Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Vorschau
Liebe Samen- und Pflanzenfreunde,
in dieser Rubrik stellen wir Ihnen Samen von Pflanzen vor, die wir laufend ergänzen und demnächst neu in unserem Shop aufnehmen werden. Solange sich die Sorten in dieser Rubrik befinden, können sie auch
noch nicht bestellt werden.

Sobald die Samen lieferbar und auf gute Qualität und Keimrate untersucht worden sind, ordnen wir sie der entsprechenden Samen-Raritäten-Gruppe zu. Am einfachsten finden Sie diese dann durch Eingabe des Namens in dem Suchfeld oben rechts. Zu dem erscheinen sie auch in der Kategorie Neuheiten 2020. 
 

B - China-EibeArt.-Nr.: 20177

 
Artikel-Bild-B - China-Eibe
 
grosses Artikel Bild
Details


China-Eibe / Zimmer - Freilandbonsai / 10 Samen


Podocarpus macrophylla `maki` )


 "Die Buddhisten-Kiefer" /  Immergrüner Tempelbaum !


Wissenswertes: Ein langsam wachsender, immergrüner und sehr robuster Bonsai aus Asien, der dunkelgrüne, längliche und fast lederartige-eibenähnliche Nadeln hervorbringt.Die wachsen spiral angeordnet in Büscheln und sind bei der Varietät `Maki`noch kürzer und kompakter. Dieser Podocarpus kommt überwiegend in China vor und ziert dort viele Tempelgärten, in denen uralte Exemplare wachsen und dort solitär aufgestellt sind.Im Frühjahr setzen die China-Eiben gelbe Kätzchenblüten an. Der attraktive, im Englischen bezeichnete "Buddha-Pine-Tree" ist schnitt- und drahtverträglich.

Als immergrünes Gewächs kann der Bonsai eigentlich ganzjährig geschnitten werden, jedoch ist die beste Zeit für den Rückschnitt der Neutrieb von Mai bis Oktober. Sobald die Nadeln 6-8 cm lang sind, dürfen sie auf 2-4 cm gekürzt werden. Ein Rückschnitt der Äste sollte idealer Weise vor dem Austrieb im März oder April stattfinden.

Auch eine Drahten der noch weichen Zeige kann am besten im März und April oder im Oktober vorgenommen werden. Achten Sie darauf, das die nadelartigen Blätter nicht mit eingedrahtet werden.

Die China-Eibe liebt halbschattige bis sonnige Plätze und kommt aber auch mit wenig Wenig Licht gut zurecht. Mit Ausnahme der Sommermonate ist der Wasserbedarf nicht so hoch - allerdings darf der Erdballen nie ganz austrocknen. Von Mai bis in den Oktober ist ein Standort im Freien möglich. Dieser sollte halbschattig sein und nicht in der prallen Sonne sein.

Von Mai bis Ende August empfiehlt sich eine Düngung im Abstand von 3 Wochen oder die Gabe von organischen Langzeitdünger.

Der Podocarpus ist in einer Keramikschale nicht wirklich winterhart und sollte daher vor Frost geschützt platziert sein.In der Wohnung sind Temperaturen von 15-20° C perfekt - allerdings nicht über der Heizung, da die Luft dort zu trocken ist.

Das Umpflanzen geschieht eher selten und kann im Abstand ca. alle 3 Jahre erfolgen. Gleichzeitig können Sie bei zu starker verwurzelung einen leichten Wurzelschnitt vornehmen.Danach eignet für das Umtopfen in eine größere Bonsaischale handelsübliche Indoor-Bonsaierde oder ein Gemisch aus Lehm / Torf / Sand im Verhältnis 1:1:1

Erscheinungsdatum: 10.04.2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik - Raritäten - Bonsai.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage

Australian Christmas TreeArt.-Nr.: 20176

 
Artikel-Bild-Australian Christmas Tree
 
grosses Artikel Bild
Details

Australian Christmas Tree / 5 Samen 

( Nuytsia floribunda )

 

Einzigartig auf der Welt  -  und ein Schmarotzer mit Honigduft ! 



Wissenswertes:  SO UNGLAUBLICH ORANGE !   Dieser spektakuläre, kleine und immergrüne Baum stammt aus dem Westen Australiens und blüht auf der Südhalbkugel von Oktober bis Januar. Dann ist er üppig mit so vielen leuchtend orange farbigen Blüten überzogen, das die Australier ihm den Namen W.A. Christmas Tree gegeben haben. Die langen Blütenstände sitzen am Ende der weit verzweigten Äste und sind mit jeweils 3 Einzelblüten ausgestattet und duften herrlich nach Honig. Die Blätter sind schlank und bis zu 10 cm lang.

Ebenfalls außergewöhnlich ist die Tatsache das es sich beim Australischen Weihnachtsbaum um einen `Semi-Parasiten` handelt - also einen Schmarotzer, einen Wurzelparasiten, der eine Wirtspflanze benötigt. Er braucht zum Überleben also die Wurzeln von Gras oder einen anderen Gewächs.

In der Natur wächst die Nuytsia, von deren Gattung es nur diese eine Art gibt, auf sandig-felsigen Böden oder in Heidelandschaften und wird ca. 5-7 Meter hoch.

Die Vermehrung aus Samen ist recht einfach und da die Pflanze nicht besonders wählerisch ist, reicht es aus ein Büschel Gras mit in die Erde zu geben. Die Samen keimen innerhalb von 5 Wochen und können dunkel sowie kühl gestellt werden. Vor Schlangen sicher platziert - ist in unseren Breiten wohl nicht erforderlich.

An einen hellen und sonnigen Standort gedeiht das junge Gewächs schnell. Zusammen mit der ersten Wirtspflanze sollten Sie dann beim Umsetzen in den größeren Kübel eine weitere gut durchwurzelte andere Pflanze geben.

Der Grund warum Jungpflanzen in den ersten 2-3 Jahren immer wieder eingegangen sind liegt sehr wahrscheinlich an der fehlenden Wirtspflanze, die für das Gedeihen vom Australian Christmas Tree notwendig ist.

Bei Kübelhaltung gut wässern und junge Pflanzen sogar noch etwas feuchter halten.

Später ist das Wachstum eher langsam und sie können sich hoffentlich lange an einem seltenen und besonderen Australischen Gewächs erfreuen.

Fotos: fotofritz/Shotshop.com

Erscheinungsdatum: 5.4. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik - Raritäten - Australien und Mediterrane Pracht und Tropenzauber




Preis: 4.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.29 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,90 Euro / korn
Produktanfrage

Cook-Pine AraukarieArt.-Nr.: 20162

 
Artikel-Bild-Cook-Pine Araukarie
 
weitere Artikelbilder
Details


Cook-Pine Araukarie / 2 Samen 

( Araucaria columnaris )

 

"Ein schräge Sache"  -  immer zum Äquator geneigt !



Wissenswertes: Die riesige und immergrüne Araukarie stammt aus Neukaledonien / Australien / Polynesien und wird in der Natur bis zu 55 m hoch.  Sie kann somit als Baumriese bezeichnet werden.

Doch das alleine zeichnet sie noch nicht aus - das besondere ist ihr Wuchs. Der Urzeitbaum besitzt im unteren Stammbereich nie Äste und mit zunehmendem Alter entstehen dann etwas höher kurze Verzweigungen, die ein wenig konisch zulaufen. 

Und dabei wächst die Cook-Araukarie immer schräg - der leicht schräg wachsende Stamm zeigt dabei Richtung Äquator ( also gen Süden - für alle die auf der nördlichen Halbkugel wachsen ). Die Bäume auf der südlichen Hemisphäre wachsen auch schräg, nur zur anderen Seite geneigt !

Warum das so ist, wird immer noch erforscht. Botaniker haben bereits über 300 Bäume vermessen und diese wachsen mit einer durchschnittlichen Schräglage von ca. 8 Grad - das ist doppelt so schräg wie der berühmte Turm von Pisa !

Noch gibt es dafür keine wissenschaftlichen Erklärungen dafür, ob es zu wenig Licht oder zu viel Wind ist, der dieses Phänomen auslöst. Es können aber auch Beschädigungen des Erbguts sein, die dafür verantwortlich sind..... SELTSAM- und so gibt es noch haufenweise Rätsel der Natur.

Der Baum ist unter weiteren Namen wie Säulen-Araukarie, New Caledonien Pine oder Coral Reef Araucaria bekannt, da er auf Hawaii auf einem Boden gedeiht, der aus abgestorbenen  und zerkleinerten Korallen besteht.

Aber auch hier lässt sich diese Araukarie auf feuchten nährstoffreichen Böden gut kultivieren - eine Kübelhaltung ist ebenso spannend, da das Gehölz im Winter Temperaturen bis - 1° C übersteht. Es kann also lange im Freien verbleiben. Die saftig grünen Blätter sind wechselständig.

Gießen Sie während der Sommermonate viel und im Winter wenig. Von April bis Oktober sollten Sie die Pflanze alle 3 - 4 Wochen mit flüssigem Universaldünger versorgen. Die Araukarie kann viele Jahre im Topf kultiviert werden. Ein Umtopfen ist jedes 3.Jahr ratsam.

Die Pflanze ist nicht wirklich winterhart und sollte keinen starkem Frost ausgesetzt werden. Bei trockener Zimmerluft können Sie ab und zu mit entkalktem Wasser besprühen. Dieses beugt auch Schädlingsbefall vor.

Die Samen können Sie etwas verteilt mit der flachen Spitze in das feuchte Anzuchtsubstrat drücken, dünn bedecken und mittels eines Zerstäubers durch Besprühen der Erdoberfläche immer leicht feucht halten. Die Keimung erfolgt recht zügig. Keimtemperaturen von 18 - 22 C. sind ausreichend.

Erscheinungsdatum: Mitte Mai 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Urzeitpflanzen - Nadelbäume  und Mediterrane Pracht


Preis: 9.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.62 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
4,75 Euro / Korn
Produktanfrage

Strand-WolfsmilchArt.-Nr.: 20161

 
Artikel-Bild-Strand-Wolfsmilch
 
weitere Artikelbilder
Details


Strand-Wolfsmilch / 15 Samen 

( Euphorbia paralias L.)

 

"Auf Sand gebaut" - und dennoch fest verankert !



Wissenswertes: Die Strand- oder Meer-Wolfsmilch ist eine ausdauernde, also mehrjährige und krautige Pflanze, die zu den Halophyten gehört - dabei handelt es sich um salzliebende Gewächse, die meist in Küstennähe bzw. in unmittelbarer Wassernähe in den Dünen und sogar direkt am Strand angesiedelt sind. Sie bevorzugen reinen Sand und verankern sich dort mit ihrer dünnen aber langen Pfahlwurzel.

Im Englischen heißt diese Euphorbia `Sea Spurge` und wird zwischen 20-70 cm hoch.

Ihre Heimat ist der gesamte Mittelmeerraum bis hin nach Marrokko.

Die grünen, leicht fleischigen Zweige verfärben sich ins rötliche und wachsen aufrecht. Zwischen Mai und September erscheinen die gelben Trugdolden / Blüten, die von einer Becherartigen Hülle aus Hochblättern umgeben sind und am Ende der Triebe sitzen.

Die Pflanzen bilden Samen aus, die in Kapseln sitzen und bei Reife aufspringen und heraus geschleudert werden.  Etwa die Hälfte der Samen sind schwimmfähig, sowie Salzwasserbeständig und so kann eine Verbreitung auch über den Meeresweg stattfinden.

Hier kann die Strand-Wolfsmilch ganz einfach in Sand ausgesät werden - das Gefäß sollte nur etwas tiefer sein, um den Wurzeln ausreichen Raum zu bieten.

Erscheinungsdatum: Anfang Mai 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Sand-und Dünenpflanzen  und Mediterrane Pracht


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Produktanfrage

GR - Rosa PampasgrasArt.-Nr.: 20160

 
Artikel-Bild-GR - Rosa Pampasgras
 
weitere Artikelbilder
Details


Rosa Pampasgras / 100 Samen 

( Cortaderia selloana `rosea` )


Dekoratives Ziergras setzt Akzente in jedem Garten !

 

Wissenswertes: Die dichtbuschige, imposante Grasstaude wächst aufrecht bis überhängend und wird stolze 2-2,5 m hoch. Sie bildet fedrige, rosafarbene Blütenähren aus, die selbst schon eine Länge von 100-150 cm erreichen. Die Blütezeit liegt im September und Oktober und dann wirkt das Pampasgras noch prachtvoller. Es verdient einen besonderen Standort - entweder im großen Kübel oder an freier Stelle im Garten. Auch mehrere Horste als Gruppe gepflanzt sind echte Hingucker - sie benötigen als Flachwurzler halt nur etwas mehr Platz.

Heimisch ist das Pampasgras in der Pampa von Brasilien, Chile und bis in die Mitte Argentiniens. Doch heute erinnert nur der Name noch an die Herkunft aus Südamerika, ist es hier doch so oft zu sehen, das man das Gefühl hat, es wäre von hier.

Sonnige und warme Plätze geben dem Riesengras gesundes Aussehen. Der Boden sollte  feucht, nährstoffreich und durchlässig sein. Im Sommer wird viel Wasser verlangt und auch Dünger ist notwendig. 

Ein Rückschnitt sollte immer erst im Frühjahr erfolgen. Zum einen bietet das eingetrocknete Laub einen Winterschutz und bei vielen Arten führt ein Herbstrückschnitt zur Fäulnis. Besonders im Winter bei Schnee sind Gräser wahre Gartenschönheiten. Das Pampasgras ist empfindlich gegen Winternässe. Daher die Horste zusammenbinden und mit Laub, Reisig oder Torf einpacken. Der Rückschnitt erfolgt dann im zeitigen Frühjahr.

Für die Anzucht drücken Sie die Samen verteilt in feuchtes Anzuchtsubstrat. Sie können die Keimquote noch enorm erhöhen, indem Sie circa 25% Perlite beimischen. Dieses Naturprodukt speichert Wasser, ist wärmespeichernd und wirkt bodenbelüftend. Bei 20° - 25°C und gleichmäßiger Feuchtigkeit keimt das Saatgut nach 10 - 20 Tagen. 

 Erscheinungsdatum: ca. 2.4.2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik  Mediterrane Pracht - Tropenzauber-Sommergarten - Gräser und Bambus


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,04 Euro / Korn
Produktanfrage

Feuerspieß / Cardinal FlowerArt.-Nr.: 20157

 
Artikel-Bild-Feuerspieß / Cardinal Flower
 
weitere Artikelbilder
Details


Feuerspieß / Cardinal Flower / 10 Samen 

( Odontonema cuspidatum )


Die Hawaiianer nennen ihn "Fleckige Zahnseide" - Skurril !

 

Wissenswertes: Leuchtend rote, aufrechte Blüten und bis zu 25 cm lange Dolden bildet dieser außergewöhnliche Busch aus Mittelamerika aus. Dort kommt er vorwiegend in Mexiko vor und ist mittlerweile ein beliebter Zierstrauch in Südeuropa, auf den Kanaren und kann bei uns perfekt im Kübel gehalten werden.

Die röhrenförmigen Blüten sind bei Vögeln und Insekten heiß begehrt, da sie viel Nektar ausbilden. Der pflegeleichte Feuerspieß blüht sogar im Schatten gut und seine Farbenpracht hält vom Spätsommer bis zum Winter. Die originelle Namensgebung der Einwohner von Hawaii, die den Busch ja "Fleckige Zahnseide" nennen, bezieht sich wohl auf die Blütenform - ist mit einiger Fantasie wohl denkbar.

Die Pflanze ist immergrün, schnellwachsend, schnellblühend und gedeiht zu einem Strauch von ca. 2 m Höhe. Die länglich ovalen Blätter sind glänzend und hell-bis dunkelgrün.

Etwas Verwirrend und konfus ist seine botanische Namensgebung, da das Gewächs unter mehreren Namen geführt wird und keine Einigung in Sicht ist. Daher können Sie den Odontonema cuspidatum auch unter O. tubaeforme sowie O. strictum finden.

Betreffs der Pflege gibt es aber klare Anhaltspunkte. Der Standort kann schattig , halbschattig und sonnig sein. Der Feuerspieß toleriert auch längere Trockenheit und benötigt durchlässige und nährstoffreiche Erde. Eine Düngung im Abstand von etwa 4-6 Wochen ist empfehlenswert und im Winter wird kaum noch gegossen. Dann sollte die Überwinterungstemperatur auch nur zwischen 10°-17° C liegen - also eher kühl.

In den Sommermonaten lässt sich die Pflanze auch im Garten halten und eignet sich gut als Hintergrundpflanze, wenn davor kleinere Sträucher gesetzt werden.

Sollten einige Seitentriebe bzw. Zweige ein wenig hängen, können Sie diese einfach abschneiden.

Der Feuerspieß bildet nur selten Samen aus und daher ist frisches Saatgut leider nicht immer verfügbar. Die Vermehrung klappt allerdings problemlos.

Erscheinungsdatum: ca. 20.5.2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik  Mediterrane Pracht und Tropenzauber


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage

Blutblume / Pinsel-LilieArt.-Nr.: 20143

 
Artikel-Bild-Blutblume / Pinsel-Lilie
 
weitere Artikelbilder
Details


Blutblume / Pinsel-Lilie / 5 Samen


( Haemanthus pubescens )

 

Atemberaubendes Amaryllisgewächs aus Südafrika !


Wissenswertes: Die knollige Staude mit ihrem kurzem Blütenstand, die wie  große rote Puderquasten aussehen und den gesprenkelten Blütenstielen fällt sofort ins Auge. Obwohl die Pflanze mit 35-50 cm Höhe eher winzig ist, wird man sie nicht übersehen. Die schönen roten Blüten erscheinen hier in Mitteleuropa im August und September, während sie an warmen Naturstandorten bereits ab Juni blüht.

Die in Südnamibia und am Küstenstreifen Südafrikas vorkommende Blutblume verdankt ihren Namen der Tatsache, das sobald der dickfleischige Blütenschaft verletzt oder abgebrochen wird, roter Saft austritt.
 
Dieses Zwiebelgewächs ist leicht zu ziehen und auch problemlos in der Kultur, sofern man sich an einige wenige Pflegetipps hält.

Sie bevorzugt helle und halbschattige Standorte und kann die Sommermonate genauso im Freien im Halbschatten verbringen.

Die Haemanthus liebt Wärme und helle bis halbsonnige Standorte. Im Sommer fühlt sie sich bei 20° -25° C am wohlsten. Sie benötigt kalkarmes Wasser und bevorzugt gleichmäßige Wassergaben. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, da schnell die Gefahr von Wurzelfäule besteht.

Im Herbst nach der Blüte dann deutlich weniger gießen und den Winter über kann sie etwas kühler bei 10°-15° C an einem hellen Platz verbringen.

Jede einzelne Pflanze bildet 2 Blätter aus, die zwischen 6-30 cm lang werden können und auf der Unterseite rotbräunlich sind. Auch die Blätter werden abgeworfen, was oft auch vor der Blüte geschieht.

Wichtig ist eine kalkarme Erde mit guter Drainage. Humusreiche Erde eignet sich, zum besseren Wasserablauf können noch kleine Kieselsteine oder Kies auf den Topfboden gegeben werden, da ja Staunässe unbedingt vermieden werden sollte.

Die Pinsel-Lilie lässt sich nicht nur über Knollen sondern auch gut über Samen vermehren. Diese wachsen in fleischigen Samenhüllen heran und sie sind reif sobald die Hülle gelb wird. Das Saatgut muss konserviert werden, da es nicht ausreichend lange keimfähig bleibt. 

Zur Keimung sind hohe Temperaturen von 24°-27° C notwendig. Es eignet sich am besten reiner, kalkarmer Sand für die Anzucht. Streuen Sie die  Samen einfach auf den Sand, drücken sie leicht an und feuchten den Sand z. B. durch besprühen an. Dann das Gefäß mit einer transparenten Folie abdecken um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erhalten. Diese Folie alle 2 Tage für einige Stunden entfernen oder aber ein Minigewächshaus verwenden.6-7 Wochen nach Erscheinen der Sämlinge können diese dann pikiert / umgetopft werden.

Erscheinungsdatum: Anfang Mai 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Tropenzauber, Afrika und Mediterrane Pracht.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,7 Euro / Korn
Produktanfrage

SK- Mohn - Blauer ScheinmohnArt.-Nr.: 20124

 
Artikel-Bild-SK- Mohn - Blauer Scheinmohn
 
grosses Artikel Bild
Details


Blauer Scheinmohn / 30 Samen


( Meconopsis betonicifolia )



So herrlich Himmelblau und Außergewöhnlich !


Wissenswertes: Der mehrjährige Blaue Scheinmohn, auch Tibet-Scheinmohn oder Himalayan Poppy genannt, bezaubert mit seinen leuchtend Himmelblauen bis zu 10 cm großen Blüten und stammt aus Tibet und Mynamar. Diese erscheinen im Juni und Juli. Durch abknipsen der sich ausbildenen Fruchtkapseln lässt sich die Blütephase noch verlängern.

Die ausdauernde Mohnstaude erreicht eine Höhe von 30 - 100 cm und da sie horstbildend ist einen Durchmesser von gut 30-50 cm. Im Kübel reicht es aus eine Pflanze zu setzen und im Freiland sollten nicht mehr als 4 Pflanzen pro Quadratmeter wachsen.Die hellgrünen Blätter und die Stiele sind behaart.

Besonders beliebt ist die Mohnpflanze bei den Bienen, die dort ausreichen Nahrung finden.

Der Boden bzw. die Erde sollte humusarm sein und im sauren Bereich liegen. Ideal ist ein Ph-Wert von 4,5 bis 5,5.
Bevorzugt werden halbschattige Standorte, an denen nur einige Stunden die Sonne scheint. Da die Pflanze trotz ihrer Größe doch recht zierlich ist, empfiehlt sich auch ein leicht windgeschützer Platz.Der Blaue Scheinmohn gedeiht im Topf, Balkonkasten und Beet gleichermaßen gut und ist eine Berreicherung für jeden Steingarten.

Viele Nährstoffe werden nicht gebraucht und im Herbst sollte ein Rückschnitt erfolgen und das Rhizom dann trocken überwintern.

Für die Aussaat eignet sich die Anzucht im Haus oder später dann die Direktaussaat im Freiland, wobei leichte Fröste kein Problem darstellen.
Die Anzucht erfolgt schnell und ist ebenfalls einfach.

Foto-Links: /Shotshop.com       Foto-Rechts: Julieart/Shotshop.com

Erscheinungsdatum: leider erst im Frühjahr 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten -  Mohnblumen -Sommerblumen und Mediterrane Pracht



Preis: 4.90 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.32 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,16 Euro / Korn
Produktanfrage

K - Kalanchoe Mala MadreArt.-Nr.: 19467

 
Artikel-Bild-K - Kalanchoe Mala Madre
 
grosses Artikel Bild
Details


Kalanchoe - Mala Madre / 10 Samen


( Kalanchoe conocida )
 



"Schlechte Mutter" oder "Mother of Thousands Plants"



Wissenswertes: Dieses bizarre und immergrüne Dickblattgewächs fällt sofort ins Auge und fasziniert. Ursprünglich stammt es von Madagaskar und hat sich heute stark in Südamerika ausgebreitet - dort ist es vorallem in Zentral-Argentinien anzutreffen.

Die Sukkulente ist einfach in der Haltung, wächst recht langsam und benötigt ausser einem sandig-kalkhaltigen Boden mit guter Drainage ( z.B.handelübliche Kakteenerde ist genauso möglich ) kaum Pflege.Auch Düngegaben sind nicht notwendig. Ideal ist ein heller Platz mit Morgensonne, pralle Mittagssonne dagegen sollte vermieden werden.

Diese Kalanchoe erreicht eine Höhe zwischen 30 -150 cm und die Argentinier haben dem Gewächs schon recht böse Namen zugedacht. So wird sie dort "Mala Madre" - Schlechte Mutter genannt. Das bezieht sich auf die Vermehrung beziehungsweise auf die Nachfahren. An ihren langen Blatträndern und Spitzen bilden sich unendlich viele Brutknospen - sogenannte Kindel. Diese "Baby" Jungpflanzen werden einfach von der Mutterpflanze abgeschüttelt bzw. fallen bei Wind dann ab und werden so verteilt. Dort wo sie auftreffen und liegenbleiben, beginnen sie recht schnell anzuwurzeln.

Aufgrund dieser Vielzahl von kindeln wird sie im Englischen gerne "Mother od Thousand Plants" betitelt.

Bei der Kultur in der Wohnung kommt die Pflanze wohl kaum zur Blüte und auch in der Natur gibt es nur selten Exemplare die noch Samen ausbilden.

So ist sie auf jeden Fall eine ausgefallene Sukkulente und Berreicherung für Liebhaber seltener Pflanzen.

Erscheinungsdatum: leider noch unbestimmt

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten -  Tropenzauber - Kakteen und Sukkulenten



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage

Dreieckiger GlückskleeArt.-Nr.: 20089

 
Artikel-Bild-Dreieckiger Glücksklee
 
grosses Artikel Bild
Details


Dreieckiger Glücksklee / 10 Samen


( Oxalis triangularis )



Einfach witzig und lustig anzuschauen !


Wissenswertes: Bei dieser ausgefallen und skurilen, eher niedrigen Staude handelt es sich um eine mehrjährige bodendeckende Pflanze aus Südamerika.

Sie wird nur 10-25 cm hoch und bildet ein 5-7 cm dickes Rhizom. Sie ist sogar essbar und eignet sich mit ihren beidseitig rotvioletten Blättern auch als tolle Dekoration auf Salaten oder Pudding. Der Geschmack ist leicht säuerlich, aber angenehm.

Der "Rote Dreiecksklee" oder im Englischen "Purple Shamrock" wird allerdings mehr als Zierpflanze für die Topfkultur oder das Gartenbeet gezogen. Von oben betrachtet, könnte man auch glauben, es hätten sich Schmetterlinge zum Verweilen niedergelassen.

Die dreieckigen Blätter sind in 4-9 Blattrosetten angeordnet und in Stiel und Blattspreite aufgeteilt. Auf den gebogenen Blütenstielen bilden sich 5-blättrige, zwittrige weiße Blüten, die von Juni bis September erscheinen.

Mit jedem Jahr wird die krautige Pflanze etwas breiter und dichter.
In der Pflege ist der Dreieckige Glücksklee recht anspruchslos. Er benötigt lediglich durchlässigen Boden und einen hellen bis sonnigen Standort.

Die Anzucht erfolgt schnell und ist ebenfalls einfach.

Erscheinungsdatum: momentan noch unbestimmt

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten -  Tropenzauber - Mediterrane Pracht und Exotische Kräuter



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 - im April -

zu Ostern

 Eierbaum ´white eggs`
Solanum melongena
...und Eier wachsen doch am Strauch ! /
 schnell wachsend / Originell /
Topfpflanze / 
einjährig
 20 Samen / 3,50 € 

 Schnäppchen !
 
  Produkte zu sensationell günstigen 
Preisen !
"Alter Schwede" - In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit –  Viel für Wenig" - und Sie "Setzen auf´s richtige Pferd"  bei unseren Produkten und Zubehör mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangeboten von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und "Nur so geht´s" - Stöbern Sie doch einfach mal !
 
 
 
 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica