Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Mediterrane Pflanzen

RosenapfelArt.-Nr.: 13190

 
Artikel-Bild-Rosenapfel
 
weitere Artikelbilder
Details


Rosenapfel / 4 Samen


( Syzygium jambos syn. Eugenia jambos )


Eines der wunderbarsten Gewächse der Tropen !


Wissenswertes: Diese Pflanze wächst in der Natur zu einem Baum von 5-9 Metern Höhe heran und bildet eine rundliche Krone aus. Die Blätter ähneln denen von Eukalyptuspflanzen und sind glänzend dunkelgrün. Besonders schön sind die in großen Büscheln auftretenden, flaumigen weißen Blüten. Die Blüten stehen meist in Gruppen von 3-5 Stück zusammen und erinnern an Rasierpinsel. Auch werden essbare, weißlich -rosafarbene Früchte ausgebildet. Diese duften und schmecken leicht nach Rosenwasser.

Heimisch ist dieses Myrtengewächs im tropischen Asien, doch heute ist es in vielen mediterranen Gärten zu sehen und zum teil hat sich das Gewächs auch verwildert in der Landschaft angesiedelt.

In Englisch ist die Pflanze unter den Namen Plum Rose oder Rose Apple bekannt und die Franzosen nennen sie Jambosier.

Bei uns als Kübelpflanze nicht ganz leicht zu halten, doch aufgrund ihrer Attraktivität mit ihren großen Myrtenblüten und den kirschartigen Früchten lohnt sich ein Versuch allemal.

Für eine erfolgreiche Kultur ist ein heller bis sonniger Platz ideal. Wirklicher Zuwachs stellt sich allerdings erst ab 20° C ein. An kühlen Standorten wächst sie deutlich langsamer und die Triebspitzen werden rötlich. Im Sommer verlangt der Rosenapfel reichlich Wasser, da bei längerer Trockenheit die Blätter abgeworfen werden. Dafür ist das Gehölz sehr schnittverträglich und kann in beliebiger Form gestutzt werden. Vor allem junge Pflanzen sollten immer wieder im oberen Bereich geschnitten werden, um einen möglichst buschigen Wuchs zu erzielen.

Zum  Überwintern darf der Standort 10° C nicht übersteigen und sollte auch hell sein.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,875 Euro / Korn
Anzahl:

Argentinische KermesbeereArt.-Nr.: 13251

 
Artikel-Bild-Argentinische Kermesbeere
 
weitere Artikelbilder
Details


Argentinische Kermesbeere / 10 Samen


( Phytolacca dioica )


Der südamerikanische Schattenbaum  -  "Bella Sombra"!


Wissenswertes: Dieser beeindruckende, große Baum aus Südamerika mit seinem geringen Wasserbedarf lässt sich hier als immergrüne Kübelpflanze ziehen. Charakteristisch sind seine flachen und kräftigen Wurzeln, sowie der knollige , verdickte Stamm. Der schnellwachsende Baum wird in südlichen Ländern gerne als Schattenbaum gepflanzt, da er eine dichte Krone ausbildet. Im spanischem wird der Baum deshalb auch " Bella Sombra " genannt.

Im Sommer bilden sich weiße Blüten, aus denen dann kleine, gelbe fleischige Beeren werden. Das zweihäusige Gewächs benötigt bei der Kultur im Topf oder Kübel humusreichen Boden und einen halbschattigen bis sonnigen Standort. Hier sollten Sie die Pflanze im Sommer ruhig etwas mehr wässern.

Der Kermesbeerenbaum ist in Südamerika heimisch. Seinen Ursprung hat er in Argentinien.

Der Standort sollte halbschattig bis sonnig sein. In den Sommermonaten verträgt der Kermesbeerenbaum auch durchgehend einen vollsonnigen Platz. Bei Kultur im Topf oder Kübel wählen Sie einfach humusreichen Boden. Der Wasserbedarf ist durchschnittlich, lediglich im Sommer können Sie ruhig etwas mehr gießen. Universal- oder Kübelpflanzendünger bekommt die Kübelpflanze von Mai bis Oktober im Abstand von 3-4 Wochen.

Der Phytolacca dioica ist nicht winterhart. Die Pflanze verträgt Temperaturen bis 5 C und benötigt einen überdachten Winterschutz.

In der Wohnung ist ein heller Platz ideal. In Heizungsnähe müssen Sie allerdings deutlich mehr wässern und die Blätter aufgrund der trockenen Luft häufiger besprühen.

Die Anzucht gelingt schnell und ist einfach. Die Samen über Nacht in Wasser vorquellen lassen und danach 1 cm tief in sandige Erde setzen. Bei gleichmäßiger Feuchtigkeit zeigen sich die ersten Sämlinge schon nach 14-20 Tagen. Schon nach kurzer zeit besitzt das Bäumchen eine ansehnliche Größe und begeistert mit seinen leuchtend grünem Blättern. 



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

Weißer BergtabakArt.-Nr.: 20133

 
Artikel-Bild-Weißer Bergtabak
 
grosses Artikel Bild
Details


Weißer Bergtabak / 200 Korn


Nicotiana sylvestris ´Alba` )


Traditionelle Schmuck- und Kübelpflanze aus den Anden !


Wissenswertes: Die aufrecht wachsende und verzweigte Tabakstaude aus den Anden wird besonders gerne  als tolle Zierpflanze im Kübel kultiviert, da ihre weißen Blüten einen angenehmen und feinen Duft verströmen. Die Blüten sind fast 10 cm lang,  wachsen doldenförmig und sitzen am oberen Ende des Stengels. Sie sind nur tagsüber geöffnet.

Heimisch ist das ca. 1,50 m Gewächs in der Bergwelt von Argentinien und Bolivien.

Hier ist diese Nicotiana-Art zwar nur eine von etwa 60 Arten, aber besonders  aufgrund ihres Zierwertes begehrt. Tabak wächst ausgesprochen schnell und wird daher meist einjährig gezogen. Er bevorzugt helle und sonnige Standorte. Gerade an warmen Sommertagen ist sein Wasserbedarf aufgrund der großen Blätter sehr hoch. Es empfiehlt sich ein großer Kübel oder ein Platz im Beet, da Sie sonst kaum noch mit dem Wässern nachkommen. Der großblättrige Tabak mag allerdings ebenso wenig feuchte und ausgesprochene nasse Sommer - dann sollte er besser geschützt platziert sein.

Auch der Nährstoffbedarf ist hoch. Versorgen Sie die Pflanzen am besten von Ende April bis Ende August alle 2 Wochen mit Dünger.

Die Anzucht aus den feinen Samen gelingt einfach und rasch. Die Samen werden nur auf die feuchte Erde gestreut und leicht angedrückt - nicht mehr mit Erde bedecken.

Bei warmen Temperaturen zwischen 20° - 25° C erfolgt die Keimung nach 2-4 Wochen. Die Sämlinge können bereits nach 2-3 Wochen vereinzelt werden. Sie können den Weißen Tabak ungestutzt wachsen lassen. Eine Überwinterung entfällt und aus den Samenkapseln können Sie im Folgejahr mit einer Neuaussaat beginnen.

Foto Links: rongkankeaw@hotmail.com/shotshop.com

Foto Rechts: motorolka/shotshop.com

             

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,0175 Euro / Korn
Anzahl:

Chinesischer BlasenbaumArt.-Nr.: 20132

 
Artikel-Bild-Chinesischer Blasenbaum
 
weitere Artikelbilder
Details


Chinesischer Blasenbaum / 20 Korn


( Koelreuteria paniculata)


Farbenprächiges Ziergehölz aus Asien !


Wissenswertes:Dieses farbenprächtige und sehr elegante Gehölz aus der Familie der Seifenbaumgewächse ist nicht nur robust und anspruchslos, sondern auch ein beliebter Schattenbaum in Parks und Gärten. Unter anderem wird der der kleine asiatische Baum auch Chinesischer Lackbaum genannt und ist im Englischen als "Golden Rain Tree" bekannt - allerdings nicht zu verwechseln mit dem Goldregen.

Die Herkunft liegt im asiatischem Raum und dort vorwiegend in China, Korea und Japan.

Besonders als Solitärpflanze kommt die Koelreuteria gut zur Geltung. Der Blasenbaum erreicht eine Höhe von ca. 5 m und in seltenen Fällen werden es auch mal 8 m. Das dauert allerdings so seine Zeit, da der jährliche Zuwachs gerade einmal bei 25-30 cm liegt.

Der Namen Blasenbaum bezieht sich auf die Samenkapseln, die an Blasen erinnern.

Schon der Austrieb im Frühjahr zeigt sich mit frischgrünen Blätter, bevor im Sommer von Juni bis Ende August die grandiose Blütezeit die ganze Schönheit bestaunen lässt. Das Bäumchen ist dann mit leuchtendgelben, sternförmigen Blütenrispen bedeckt. Und bevor im Herbst das Laub abgeworfen wird verfärben sich die Blätter in gelbe-ornge und rote Töne.

Für ein ideales Wachstum sind helle bis vollsonnige sowie leicht windgeschütze Standorte perfekt. Hitze oder längere Trockenheit stellen kein Problem dar.Der Boden sollte durchlässig und nährstoffreich sein, aber auch auf steinger Kieserde gedeiht der Flachwurzler gut. Nur Lehmboden sollte vermieden werden.

Junge Bäumchen benötigen in den ersten Jahren noch einen Winterschutz und der Wurzelbereich kann dann mit einer dicken Schicht Mulch oder Kokosfasern abgedeckt werden. Bei ganz starkem Frost können Sie auch die Krone mit Wintervlies einhüllen. Später sind dann auch Temperaturen bis - 20° C möglich.

Leider dauert die Anzucht etwas länger, da die Samen noch vorbehandelt werden sollte. Diese dazu mit heißem Wasser überbrühen und dann wieder trocken und anschließen einer Kälteperiode von 30-50 Tagen aussetzen. Die Samen dafür in einer Schale mit Sand setzen und in den Wintermonaten rausstellen oder sie einfach ins Gefrierfach stellen.Und danach kann das Saatgut dann ausgesät und an einem kühlem Standort keimen. Die Anzucht ist einfach und die Keimquote liegt bei 84 %.

Foto Links: botanikfoto

Foto Rechts: majorosol66/shotshop.com

             

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,175 Euro / Korn
Anzahl:

PapiermaulbeerbaumArt.-Nr.: 20126

 
Artikel-Bild-Papiermaulbeerbaum
 
grosses Artikel Bild
Details


Papiermaulbeerbaum / 200 Samen


( Broussonetia papyfera)




Japanischer Papierbaum oder "Die Linde des Südens"


Wissenswertes: Dieses winterharte Gehölz aus der Familie der Maulbeerbaumgewächse stammt aus Japan und China und ist mittlerweile auch im Mittelmeerraum weit verbreitet.

Da dieser kleine Baum bis -14° C frostfest ist, wird er in Deutschland häufiger in Weinbauregionen angepflanzt. In der Natur wird die schöne Solitär-Pflanze zwischen 6-15 m hoch. Bei uns wird der Papiermaulbeerbaum aufgrund der noch kalten Winter nur etwa 4-6 m hoch. Oft wächst der Baum auch mehrstämmig und ist optisch ein Highlight.

Der Standort sollte leicht windgeschützt liegen, da starker Sturm nicht so gut vertragen wird.
Der Boden ist ideal sobald er nährstoffreich bzw. fruchtbar und etwas kalkhaltig ist. Besonders halbschattige bis sonnige Plätze sind bevorzugt.
Im Mai werden kleine 4-5 cm lange Blüten-kätzchen ausgebildet, aus denen sich kugelförmige orangerote Scheinfrüchte entwickeln. Sie schmecken süßlich, jedoch nicht wirklich angenehm. Zum Herbst hin verfärbt sich das Laub leuchtend gelb und wird anschließend abgeworfen.

In sehr kalten Wintern friert das Gehölz zurück und kann dann eingekürzt werden, da es im Frühjahr problemlos wieder austreibt.

Seinen Namen verdankt dieser Maulbeerbaum der Tatsache, das bereits vor knapp 2000 Jahren seine Holzfasern zur Herstellung von Papieren gedient hat.

Foto-Links: hraska/Shotshop.com       Foto-Rechts: asimjet/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,0175 Euro / Korn
Anzahl:

Mimosenbaum / SilberakazieArt.-Nr.: 13189

 
Artikel-Bild-Mimosenbaum / Silberakazie
 
grosses Artikel Bild
Details


Mimosenbaum / Silberakazie / 25 Samen


( Acacia dealbata )


Der Frühjahrsblüher an der Cote d`Azur !


Wissenswertes: Zu der schönsten Akazienart zählt sicherlich die Silberakazie, auch Mimosenbaum genannt. Sie bildet leuchtend gelbe Mimosenblüten sowie dichtes und fein gefiedertes Laub aus. Die Pflanze wurde etwa 1860 nach Cannes in Südfrankreich eingeführt. Dort gibt es heute die berühmte, circa 150 km lange Mimosen - Route. Abertausende von Bäumen und Milliarden von Blüten säumen die Straßenränder, leuchten und duften. Wenn in Südfrankreich die Mimosenstiele als Schnittblumen geschnitten werden, ist das Frühjahr nicht mehr weit. Der Mimosenbaum ist eine herrliche Kübelpflanze und selbst die Blütenfreude währt dann deutlich länger als in der Vase.

Infos: Oft gibt es Meinungsunterschiede, wenn von Akazien und Mimosen gesprochen wird. Es werden meist unterschiedliche Pflanzen gemeint. Die echte Akazie zählt botanisch zur Gattung Acacia. Die echte Mimose ( Rühr mich nicht an) klappt die Blätter bei Berührung zusammen und zählt zur Mimosa - Familie. Und dann gibt es noch die Pflanzen, die oft Akazien genannt werden, aber in Wirklichkeit Robinien sind und zur Gattung Robinia-pseudoacacia gehören. Diese sind auch hier stark verbreitet. Die schönen, gelb blühenden Sträucher oder Blütenstiele werden fälschlicherweise immer als Mimosen angeboten, sind aber Akazien. Nur hat sich der Begriff im Volksmund so eingebrannt, dass eine Änderung sich wohl nicht mehr durchsetzen kann. Daher aber die häufigen Missverständnisse der Mimose oder Akazie .....

Die Acacia dealbata benötigt viel Wärme und vollsonnige Standorte. Je sonniger die Pflanze steht, desto mehr Knospenansätze bildet sie aus. Auch die Blütenbildung fällt viel größer aus.
Während der Wachstumsphase liebt die Silberakazie viel Wasser. Kurze Trockenphasen übersteht sie zwar gut, doch bekommen ihr kontinuierliche Wassergaben am besten. Auch Staunässe sollte vermieden werden. Die Pflanzerde sollte nicht zu kalkhaltig sein. Damit die Pflanzen schön strauchförmig wachsen, müssen sie schon als Jungpflanze regelmäßig gestutzt werden. Bei älteren Pflanzen am besten erst nach der Blüte schneiden. Im März nach der Winterpause erhält der Mimosenbaum alle zwei Wochen etwas Kübelpflanzendünger. Dieser kann bis September verabreicht werden.

Diese Akazienart ist nicht frostfest und liebt eine helle, luftige Überwinterung zwischen 5° und 15°C. Dunkle Räume sind nicht geeignet.

Info : Oft wird behauptet, das die Stickstoffdüngung bei Akazien nicht nötig ist, da in den Wurzelknollen das symbiotische Legumimosenbakterium ( Rhizobium legumimosarum ) sitzt, das den Stickstoff aus der Luft binden kann. Die Pflanzen sollten aber auf jeden Fall gedüngt werden, da diese Behauptung, dass Nährstoffzugaben überflüssig sind, falsch ist.

- Das Verpflanzen mögen Akazien nicht besonders. Auch für den Menschen ist diese Aufgabe nicht sehr schön, da Akazienwurzeln ausgesprochen unangenehm riechen. Zu groß gewordene Pflanzen können aber kräftig zurückgeschnitten werden.

Foto rechts:/ Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

GranatapfelbaumArt.-Nr.: 13196

 
Artikel-Bild-Granatapfelbaum
 
weitere Artikelbilder
Details


Granatapfelbaum / 25 Samen


( Punica granatum )


Eine der ältesten Kultur- und Kübelpflanzen !


Wissenswertes : Der Granatapfelbaum zählt zu den ältesten Kulturpflanzen und auch zu den ältesten Kübelpflanzen. Es galt als größte Zierde, einen Punicabaum zu besitzen. Daher sind auch heute noch in Botanischen Gärten Exemplare zu finden, die weit älter als hundert Jahre sind. Sie wächst aufrecht, ist sehr stark verästelt und wird in der Natur 2 bis 5 Meter hoch.

Die Blätter sind leuchtend grün und die besonders roten Trichterblüten stehen oft in Gruppen zwischen 3 und 5 an den Triebspitzen. Die Früchte werden hier jedoch nicht ausreifen. Alles in Allem eine schöne, langlebige und robuste Kübelpflanze. Übrigens finden Granatapfelkerne und Granatapfelsaft heute oft Verwendung in der mediterranen Küche.

Die ursprüngliche Heimat des Punica lag in Persien, heute ist die Pflanze im gesamten südeuropäischen Raum zu finden.

Da die Pflanze fast immer im Kübel gezogen wird, erreicht sie eine Höhe von 1,80m bis 2m und sollte in der Wohnung möglichst hell, aber vor praller Sonne geschützt stehen. Während der Sommerkultur ist ein sonniger Platz im Freien ideal.

Die Ansprüche an den Boden sind gering. Als Substrat reicht Einheitserde aus. Während der Wachstumszeit sollten Sie Ihrem Granatapfel viel Wasser geben und im Abstand von 3 bis 4 Wochen mit Kübelpflanzendünger versorgen. Bei Fruchtbildung ist jede Woche Dünger nötig.  Die Pflanze ist selbstbestäubend und deutlich starkwüchsiger als die kleinblättrige Sorte Nana. Die Blätter sind meist schmal und hellgrün und die schönen roten Blüten sind recht lange haltbar.
Die Überwinterung des Granatapfels sollte kühl erfolgen. 4° bis 10°C ist ideal. Während dieser Zeit werden die Blätter abgeworfen. Jetzt auch wenig wässern. Der Rückschnitt von dünnen und trockenen  Zweigen ist im Winter ratsam. Überwintern Sie die Pflanze warm, bleibt sie grün, wächst weiter und benötigt mehr Wasser. Dafür ist sie im Folgejahr nicht so blühwillig.

Die harten Samen über Nacht vorquellen lassen, anschließend auf feuchtes Anzuchtsubstrat streuen, leicht andrücken ( Lichtkeimer ) und bei einer Bodentemperatur von 20° bis 25°C  keimen die Samen nach 2 bis 4 Wochen.




Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

Große Speerlilie / SpeerblumeArt.-Nr.: 13241

 
Artikel-Bild-Große Speerlilie / Speerblume
 
weitere Artikelbilder
Details


Große Speerlilie / Speerblume / 10 Samen


( Doryanthes palmeri )

 

Selten Kübelpflanze mit gantischer Blüte  !


Wissenswertes : Eine spektakuläre Solitärpflanze aus der australischen Agavenfamilie mit einer gigantischen Blüte, deren Blütenstiel über 3-5 m lang wird, bereichert nun unsere Terrassen. Die Giant Lily ist eine excellente Kübelpflanze und wächst zwischen 1.50 m ? 2.50 m hoch. Die langen, breiten grünen Blätter sind rosettenartig angeordnet und die Blüte erscheint in einem kräftigem brilliant-rot mit einem weißen Innern.

Das Wachstum ist eher langsam und auch bis zur ersten Blüte vergehen einige Jährchen. Dennoch ist die große Speerblume eine dankbare und einfach zu pflegende Kübelpflanze, die später sogar bedingt frostfest ist.

Die immergrüne Giant-Spear-Lily stammt von der Ostküste Australiens und ist heute in vielen wärmeren Zonen beheimatet.

Das Wachstum ist eher langsam und auch bis zur ersten Blüte vergehen einige Jährchen. Dennoch ist die große Speerblume eine dankbare und einfach zu pflegende Kübelpflanze, die später sogar bedingt frostfest ist. In den Sommermonaten verlangt sie allerdings reichlich Wasser.

Als wärmeliebendes Kübelgewächs ist sie jedoch in einem Wintergarten oder im beheiztem Gewächshaus besser aufgehoben. Den Winter über können Sie die Blätter einfach locker zusammenbinden, so nimmt sie nicht ganz so viel Raum ein.

Die platten Samen können ohne Vorbehandlung auf feuchtem Anzuchtsubstrat verteilt werden. Dann dünn mit Erde bedecken und nur ganz leicht andrücken. Bis zur Keimung, die recht schnell erfolgt gleichmäßig warm und feucht halten. Ideal sind Temperaturen von 20°-25° C.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

GoldblattpalmeArt.-Nr.: 12385

 
Artikel-Bild-Goldblattpalme
 
weitere Artikelbilder
Details


Goldblattpalme / 10 Samen


( Chrysalidocarpus lutescens syn. Areca l. )


Besonders elegante und pflegeleichte Zimmerpalme !


Wissenswertes : Die Goldblattpalme entwickelt elegante, gebogene und leuchtend-gelbgrüne Fiederblätter, die an hellen Standorten auch einen Hauch von Goldgelb annehmen. Dieser Eigenschaft verdankt sie ihren Namen Goldblatt- oder auch Goldfruchtpalme. Sie wird in Kultur etwa 2-2,5 Meter hoch und zählt zu den dankbarsten und pflegeleichtesten Palmen überhaupt.

Ihre Heimat sind Madagascar und die Comoren.

Die Goldblattpalme bevorzugt helle Standorte, aber keine pralle Sonne.

Bei ausreichender Wässerung gedeiht die Palme auf jedem Boden. Besprühen Sie die Wedel häufiger mit kalkarmem Wasser. Die ideale Raumtemperatur liegt bei 16° bis 22° C. Versorgen Sie die Pflanze von April bis September alle 3 Wochen mit Palmendünger. Während der Sommermonate kann die Goldblattpalme als Kübelpflanze ins Freie gestellt werden. Allerdings muß sie auch dort vor praller Sonne geschützt werden.

Gießen Sie auch während der Wintermonate gleichmäßig, besprühen Sie die Wedel und stellen Sie die Palme hell. Sie übersteht Nachttemperaturen bis 12° C, wächst dann aber wesentlich langsamer. Da die Goldblattpalme viele schlanke Stämme ausbildet, können alte, braun gewordene Wedel direkt unten am Schaft abgeschnitten werden.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie die Samen über Nacht in raumwarmem Wasser vorquellen und setzen Sie das Saatgut anschließend 1 cm tief in feuchte Anzuchterde oder Kokosfaser. Stellen Sie das Anzuchtgefäß warm (22° bis 25° C) und lassen Sie die Erde nicht austrocknen, allerdings darf auch keine Staunässe entstehen. Die Keimung erfolgt nach etwa 2 bis 9 Wochen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

Schwarze Apfelbeere-AroniaArt.-Nr.: 13233

 
Artikel-Bild-Schwarze Apfelbeere-Aronia
 
grosses Artikel Bild
Details


Schwarze Apfelbeere / Aronia / 50 Samen


( Aronia melanocarpa )


Und noch ein Vitaminhammer ! Die Aronia-Beere aus Nordamerika


Wissenswertes:  Noch ein Geheimtipp unter den Wellnessbeeren - bzw. mittlerweile schon recht bekannt und viel im Umlauf.  Die wieder mal gesündeste Beere überhaupt ! Bei der Aroniabeere handelt es sich um einen frostfesten,  bis zu 2 m hohen Fruchtstrauch aus Nordamerika, der schon von den Indianern als Heilmittel und als stärkender Proviant für den Winter geschätzt wurde. Um 1900 wurde die Aroniabeere nach Russland eingeführt und dort von einem Obstbaupionier großflächig angebaut.

Und tatsächlich stellt diese Beere alle asiatischen sowie tropischen Früchte in den Schatten. Die antioxidativen Eigenschaften der Pflanzenstoffe sind zum Beispiel fast doppelt so hoch wie bei der Superfrucht Gojibeere.

Da es heute so viele Lebensmittel mit antioxidativen Kapazitäten gibt wurde ein neuer Begriff ins Leben gerufen: ORAC- Lebensmittel mit Zusatznutzen ( oxygen radical absorbance capaticy ). So lässt sich für den Verbraucher schnell erkennen in welchem Maße ein Lebensmittel geeignet ist, um bei der Neutralisierung von freien Radikalen unterstützend mitzuwirken.

Neben Saft lässt sich die Aroniabeere sehr vielseitig verwenden. Sie kann natürlich auch roh und getrocknet gegessen werden. Marmelade, Tee, Fruchtmus, und Naturkosmetik sind nur einige weitere Verwendungmöglichkeiten. Von dieser Pflanze und den Beeren werden wir in den nächsten Jahren wohl noch oft hören.

Der schädlingsresistente Aroniastrauch liebt helle bis sonnige Plätze. Er gedeiht zwar auch im Halbschatten, setzt dort aber deutlich weniger Früchte an und das Herbstlaub leuchtet nicht so schön.

An den Boden werden keine Ansprüche gestellt Einheitserde oder fester Gartenboden genügen dem kompaktem Strauch. Selbst mit geringen Wassergaben setzt die erste Ernte schon nach 2-3 Jahren ein. Die Blüte dauert etwa 2 Wochen und beginnt im Mai nach dem Blattaustrieb. Die runden violettschwarzen Beeren sind Ende September / Oktober reif und bilden leuchtend rotes Fruchtfleisch aus. Die Größe der Beeren liegt bei 1.5 cm Durchmesser und einem Gewicht von knapp 1 Gramm.

Das Herausschneiden der ältesten Triebe verstärkt das Wachstum im nächstem Frühjahr.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,07 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Die besondere Pflanze

- im Mai -
Jeden Monat ein anderes Produkt
Rosenapfel / Jamboiser
Syzygium jambos
Wunderbares Myrtengewächs  / für warme Standorte geeignet / flaumige weiße Blüten / Früchte duften nach Rosenwasser / 4 Korn
3,50 €

Ab Sofort !

Sonder-Aktionen / Sonderangebote

 
Qualitäts - Produkte
zu sensationell
günstigen Preisen !

In dieser Rubrik finden Sie zwar nicht "Unseren Auktionstisch am Meer", aber Produkte z.B. mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangebote von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben oder einfach tolle und einmalige Einkäufe von Pflanzen-Chargen aus Südeuropa und Asien. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und sozusagen zum "Schnäppchenpreis"  Stöbern Sie doch einfach mal !

 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica