Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

SUPERFOODS - Heimisches und Exotisches Obst sowie Gemüse mit überaus vielen und besonders wertvollen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Derzeit in aller Munde - im wahrsten Sinne des Wortes !

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen etliche bekannte und auch seltene "Vitaminwunderpflanzen" vor - sozusagen die Nährstoffbomben, die der Erhaltung unserer Gesundheit dienen können und sollen - vom afrikanischem Baobab, der Acerolakirsche, der Aroniabeere über den Moringa bis hin zur Gojibeere oder der leicht überschätzen Chiapflanze. Und alle können Sie hier selber aussäen,kultivieren und ernten. Dafür reicht oft sogar der kleinste Raum auf der Fensterbank oder dem Balkon. Die Pflanzen lassen sich in Töpfen, Kübeln und frei ausgepflanzt heranziehen.

Es macht auch noch eine Menge Spaß !

In vielen Erdteilen  ist man sich schon lange der hohen Bedeutung gesundheitsfördender Ernährung  bewusst und weiß die Nutzung pflanzlicher Sekundärstoffe zu schätzen. Die Begeisterung und der Trend - SUPERFOODS - kommt aus den USA und findet nun auch bei uns enormen Zulauf.

Diese Samen - Rubrik befindet sich gerade im Aufbau und wird noch erweitert.

Tibet Goji-BeereArt.-Nr.: 12984

 
Artikel-Bild-Tibet Goji-Beere
 
grosses Artikel Bild
Details

Tibet Goji-Beere / 200 Samen 

(Lycium chinensis )

 

 

Ein Vitamin-Hammer und winterhartes Gehölz - Ein Super-Food !



Wissenswertes: Der kleine sommergrüne, leicht überhängende Strauch wird circa 2 bis 3 Meter hoch, bildet leicht gebogene Äste mit nur wenig Dornen aus. Den lilafarbenen Blüten im Juni folgen ab August Unmengen von circa 2 cm großen orangeroten Goji-Beeren. In Europa wird sie eigentlich auch schon länger bekannt - im Volksmund ist das Gewächs schon länger als Gemeiner Bocksdorn angepflanzt worden. Die Goji-Pflanzen fruchten sehr zuverlässig und die beeren können frisch gegessen werden. Sie lassen sich genau so gut trocknen oder einfrieren.

In Zentralasien galt die Goji-Frucht von Alters her als allererste Wahl. Sie enthält 4.000 Prozent mehr Antioxidantien als Orangen und mehr B-Vitamine als jede andere Frucht. In Fachkreisen spricht man bereits von einer wahren Gesundheits- und Anti-Aging Sensation.Wobei es immer neue Untersuchungen mit unterschiedlichsten Ergebnissen gibt und die Gojibeere gar nicht mehr so sensationell sein soll, aber immer noch enorm sind.

Die Goji-Beere gedeiht an einem sonnigen Standort in armen und durchlässigen Böden. Sie toleriert sogar salzhaltigen Boden.Ideal ist die Haltung in einem Kübel oder im Boden sollte eine Rhizomsperre - wie bei Bambus - eingelassen sein, da sie Wurzeln starke Ausläufer bilden können.

Der Strauch ist schnellwachsend ( bis zu 90 cm im Jahr) und lässt sich am besten an einer Rankhilfe oder an einem Spalier kultivieren. In trockenen Jahreszeiten kann das rankende Gehölz 1-2 mal wöchentlich reichlich gewässert werden. Ab dem 3.Jahr trägt der Goji Strauch Früchte und an den jungen Langtrieben, die im darauf folgendem Frühjahr um 2/3 gekürzt werden müssen und einen starken Neuaustrieb zu fördern.

Die Pflanze ist bis -25° C winterhart. Ab Herbst empfiehlt es sich tote Äste und Zweige zu entfernen. Schneiden Sie zum Frühjahr des zweiten Jahres den Busch so weit, dass nur noch 4-6 Hauptzweige verbleiben.

Die Anzucht der Samen im Haus ist von Januar bis zum Herbst möglich. Lassen Sie die Samen über Nacht in Wasser vorquellen, streuen Sie sie anschließend über feuchtes Anzuchtsubstrat und bedecken Sie sie mit einer Klarsichtfolie.

Achtung: Die Gattum Lycium zählt zu den Nachtschattengewächsen (Solanacea).

Wie z.B. beim Tomatenstrauch sind die Pflanzenteile giftig.
Aber natürlich nicht die Früchte.

Foto links: lianem/Shotshop.com
Foto Rechts: simazoran/Shotshop.com



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,018 Euro / Korn
Anzahl:

GranatapfelbaumArt.-Nr.: 13196

 
Artikel-Bild-Granatapfelbaum
 
weitere Artikelbilder
Details


Granatapfelbaum / 25 Samen


( Punica granatum )


Eine der ältesten Kultur- und Kübelpflanzen !


Wissenswertes : Der Granatapfelbaum zählt zu den ältesten Kulturpflanzen und auch zu den ältesten Kübelpflanzen. Es galt als größte Zierde, einen Punicabaum zu besitzen. Daher sind auch heute noch in Botanischen Gärten Exemplare zu finden, die weit älter als hundert Jahre sind. Sie wächst aufrecht, ist sehr stark verästelt und wird in der Natur 2 bis 5 Meter hoch.

Und er gilt auch als "Superfood" - da das süßsaure Fruchtleisch sowie die Samen reich an Polyphenolen, Flavonoiden und Mineralstoffen sind. Nach Untersuchungen deuten diese Stoffe auf eine gute Wirkung gegen Arthrose, Krebs und Herzerkrankungen hin.

Die Blätter sind leuchtend grün und die besonders roten Trichterblüten stehen oft in Gruppen zwischen 3 und 5 an den Triebspitzen. Die Früchte werden hier jedoch nicht bzw. nur in guten Sommern mit viel Wärme ausreifen. Alles in Allem eine schöne, langlebige und robuste Kübelpflanze. Übrigens finden Granatapfelkerne und Granatapfelsaft heute oft Verwendung in der mediterranen Küche.

Die ursprüngliche Heimat des Punica lag in Persien, heute ist die Pflanze im gesamten südeuropäischen Raum zu finden.

Da die Pflanze fast immer im Kübel gezogen wird, erreicht sie eine Höhe von 1,80m bis 2m und sollte in der Wohnung möglichst hell, aber vor praller Sonne geschützt stehen. Während der Sommerkultur ist ein sonniger Platz im Freien ideal.

Die Ansprüche an den Boden sind gering. Als Substrat reicht Einheitserde aus. Während der Wachstumszeit sollten Sie Ihrem Granatapfel viel Wasser geben und im Abstand von 3 bis 4 Wochen mit Kübelpflanzendünger versorgen. Bei Fruchtbildung ist jede Woche Dünger nötig.  Die Pflanze ist selbstbestäubend und deutlich starkwüchsiger als die kleinblättrige Sorte Nana. Die Blätter sind meist schmal und hellgrün und die schönen roten Blüten sind recht lange haltbar.
Die Überwinterung des Granatapfels sollte kühl erfolgen. 4° bis 10°C ist ideal. Während dieser Zeit werden die Blätter abgeworfen. Jetzt auch wenig wässern. Der Rückschnitt von dünnen und trockenen  Zweigen ist im Winter ratsam. Überwintern Sie die Pflanze warm, bleibt sie grün, wächst weiter und benötigt mehr Wasser. Dafür ist sie im Folgejahr nicht so blühwillig.

Die harten Samen über Nacht vorquellen lassen, anschließend auf feuchtes Anzuchtsubstrat streuen, leicht andrücken ( Lichtkeimer ) und bei einer Bodentemperatur von 20° bis 25°C  keimen die Samen nach 2 bis 4 Wochen.




Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

Schwarze Apfelbeere-AroniaArt.-Nr.: 13233

 
Artikel-Bild-Schwarze Apfelbeere-Aronia
 
grosses Artikel Bild
Details


Schwarze Apfelbeere / Aronia / 50 Samen

( Aronia melanocarpa )


Und noch ein Vitaminhammer - Die Aronia-Beere aus Nordamerika !


Wissenswertes:  Noch ein Geheimtipp unter den Wellnessbeeren - bzw. mittlerweile schon recht bekannt und viel im Umlauf.  Die wieder mal gesündeste Beere überhaupt ! Bei der Aroniabeere handelt es sich um einen frostfesten,  bis zu 2 m hohen Fruchtstrauch aus Nordamerika, der schon von den Indianern als Heilmittel und als stärkender Proviant für den Winter geschätzt wurde. Um 1900 wurde die Aroniabeere nach Russland eingeführt und dort von einem Obstbaupionier großflächig angebaut.

Und tatsächlich stellt diese Beere alle asiatischen sowie tropischen Früchte in den Schatten. Die antioxidativen Eigenschaften der Pflanzenstoffe sind zum Beispiel fast doppelt so hoch wie bei der Superfrucht Gojibeere.

Da es heute so viele Lebensmittel mit antioxidativen Kapazitäten gibt wurde ein neuer Begriff ins Leben gerufen: ORAC- Lebensmittel mit Zusatznutzen ( oxygen radical absorbance capaticy ). So lässt sich für den Verbraucher schnell erkennen in welchem Maße ein Lebensmittel geeignet ist, um bei der Neutralisierung von freien Radikalen unterstützend mitzuwirken.

Neben Saft lässt sich die Aroniabeere sehr vielseitig verwenden. Sie kann natürlich auch roh und getrocknet gegessen werden. Marmelade, Tee, Fruchtmus, und Naturkosmetik sind nur einige weitere Verwendungmöglichkeiten. Von dieser Pflanze und den Beeren werden wir in den nächsten Jahren wohl noch oft hören.

Der schädlingsresistente Aroniastrauch liebt helle bis sonnige Plätze. Er gedeiht zwar auch im Halbschatten, setzt dort aber deutlich weniger Früchte an und das Herbstlaub leuchtet nicht so schön.

An den Boden werden keine Ansprüche gestellt Einheitserde oder fester Gartenboden genügen dem kompaktem Strauch. Selbst mit geringen Wassergaben setzt die erste Ernte schon nach 2-3 Jahren ein. Die Blüte dauert etwa 2 Wochen und beginnt im Mai nach dem Blattaustrieb. Die runden violettschwarzen Beeren sind Ende September / Oktober reif und bilden leuchtend rotes Fruchtfleisch aus. Die Größe der Beeren liegt bei 1.5 cm Durchmesser und einem Gewicht von knapp 1 Gramm.

Das Herausschneiden der ältesten Triebe verstärkt das Wachstum im nächstem Frühjahr.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,07 Euro / Korn
Anzahl:

Wu-Wei-Zi BeereArt.-Nr.: 13159

 
Artikel-Bild-Wu-Wei-Zi Beere
 
grosses Artikel Bild
Details


Wu-Wei-Zi Beere / 30 Samen


( Schisandra chinensis )


Uralte Heil-und Obstpflanze mit den 5 Geschmacksrichtungen !


Wissenswertes: Die dekorative Rankpflanze ist schon seit über 2000 Jahren in Asien als Heilpflanze und Obstgewächs bekannt. Sie wurde schon in der späten Han-Dynastie erwähnt und gilt als eines der besten tonisierenden Kräuter Chinas. Wu-Wei-Zi bedeutet übersetzt Pflanze der fünf Geschmacksrichtungen.

Man verspürt beim Verzehr der roten Beeren süß-sauer-scharf-salzig und bitter. In Europa ist die China-Beere, Chinesische Beerentraube oder Chinesisches Spaltkörbchen, wie sie auch genannt wird, seit 1860 bekannt, aber in den letzten Jahren erst richtig entdeckt worden.

Die Pflanze ist robust, pflegeleicht, selbstfruchtend, winterhart und fruchtet bereits im zweiten Jahr.

Heimisch ist die Kletterpflanze in Korea, Japan und China.

Die Schisandra - Beeren sollen bei Depressionen, Stress und Vergesslichkeit helfen, aber auch beruhigen und bei Schlaflosigkeit hilfreich sein. Aus den getrockneten Blättern und Beeren lässt sich ein Tee zubereiten. Die Früchte eignen sich ebenso für Säfte, Gelee, Marmelade etc. Sie enthalten Vitamin C, B 6 und E. Ebenso enthalten sie das Provitamin A, Mineralien und Spurenelemente.

Das Rankgerüst oder Spalier sollte an einem halbschattigen bis sonnigen Standort platziert werden.
Als stark und oft mehrere Meter pro Jahr wachsende Pflanze benötigt die Schisandra nährstoffreiche und durchlässige Erde. Die Erde sollten Sie nie ganz austrocknen lassen. Im Sommer sogar etwas mehr wässern. Zur Stärkung können Sie von April bis Ende September mit Kübelpflanzen- oder Obstbaumdünger düngen. Die rosafarbenen, sehr aromatisch duftenden Blüten erscheinen im Mai / Juni und die roten Beeren, die an langen Rispen hängen, sind im September / Oktober reif.

Die Pflanze ist absolut winterhart.

Fotos: russ/Shotshop.com



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

SUPERFOODS ( Buch )Art.-Nr.: 12838

 
Artikel-Bild-SUPERFOODS ( Buch )
 
grosses Artikel Bild

SUPERFOODS

ANBAUEN UND ERNTEN / Heimische Fitmacher und Exotische Vitaminwunder !

  • Der Pflanzenratgeber - Ernte mit Mehrwert - und mit kostenloser App
  • Heimische Fitmacher und exotische Vitaminwunder
  • Mit den 8 goldenen Regeln für den Anbau von SUPERFOODS.
  • Autor: Gartenjournalist und Buchautor Joachim Mayer
  • 64 Seiten / 1. Auflage 2016
  • über 90 Farbfotos,
  • 16.5 x 20 cm, Broschiert

Hier finden Sie geballtes Pflanzenwissen mit ausführlichen Pflanzen-Portraits einheimischer   und  exotischer Superpflanzen mit Informationen zur Pflege und Verwendung.  

Statt für bisher 9,30 Euro nun für 3,95 Euro                                                   

Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
Anzahl:

MoringaArt.-Nr.: 12925

 
Artikel-Bild-Moringa
 
weitere Artikelbilder
Details


Moringa / 15 Samen


( Moringa oleifera )


Die absolute Superpflanze !


Wissenswertes: ...mit den unendlichen Anwendungsmöglichkeiten von allen Pflanzenteilen - zu Recht -  der Wunderbaum genannt !

Diese schnellwachsende, sommergrüne Pflanze wird als Nutz- und Zierpflanze kultiviert, gedeiht auf fast jedem Boden und bildet gefiederte Blätter aus. Die goldfarbenen Blüten duften nach Honig.Im Topf oder Kübel wird der Moringa zwischen 1 -3 m hoch, kann jedoch nach Bedarf gestutzt werden.

Die Moringa stammt aus den heißen und trockenen Regionen Nordostafrikas.

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort. Ideal ist im Sommer auch ein geschützter Platz im Garten.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie die Samen über Nacht in raumwarmem Wasser vorquellen und setzen Sie sie anschließend 1 cm tief in feuchte Anzuchterde oder in fertige Kakteenerde mit etwasa Quarzsand versetzt. Die Keimung erfolgt oft schon nach 7 bis 20 Tagen. Wichtig ist ein warmer Standort ( z. B. auf der Heizung ) und die Erde nur leicht feucht halten. Auf keinen Fall darf diese, auch nach der Keimung zu nass sein. Ruhig etwas trockener halten.Wählen Sie bereits zu Beginn einen Topf mit 15 cm Durchmesser, da die Pflanzen schnell wachsen und schützen Sie die Moringa vor starkem Wind. In kühleren Gegenden läßt sich die Pflanze nur in Gewächshäusern, Wintergärten oder Wohnungen halten.

..und nun zu den Außergewöhnlichen Fähigkeiten und der vielfältigen Verwendung !

Die Blätter : Junge Blätter können Sie bis auf die blattlose Zeit durchgehend pflücken und für die Teeaufbereitung ( bei Durchfall oder Magenproblemen ), für Smoothies oder in Suppen einsetzen. Sie besitzen eine leichte Schärfe. Bei Kopfschmerzen werden die Schläfen mit den Blättern eingerieben. Sie sollen auch bei Hautreizungen wirken.

Die Samen : Diese sind in der Lage verunreinigtes Wasser Bakterienfrei zu machen.Sie können aber auch aufgrund ihrer antibiotischen und entündunghemmenden Eigenschaften Rheuma, und Krämpfe, sowie Gicht zu bekämpfen. Dafür werden sie geröstet, anschließend zerkleinert und nit Kokosöl vermengt. Dieser Brei wird dann auf die betreffenden Körperteile aufgetragen.

Die Wurzeln: Sie haben ähnliche Eigenschaften wie die anderen Pflanzenteile, jedoch ist die Konzentration in den Wurzeln deutlich höher.In Afrika werden die Wurzeln zu Brei verarbeitet und in Umschlägen gegen Rheuma angewendet.  

Kein anderes Nahrungsmittel kann unserem Körper so dermaßen viele Vitamine, Nährstoffe und Mineralien zuführen und zur Verfügung stellen, wie der Moringa !

Moringaprodukte und Präparate in kontrollierter Qualität gibt es mittlerweile in etlichen Bioläden - vom Moringa Wildwuchs-Tee, Moringa Mandel-Keksen über Moringa-Blattpulver, Öl,Kapseln bis hin zu Moringa-Blättern.

Auch in den Restaurant-Küchen haben Moringa-Rezepte schnell den Einzug gefunden und es ist ein Bewusstsein für gesundes und dennoch leckeres Essen entstanden. Vorreiter sind wie immer die hippen Metropolen dieser Welt und ihre jungen, wilden kreativen Köche mit wirklich tollen Rezepten.

Die Moringa -  Fettsäuren sind in der Lage den Blutzuckergehalt zu senken und so geht es weiter und weiter und weiter.... und deshalb haben wir auch ein 80-seitiges Buch über Moringa im Programm. Spannend und faszinierend !



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,233 Euro / Korn
Anzahl:

Der Wunderbaum Moringa (Buch)Art.-Nr.: 12832

 
Artikel-Bild-Der Wunderbaum Moringa (Buch)
 
grosses Artikel Bild

Der Wunderbaum Moringa 

Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur

 

 Gibt es eine Heilpflanze gegen fast alle körperlichen Beschwerden? Ja! Das Zauberwort heißt "Moringa". Doch der eiweißreiche "Wunderbaum" aus Indien und dem Himalaya birgt noch weit mehr Überraschungen - und derart viele hochdosierte Vitamine und Mineralien, dass er mittlerweile Biologen in aller Welt fasziniert. In diesem Buch erfahren Sie alles Wissenswerte über das ayurvedische Lebenselixier.

"Moringa ist wirklich ein faszinierender Baum - er schafft es sogar, Bakterien zu töten! Im alten Indien wurde er auch 'Wunderbaum' genannt. Man muss sich vorstellen: Um einen Liter Wasser bakterienfrei zu machen, braucht man gerade mal 1/10 Gramm Moringa-Samen..."  (Ranga Yogeshwar in der SWR-Sendung "Die große Show der Naturwunder" vom 1. November 2007)

  • Autor: Erwin G. Bruhns und Hans-Peter Zgraggen    
  • 80 Seiten / Broschiert  
  • Format 20,8 x 14,6 cm
Preis: 10.75 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.51 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 - im Juli -

"Punica" Granatapfel

 Eine der ältesten
Kultur & Kübelpflanzen
Tolles Sommergewächs / lange Blütezeit / knorriges Holz / pflegeleicht
 25 Samen / 3,50 € 
auch ein Superfood !
 Schnäppchen !
 
  Produkte zu sensationell günstigen 
Preisen !
"Alter Schwede" - In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit –  Viel für Wenig" - und Sie "Setzen auf´s richtige Pferd"  bei unseren Produkten und Zubehör mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangeboten von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und "Nur so geht´s" - Stöbern Sie doch einfach mal !
 
 
 
 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica