Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Koecherbaum

Sukkulenten gehören zu unterschiedlichen Pflanzenfamilien. Jedoch die Vermehrung der Pflanzen durch die Aussaat ist vom Grundsatz her gleich.

Was ist bei der Aussaat von Sukkulenten Samen zu beachten?

Man gibt eine ca. 1 bis 2 cm hohe Schicht aus feinem Splitt oder Perlite auf den Boden des Pflanzgefäßes. Anschließend wird das Pflanzgefäß mit einer gut wasserdurchlässigen Erde bis kurz unter den Rand gefüllt. Die Erde sollte stets locker sein damit das Gießwasser schnell wieder ablaufen kann. Sukkulenten mögen und vertragen kein durchnässtes Substrat.

Die Aussaaterde sollte als erstes gleichmäßig gewässert werden. Im Anschluss wird eine dünne Schicht feiner Sand über die Erdoberfläche gestreut. Darauf wird anschließend der Sukkulenten Samen verteilt. Diese bleiben dann auf der Oberfläche ohne diese mit Sand oder Erde zu bedecken. Stellen Sie das Gefäß mit dem Sukkulenten Samen an einen von wind- und zugluftgeschützten Ort.

Die meisten Sukkulenten Samen keimen in einem Zeitraum von zwei Wochen. Bei einigen wenigen Arten braucht es etwas mehr Geduld. Sobald die Samen anfangen zu keimen ist ein heller, halbschattiger Standort unabdingbar. Ab diesem Zeitpunkt hebt man die Plastikfolie bzw. die Glasscheibe etwas ab um den Keimlingen etwas Frischluft zuzuführen.

Zum Gießen verwendet man vorzugsweise Regenwasser aber auch nicht zu kalkhaltiges Leitungswasser ist möglich.

In der Zeit des Hauptwachstums wässert man Sukkulenten dann, wenn die oberste Schicht vollständig ausgetrocknet ist. Man gießt etwas stärker und entfernt überschüssiges Wasser nach einigen Minuten aus dem Untersetzer oder Übertopf. Während der Ruhezeit gießt man seltener und gerade soviel, dass die Erde nicht austrocknet

 

Aloe VeraArt.-Nr.: 12954

 
Artikel-Bild-Aloe Vera
 
grosses Artikel Bild

Details


Aloe Vera / 10 Samen


( Aloe vera syn. Aloe barbadensis Mill. )



Schon seit Jahrtausenden geschätzte Heilpflanze !


Wissenswertes: Eine Pflanze umgeben voller Mythen - schon einige Jahrtausende vor Christus haben ganze Völker sie als Heilpflanze eingesetzt. Für viele zählte sie zu den heiligen Pflanzen und wurde verehrt. Daher hat man ihr auch etliche Namen zugedacht, wie etwa Lilie der Wüste - Arzt im Topf - Zauber des Himmels und usw. Sie war einfach das Symbol für Wohlergehen und ein langes Leben.

Bei uns, in der neuen Welt wurde die Aloe Vera erst in dreißiger Jahren angewendet und seit 2 Jahrzehnten wird in den USA so ziemlich alles von der "Wunderpflanze" benutzt, da man die Erkenntnisse hat, das diese Sukkulente immunsystem-stärkende Eigenschaften besitzt. Selbst in der Kosmetikbranche wird das Aloe-Gel eingesetzt. Es hilft bei Sonnenbrand, Verbrennungen, Insektenstichen und Wundheilung.
Und seit es um natürliche und bewusste Ernährung geht, gibt es Aloe Vera auch als Saft.

Aber nun zur eigentlichen Pflanze - es gibt ca. 300 Arten und sie gehört der Familie der Liliengewächse an und ist ein immergrüner Wasserspeicher.Ihre Herkunft liegt auf den Kanarischen Inseln, Afrika und Indien. Heute ist sie fast überall anzutreffen.

Die Aloe gedeiht sogar auf trockenen Wüstenböden und verträgt dabei auch die stärkste Sonneneinstrahlung.
Oft wird die Pflanze mit der Agave verwechselt, doch besteht die Aloe vera überwiegend aus einzelnen Blättern, die spiralförmig angeordnet sind . Diese Blätter werden von festen, weißen Zähnen umsäumt.

Hier ist es selten zu bewundern, doch die Aloe vera setzt von Mai bis Oktober auch prächtige gelbe Blüten an. Diese sitzen auf einen bis zu 90 cm hohen Stiel und sind in 30-50 cm langen Tauben angeordnet. Die Vögel lieben ihren Nektar und bestäuben somit die Pflanzen, die darauf Samenkapseln ansetzen und die leichten Samen werden dann vom Wind verteilt.

Die Erde sollte sandig-lehmig sein, jedoch muss das Gießwasser gut ablaufen können. Sie sollten immer erst dann wässern, wenn das Substrat ausgetrocknet ist. Junge Pflanzen sollten generell etwas feuchter gehalten werden. Ideal sind Regen- oder entkalktes Wasser. Überschüssiges Wasser sollten Sie ausschütten, um Staunässe und Wurzelfäulnis zu vermeiden. Tipp: Besprühen Sie die Pflanze an warmen Standorten alle 2 Wochen von oben mit einem Zerstäuber.

Je sonniger der Standort, desto besser gedeiht die Aloe. Aber auch im Schatten und an dunklen Plätzen überlebt sie mehrere Jahre. Im Sommer ist auch ein Platz im Freien möglich.
Die Anzucht aus Samen gelingt sehr einfach - oft ist das Saatgut aber nur schwer zu erhalten.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

K - OrdenssternArt.-Nr.: 19463

 
Artikel-Bild-K - Ordensstern
 
grosses Artikel Bild

Details


Ordensstern / 15 Samen


( Stapelia gigantea )



Niedrige Sukkulente mit dekorativen großen Blüten !


Wissenswertes: Es gibt ca.100 Stapelia-Arten, von denen diese Art riesige, bis zu 35 cm große hellgelbe Blüten mit roten, quer verlaufenden Zeichnungen ausbildet. Die Blüten sind immer fünfteilig und auf dem Boden liegend.

Sie zählen zur Familie der Aasblumen und kommen vorwiegend in Südafrika vor.

Die Blüten riechen manchmal leicht streng und locken so die Fliegen an, die für die Bestäubung zuständig sind.Im Freiland konnten wir "diesen" Duft nicht wahrnehmen.

Die Sukkulente selbst bleibt eher klein und die Triebe besitzen einen Durchmesser 1-2 cm.  Sie verzweigen sich und sind graugrün mit höckerigen Rändern. Die Stapelien wurzeln nur flach und somit ideal für Schalenbepflanzungen geeignet.

Die Blütezeit erstreckt sich vom Sommer bis in den späten Herbst. Die Blütenknospen sollte Sie vor Zugluft schützen, da sich diese sonst nicht immer öffnen.

Die Pflanzen benötigen sehr wenig Wasser und sollten im Sommer vor praller Sonne geschützt werden. Ein heller Standort sollte es aber auf jeden fall sein. Der Boden sollte durchlässig sein. Es eignet sich nährstoffreiche Erde, die mit einem Drittel Sand gemischt wird. Damit die  aufliegenden Triebe und Blüten nicht faulen, können Sie noch eine Schicht Kies auf die Oberfläche streuen.

Im Winter wird der Ordensstern so gut wie gar nicht gegossen und die ideale Überwinterungstemperatur liegt bei 8° -15° C.

Die Sukkulente lässt sich aus Stecklingen und durch Aussaat vermehren. Beides gelingt gut.



Preis: 4.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.29 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,30 Euro / Korn
Anzahl:

K - AloeArt.-Nr.: 19456

 
Artikel-Bild-K - Aloe
 
grosses Artikel Bild

Details


Aloe / 10 Samen


( Aloe aculeata )


Sekope-Aloe  Liebling der Bienen  !


Wissenswertes: Die meisten der ca. 450 Aloe-Arten stammen aus Afrika. Viele wachsen auf Madagaskar, in Zimbabwe, Botswana und Südafrika. Diese stachelige bzw. bedornte Aloe stammt vom Nordkap in Südafrika und wird dort Sekope genannt. Die Sekope-Aloe gedeiht auf den steinigen und felsigen Berghängen bei Limpopo in der Nähe von Lydenburg und Ohringstad.

Die botanische Bezeichnung aculeata bedeutet dornig und bezieht sich auf die stacheligen bis zu 30 gebogenen Laubblätter, die rosettenförmig angeordnet sind. Sie sind blaugrün mit braunen Rändern. Die Stacheln sind rötlichbraun.

Die Pflanze ist immergrün, wächst sehr langsam, einzeln und stammlos.  Nach 5 Jahren hat sie gerade mal eine Größe von 15-18 cm erreicht. Nach einigen Jahren bildet die Sekope-Aloe einen hohen, braunen verzweigten Blütenstamm mit meheren zitronengelben Blütenkerzen aus. Oft verfärbt sich die Blüten auch in orange Töne und sind der Liebling von Bienen und Schmetterlingen.

Die Aloe liebt helle und sonnige Plätze und verlangt nur wenig Wasser. Einmal pro Woche ist ausreichend und im Winter reicht es aus, wenn Sie der Sukkulente nur alle 2 Wochen Wasser geben.
Im Sommer ist ein Standort im Freien möglich. Frost verträgt die Pflanze allerdings nicht.

Wie bei fast allen Aloe-Arten ist die Anzucht aus Samen einfach und gelingt schnell.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

BleistiftstrauchArt.-Nr.: 20023

 
Artikel-Bild-Bleistiftstrauch
 
grosses Artikel Bild

Details


Bleistiftstrauch / 10 Samen


( Euphorbia tirucalli )


Absolut pflegeleichte und originelle Sukkulente !


Wissenswertes: Die auffällige, 2-5 m hohe, etwas bizarr wirkende Sukkulente zählt zu den Euphorbien und stammt aus dem Osten und Süden von Afrika. Die Pflanze bzw. das Wolfsmilchgewächs bildet einen verzweigten Stamm mit einer noch mehr verzweigten Krone und vielen leuchtend grünen Trieben aus. An diesen Trieben sind fast nie Blätter zu sehen und wenn, dann erscheinen nur ganz kleine. Auch die Blüten sind unscheinbar. Die Triebe sind etwa so dick wie ein Bleistift und so kam es auch zur Namensgebung. Der Wuchs ist meist strauch- oder baumförmig und im unteren Bereich werden die Triebe abgeworfen und der Stammbereich verholzt.

Die stachellose, schnellwachsende Sukkulente verträgt lange Trockenphasen, ist völlig pflegeleicht und kann bei uns hervorragend im Topf und Kübel gehalten werden. Bis zum Herbst ist auch ein Freilandstandort möglich.

In Afrika wurde früher aus ihrem Milchsaft eine Art Latex gewonnen.  Der weiße Milchsaft ist hautreizend und Sie sollten bei Rückschnitt oder ähnlichem besser Handschuhe tragen oder sich danach die Hände abspülen.

Die Euphorbie mag halbschattige bis sonnige Standorte und durchlässigen Boden. Die Pflege beschränkt sich auf etwas wässern und düngen. Von Frühjahr bis zum Herbst geben Sie dem Bleistiftstrauch ca. alle 10 Tage Wasser und im Winter deutlich weniger. Kakteen-oder Universaldünger bekommt die Pflanze während der Sommermonate 3 mal . Eine Kultur ist auch in Hydro möglich.

Die Anzucht aus Samen ist schnell, einfach und erfolgreich. Schon nach wenigen Wochen können die Sämlinge pikiert werden und wachsen schnell weiter.

 



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

K - Indischer FeigenkaktusArt.-Nr.: 19454

 
Artikel-Bild-K - Indischer Feigenkaktus
 
grosses Artikel Bild

Details


Indischer Feigenkaktus / 20 Samen


( Opuntia ficus-indica syn. Opuntia tunas )


Sukkulente Nutzpflanze mit leckeren Früchten !


Wissenswertes: Während der häufigen und langen Blütedauer sind diese strauch-oder baumartigen wachsenden Opuntien wahre Leuchtfeuer. In der Natur werden sie 1-4 m hoch und setzen Blüten in den Farben gelb / orange oder rot an.

Der Feigenkaktus hat seinen Ursprung zwar in Mexiko, ist heute aber eine weit verbreitete Nutzpflanze, die selbst in den trockensten sowie heißesten Gebieten gedeiht und damit so wertvolle Nahrung schafft. Sie ist in Australien , Indien, Südamerika zu finden und im Mittelmeerraum wachsen die Pflanzen sogar verwildert.

Aus den reifen Kaktusfeigen, den `Tunas` ( daher stammt der ab und zu verwendete Botanische Name Opuntia tunas ) wird das meist rote Fruchtfleisch heraus genommen und z.B. gekocht. Dadurch entsteht eine Masse, die lecker, erfrischend und fruchtig-süß schmeckt. Selbst Marmelade lässt sich herstellen. Die jungen Sprosse der Indischen Kaktusfeige werden in Streifen geschnitten und frisch oder gekocht als Gemüse gegessen. Dafür müssen vorher die Dornen mit ihren üblen Widerhaken abgeflemmt werden.

Tipp: Wir fassen diese Gewächse und Früchte nur noch mit Handschuhen an. Diese Dornen sind wirklich tückisch und der Schmerz bleibt einige Tage erhalten !

Dagegen ist die Pflege und Haltung wunderbar einfach. Die Opuntien sollten vor zu viel Nässe geschützt sein und als Substrat eignet sich normale, durchlässige Kakteenerde. Als Standort eignen sich helle bis sonnige Plätze. Bis zum Herbst kann der Feigenkaktus im Freien verbringen. Wir haben schon Pflanzen gesehen , die in Hydrokultur gehalten wurden. Im Winter sind eher kühlere Temperaturen zwischen 5-15° C ideal.

Die Aussaat geht einfach und schnell zeigen sich die ersten Sämlinge. 



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,0175 Euro / Korn
Anzahl:

K - Winterharte BaumchollaArt.-Nr.: 19452

 
Artikel-Bild-K - Winterharte Baumcholla
 
grosses Artikel Bild

Details


Winterharte Baum-Cholla / 40 Samen


( Cylindopuntia imbricata )


Die Härteste der Härtesten, der Härtesten !



Wissenswertes: Dieser wunderschöne und schnell wachsende Baum-oder Strauch-Kaktus eignet sich für die Freilandkultur und ist bis zu -20° C frostfest. Er legt pro Jahr ungefähr 20-25 cm zu und findet als Kübelpflanze, im Kakteengarten, an Zäunen oder Hauswänden seinen Platz. Auch Solitär kommt er gut zur Geltung. Seine Heimat liegt in Mittelamerika. Viele Exemplare gibt es auch in Texas. In Südeuropa ist die Cylindropuntia schon wild anzutreffen.

Die Höhe schwankt zwischen 1,50 m-3 m. Der Kaktus kann im Bedarfsfall einfach zurückgestutzt werden. Die vielen pinkfarbenen Blüten setzen leider erst nach ca. 5 Jahren ein. Während der Blühphase stoppt das Wachstum. Sofern Sie den Kaktus im Winter trockener halten ,wird dadurch die Blütenbildung gefördert.

Größere Pflanzen verholzen und sind sehr stabil. Sie gedeihen am besten in einem kiesig -sandigen Boden. Etwas Lehmanteil schadet nicht, doch je durchlässiger das Erdreich ist, desto besser wird das Wasser und der Dünger aufgenommen.

Auch Nässe wird weites gehend toleriert. Wichtig für ein gutes Wachstum ist die regelmäßige Düngung. Es ist sogar notwendig Kakteen mit Nährstoffen zu versorgen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Feigenkakteen / Opuntien wachsen hier die „ Ohren" rundlich und nicht flach. Und Vorsicht ! Der Kaktus ist mit Stacheln und Widerhaken besetzt.

Info: Eine Eigenschaft von Opuntien ist die `Proliferation`. Das heißt , auf schon ausgebildeten oder alten Früchten können sich ein oder mehrere neue Blüten und sogar Triebe .

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,09 Euro / Korn
Anzahl:

K- Hängender FeigenkaktusArt.-Nr.: 19451

 
Artikel-Bild-K- Hängender Feigenkaktus
 
grosses Artikel Bild

Details


Hängender Feigenkakus / 20 Samen


( Opuntia humifosa)


Große Blüten – fast Dornenlos – Winterhart !


Wissenswertes: Ein robuster Feigenkaktus für einfach Jeden !

Besonders apart sind die großen, leuchtend-gelben Blüten, die im Juni und Juli zahlreich erscheinen. Ihre äußeren Hüllblätter sind orangerot und stellen einen schönen Farbkontrast zu den weit offenen, sternförmigen gelben Blüten da und diese Art ist ganz und gar sehr blühfreudig.
Die  3-5 cm langen Früchte reifen bis zum Herbst heran und sind dann dunkelrot.

Ausgesprochen angenehm ist die Tatsache, das die Opuntia humifosa nur wenig bedornt wächst.. Sie bildet einige wenige Hauptdornen. Ansonsten ist sie mit Areolen besetzt – warzenähnliche Versteifungen mit etwas borstenartigen Haar.

Die fleischigen Blätter sind oval bis länglich und der gesamte Kaktus ist flachwachsend bzw. hängend. Besonders nach kräftigem Regen oder starkem Wässern sind die Blätter vollgesogen mit Wasser und liegen fast auf dem Boden.

Dieser Kaktus wächst von Kanada über Texas bis hin nach Südamerika. Auf den Kanarischen Inseln gilt er fast schon als heimisch und ist bis – 15 ° C winterhart.
Er bevorzugt helle bis sonnige Standorte Je sonniger und wärmer, um so besser gedeiht der Feigenkaktus. Das Pflanzgemisch sollte durchlässig, steinig und mineralisch sein. Sie können es leicht feucht, besser aber eher trocken halten.

Das Saatgut benötigt eine Kälteperiode Oft ist der Samen schon stratifiziert, doch sicherheitshalber sollten Sie das Saatgut selber behandeln. Entweder Sie lassen die Samen im Winter eine Zeitlang draußen liegen oder Sie stellen das Anzuchtgefäß mit den Samen für 2-3 Wochen in den Kühlschrank.
Die Samen keimen schnell, gut und zuverlässig. Auch das Wachstum bereitet normalerweise keine Probleme.

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,175 Euro / Korn
Anzahl:

Mexikanische Wüsten-YuccaArt.-Nr.: 20015

 
Artikel-Bild-Mexikanische Wüsten-Yucca
 
grosses Artikel Bild

Details


Mexikanische Wüsten-Yucca / 10 Samen


( Yucca filifera )


Groß – Beliebt – Außergewöhnlich !


 

Wissenswertes: In der Natur kann die Wüsten-Yucca riesig werden. An ihren Standorten in den mexikanischen Wüstengebieten oder in den Hochlagen einiger Gebirgszüge erreicht sie Höhen von bis zu 10 m. Und sie verzweigt sich . Es gibt Exemplare, die bis zu 30 „Arme" und mehr ausbilden und dadurch schon wie mächtige Bäume wirken.

Bei uns ist das Palmliliengewächs besser für die Kübelhaltung geeignet und wächst viele Jahre erst einmal mit einem Solitärstamm. Zu erkennen ist die Yucca filifera an ihren Blättern. Die Blattrosetten sind grün, rauh, steif, 40-80 cm lang und alle Blattränder sind mit vielen Fasern ausgestattet.

Wie alle Yuccapflanzen liebt auch diese Art sonnige Plätze.

Wasser benötigt sie nur wenig und leichte Fröste im Winter stellen auch kein Problem dar. Temperaturen zwischen -5° C und -8° C werden von ihr toleriert. Niedrigere Minusgrade sollten besser vermieden werden.
Jungpflanzen sollten Sie noch geschützt überwintern.

Der Blütenstand, der allerdings erst nach Jahren erscheint  besteht aus dem etwa 1,50 m hohen Blütenschaft, an dem eine große Blütentraube herab hängt. Die einzelnen Glocken sind 3-6 cm lang und weiß-cremefarben. Die Blütezeit geht von Mai bis Juli.

Bei der Anzucht aus Samen müssen diese über Nacht in Wasser vorquellen. Eine weitere Vorbehandlung ist nicht notwendig.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

K - Königin Victoria AgaveArt.-Nr.: 19450

 
Artikel-Bild-K - Königin Victoria Agave
 
grosses Artikel Bild

Details


K-Königin Victoria Agave / 10 Samen


( Agave victoria reginae var. victoria reginae )



Die  Agave mit den schönsten Blattrosetten !


 

Wissenswertes: Es gibt ca. 300 verschiedene Agaven-Arten und diese stammt aus Mexiko, ist langsam wachsend und gilt als die Schönste aller Agaven.

Die Sukkulente wird maximal 60 cm hoch und ebenso breit. Die bodenständige , kompakte Blattrosette besteht aus festen, schmalen kielförmigen Blättern, die spitz zulaufen und mit weißen Rändern versehen sind. Die Blattspitzen von Agaven sind oft mit einem Dorn besetzt.

Die mexikanische, stammlose Agave ist frei von Schädlingsbefall und kaum anfällig gegenüber Krankheiten.
Kultiviert wird die Königin Victoria Agave hier als Kübelpflanze, die den Sommer über im Freien verbringen kann und im Winter hinein geholt wird. Im Süden ist sie meist ausgepflanzt anzutreffen. Sie verträgt zwar leichten Frost, sollte aber besser bei Temperaturen über 5° c gehalten werden.

Der Standort kann hell bis sonnig sein und Wasser bekommt sie vorwiegend in den Frühjahrs- und Sommermonaten. Jungpflanzen können Sie noch regelmäßig gießen. Das Wachstum kann nicht mit Düngegaben beschleunigt werden. Daher lieber mäßig mit Nährstoffen versorgen.
Der ideale Boden ist durchlässig und sandig.

Blüten entstehen bei Agaven erst im hohen Alter und danach stirbt die Mutterpflanze ab. Bei der Agave victoria reginae entwickelt sich der ca. 3,50 m hohe Blütenstand nach erst 20 Jahren.

Alles in Allem ist diese eher kleine und besonders dekorative Agave sehr pflegeleicht und auch die Anzucht aus Samen gelingt gut und schnell.    



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

K-Cabbage Head AgaveArt.-Nr.: 19444

 
Artikel-Bild-K-Cabbage Head Agave
 
grosses Artikel Bild

Details


Cabbage Head Agave / 10 Samen


( Agave parrasana )



 Die robuste Century Agave aus den Bergen Mexikos !


 

Wissenswertes: Die Solitär wachsende „Cabbage Head Agave"zählt zu den schönsten, ornamentalsten und winterhärtesten Agaven.

Sie bildet eine symetrische, kompakte Rosette aus und besteht aus kurzen , zugespitzten bläulichen 20-30 cm langen Blättern. Die Größe der Rosette kann zwischen 30-80 cm liegen, jedoch ist diese Agavenart ausgesprochen langsam wachsend.

Die immergrüne Agave parrasana kommt auf den felsigen Böden in den Bergen von Mexiko vor und bevorzugt sehr trockene Standorte. Daher kann sie im Topf oder Kübel in kalkhaltige Erde gesetzt werden und liebt sonnige Plätze.

Die großen Blüten von 1-3 m Höhe erscheinen erst nach Jahren und sind von August bis Oktober zu bewundern. Wie bei allen Agavenarten stirbt die Mutterpflanze nach der Blüte ab. Diese lässt sich nur durch ein Herausschneiden des Blütenansatzes verhindern.

Ob die Cabbage Head Agave wirklich bis -18° C aushält ist fraglich.
 An trockenen und überdachten Standorten schafft sie in jeden Fall Temperaturen von -14° C zu überstehen, und das auch für einen längeren Zeitraum.

Die Anzucht aus Samen ist einfach – das Wachstum gemächlich – und die Samen bleiben einige Jahre keimfähig.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Die besondere Pflanze

- im Januar -
Jeden Monat ein anderes Produkt
Austr. Schuppenbaumfarn
Cyathea cooperi
seltener und filigraner Baumfarn / außergewöhnlich große Wedel / schuppiger Stamm /     200 Sporen
4,50 €

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Palheiro Gardens
Madeira Island

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr !  Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im Winter.Die Vorbereitungen haben schon begonnen...

 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica