugrün, oval und leicht fleischig sind. Sie können Wasser speichern und schaffen es problemlos auch Temperaturen bis 40°C auszuhalten. Die Wurzeln sind sehr hart und Salztolerant.

Der Kapernstrauch gedeiht auch in unmittelbarer Meeresnähe. Aufgrund der großen weißen Blüten mit langen Staubfäden wirkt die Pflanze recht exotisch. Die Blütezeit ist lang und es werden sehr viele Blüten ausgebildet.

Anwendung: Ein Kapernstrauch kann bis zu 15 Jahren beerntet werden. Je kleiner die Kapern, desto besser sind sie. In der Küche sind Kapern begehrt. Die von Hand gepflückten kleinen Knospen / Beeren müssen getrocknet und können in einer Salz / Essig / Öl - Mischung eingelegt werden. Für die Ernte müssen die Kapern noch geschlossen sein. Verwendet werden sie am häufigsten in der mediterranen Küche in Pasta, auf Pizza, in Vitello tonato, in Salaten oder auch bei uns in den Königsberger Klopsen. Die besten Kapern stammen aus Südfrankreich. Ihr Geschmack ist scharf-würzig und leicht säuerlich und daher auch ideal für Saucen und Tartar geeignet. In der Volksmedizin werden die Blüten bei Arthritis und Rheuma eingesetzt. 

Die Heimat lag in Zentralasien. Heute gedeihen sie in Südfrankreich, Spanien, Italien und anderen warmen Ländern.

Die Pflanzen lieben mageren Boden und sonnige bis vollsonnige Standorte. Sie können ganzjährig in Wintergärten oder von Mitte April bis Oktober im Topf oder Kübel im Freien verbringen. Sie sollten den Kapernstrauch nur mäßig wässern und einmal im Monat düngen. 

Die Temperatur kann kurzfristig bis maximal -5° C heruntergehen. Die ideale Überwinterungstemperatur liegt bei 5°-10° C und der Standort sollte hell sein. Im Winter trocknen viele Äste / Zweige weit ein und treiben im Frühjahr neu aus.Die trockenen Spitzen dann heraus schneiden.

Die Samen auf feuchtes Anzuchtsubstrat oder fertiger Kräutererde verteilen, dünn bedecken und leicht andrücken. Sie können die Samenkörner auch auf feuchtem Haushaltspapier vorkeimen lassen. Bis zur Keimung leicht feucht halten und warm stellen.3-5 Wochen nach Austrien können die jungen Pflänzchen vereinzelt werden. 

Foto Rechts:tanya96/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

KR - Griechischer OreganoArt.-Nr.: 17517

 
Artikel-Bild-KR - Griechischer Oregano
 
grosses Artikel Bild

Griechischer Oregano / 500 Samen


Origanum vulgare supsp. Hirtum )


Wunderbare Duftpflanze - Ideales Pizza-Gewürz !


Wissenswertes: Der mehrjährige Griechische Oregano ist von allen Oregano-Sorten die beste Art schlechthin. Diese etwa 30-40 cm hohe Nektar, Duft- und Gewürzpflanze darf in keiner Kräuter-Sammlung fehlen. Die Römer haben die Pflanze aus Italien bei uns eingeführt, der Name jedoch ist griechisch und bedeutet "Schmuck der Berge".

Die kompakte Pflanze mit ihren kleinen, ovalen Blättern, die im Juli und August viele kleine, weiße oder violette Blüten hervorbringen, kann im Topf, Schale, Balkonkasten oder auch im Beet gehalten werden. Die Pflanze ist winterhart und eine Ernte ist von Frühjahr bis Herbst laufend möglich.

Das Griechische Oregano ist das ideale Pizza- und Fleischgewürz. Auch bei Fleischsoßen zu Nudeln und Eintöpfen darf das Gewürz auf keinen Fall fehlen. Es ist sehr würzig mit kräftigem Pfefferaroma und zählt zu den beliebtesten Würzkräutern der Mittelmeerküche. Vom Griechischen Oregano (bei uns auch als "weißer Dost"` bekannt) schmecken auch die fast verwelkten Blüten hervorragend. Oregano ist appetitanregend, schleimlösend und verdauungsfördernd.

Heimisch in Italien und der Provence in Südfrankreich. Heute jedoch weit verbreitet und im gesamten Mittelmeerraun anzutreffen.

Oregano liebt sonnige bis vollsonnige Standorte und im Beet kalkhaltigen Boden. Bei Töpfen und anderen Gefäßen ist eine gute Kräutererde ideal. Gleichmäßig, aber nicht zu viel wässern. 

Der Griechische Oregano ist winterhart und kann draußen überdauern.

Die Samen keimen gut bei 15°-22°C. Nach etwa 1-2 Wochen zeigen sich die ersten Pflänzchen. Zur Aussaat eignet sich gute Kräutererde oder auch Anzuchtsubstrat. Bei Aussaat im Freien sollte diese erst im Mai erfolgen, wenn der Boden sich schon leicht aufgewärmt hat. 

Foto Links:RobertBiedermann/Shotshop.com

Foto Rechts:lantapix/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,005 Euro / Korn
Anzahl:

KR-Echter GewürzfenchelArt.-Nr.: 17537

 
Artikel-Bild-KR-Echter Gewürzfenchel
 
weitere Artikelbilder
Details


Echter Gewürzfenchel / 80 Samen


( Foeniculum vulgare var. vulgare )


 Ein sehr aromatischer " Allrounder " !


 

WissenswertesEr leuchtet schon von Weitem - der Gewürzfenchel mit seinem gelben und duftenden Blütenstand, der bereits im 2. Jahr von Juni bis Ende August erscheint. Die Blüten sind ganz besonders bei Bienen und Insekten beliebt. Die Pflanze die im Süden und im Mittelmeerraum auch wild auf trockenen und steinigen Böden wächst, wurde bereits schon vor 2000 Jahren kultiviert. Sie erreicht eine Höhe von 60 -180 cm und gedeiht meist zweijährig.

Dieser Fenchel bildet keine Knolle aus, sondern es sind die duftenden Samen und die Blüten, die hier geerntet werden. Je wärmer der Standort um so mehr duften die aromatischen Samen.

Daher bevorzugt der Gewürzfenchel einen sonnigen Platz. Er wächst in durchlässiger und nährstoffreicher Erde genau so gut wie in mittelschweren oder steinigen Böden. Es wird eine lange tiefe Wurzel ausgebildet und die Stengel verholzen im unterem Teil. Nach dem erstem Herbst wird die Pflanze einfach zurückgeschnitten.

Beim Zerreiben  der Blüten, der Blätter oder der Samen werden ätherische Öle frei gesetzt und es entsteht der so typische - aromatische Fenchelgeruch - der an Anis erinnert.

Fenchel ist vielseitig einsetzbar und wird etwa bei der Teezubereitung verwendet. Die Blüten eignen sich beim Einlegen von Gurken und  besonders in Indischen Currys ist der Fenchelsamen beliebt. Für einen noch intensiveren Geschmack wird er daher ohne Fett in der Pfanne geröstet. Auch in Fisch- oder Gemüsegerichten sorgt Fenchel für eine besondere Note. Ebenso kann der Samen für die Brot-und Kuchen backen benutzt werden.

Die Geschmacksnuancen reichen von mild bis würzig und sind in vielen Bereichen der Küche einsetzbar.

Die Anzucht aus Samen ist einfach und schnell. Sie können das Saatgut im Frühjahr im Haus bei 15° - 20° C vorziehen oder aber ab Ende Mai direkt im Topf , Kübel und Beet dann im Freiland aussäen. Die Keimdauer liegt ca. zwischen 15-20 Tagen. Die Samen müssen nur leicht bedeckt werden und die Erde sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. Wir empfehlen zwischen den Pflanzen je ein Abstand von 25-50 cm zu lassen.

Muskateller-Salbei

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,04 Euro / Korn
Anzahl:

KR - ZitronengrasArt.-Nr.: 17504

 
Artikel-Bild-KR - Zitronengras
 
weitere Artikelbilder
Details


Zitronengras / 100 Samen

( Cymbopogon flexuosus )


Ein tolles Gewürz-Gras für exotische Gerichte !


Wissenswertes: Die exotische Gewürzpflanze mit ihren zitronenartigen Duft und Geschmack und ihrer leicht pfeffrigen Note wächst bei uns im Topf auf circa 50-60 cm heran und kann das gesamte Jahr über frisch geerntet werden.
 Bei der Sorte "East Indian" handelt es sich um eine Saatgut - vermehrte Art. Die Blätter sind etwas schmaler und grasähnlicher als beim Cymbopogon citriatus, die original indische Variante, die aber nur durch Teilung vermehrbar ist. Blüten werden bei uns nicht entwickelt.

Vom Zitronengras werden wie zum Beispiel bei Lorbeer die Blätter verwendet. Diese werden herausgebrochen und unten an der verdickten Blattbase leicht gequetscht. So wird mehr Aroma freigesetzt. Sie passen hervorragend in Suppen mit Kokosmilch, zu Hühnerfleisch, Wokgerichten und zu Meeresfrüchten. Sie sind auch für Tees und zum Aromatisieren von Kompott geeignet. Die Blätter werden mitgekocht, aber nicht mitgegessen, da sie sehr hartfaserig sind.

Zitronengräser stammen aus Südostasien und Indien.

Das Zitronengras liebt ganzjährig einen hellen, sonnigen und warmen Platz. Im Sommer ist ein warmer Platz im Freien möglich. Die Kräutererde sollte nie austrocknen und die Pflanze muss während ihrer Wachstumsphase regelmäßig gedüngt werden.

Der Überwinterungsplatz sollte so hell wie möglich und natürlich frostfrei sein. Es ist ratsam im Winter neue Erde hinzuzugeben, obwohl die Pflanze noch in der Wachstums - Ruhephase ist. Im Winter können vereinzelt braune Blattränder auftreten.

Bei einer Temperatur von 15-22° C gelingt die Anzucht in etwa 15-25 Tagen. Die Samen auf Anzuchtsubstrat oder Kräutererde streuen, leicht andrücken und dünn bedecken. Bis zur Keimung gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten. Alle Zitronengrasarten haben eine Keimquote von circa 55%.

Foto Links:satit_srihin/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica