Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Mediterrane Pflanzen

SchraubenbaumArt.-Nr.: 12910

 
Artikel-Bild-Schraubenbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Schraubenbaum / 5 Samen


(Pandanus utilis )



" The Srew-Pine"  Kübelpflanze mit gedrehten Blättern !




Wissenswertes: Sein besonderes Merkmal sind die vielen hohen Stelzwurzeln und die ausladene, breite Krone. Die langen, schmalen und schwertförmigen Blätter sind ab und zu mit leicht stacheligen Rändern versehen. Diese leuchtend grünen Blätter können an der Zweigbasis bis zu 3 x spiralförmig gedreht sein.

Noch beeindruckender sind aber die hohen und glatten Stelz-bzw. Luftwurzeln.  Auch sie leuchten in unterschiedlichsten Tönen - von Beige bis Nuss -oder Dunkelbraun  und sind wirklich ganz geschmeidig. In Topf- oder Kübelhaltung sind schon Exemplare von 1 Meter Höhe sehr wertvoll und selten. Die Pflanze wächst bei genügend Wärme zu einer majestätisch schönen und wertvollen Solitär-Kübelpflanze heran.

Der Schraubenbaum ist als Waldbewohner in Afrika, auf Madagaskar und in Südasien heimisch.

Die bei Wärme sehr schnell wachsende Pflanze lässt sich bei uns im großem Topf oder im Kübel halten. Währen der Sommermonate kann die Pandanus im Freien stehen und sonst ist ganzjährig ein Platz im Zimmer, Gewächshaus oder Wintergarten geeignet. Der ideale Standort ist halbschattig bis sonnig. Der Boden kann feucht, muss aber durchlässig sein.

Wichtig ist kalkarmes Wasser. Geben Sie dem Schraubenbaum am beste Regen- oder abgekochtes Wasser. Sie können auch Entkalker oder einen Wasserfilter einsetzen.Ältere, abgestorbene Blätter können Sie einfach entfernen. Im Winter ist auf jeden Fall ein frostfreier Raum notwendig.

Die großen Samen benötigen eine Vorbehandlung, indem sie 1-3 Tage in raumwarmem Wasser vorgequellt werden. Das Wasser in dieser Zeit 1-2 mal wechseln.Anschließend etwa 1 cm tief in feuchte Anzuchterde setzen, warm stellen und gleichmäßig feucht halten, aber nicht nass um ein Verschimmeln zu verhindern. Wie herum Sie das Saatkorn in die Erde stecken, ist gleichgültig, denn die Triebe brechen immer an der schwächsten Stelle durch. Mitunter kann die Keimung schon nach 2 - 3 Wochen erfolgen. Steht das Aussaatgefäß kühler, können aber auch 4 - 8 Wochen verstreichen. Schon die ersten ca. 6 - 7 cm langen Blätter sind leicht gedreht und werden nach einigen Wochen an den Seiten gezahnt und sehr stabil.Beim Umtopfen nach circa 2 Monaten sollten die Pflänzchen einzeln in luftdurchlässigen Boden gesetzt werden. Nun vertragen die Pflanzen auch Sonne.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,70 Euro / Korn
Anzahl:

Südafrikanische BaumfuchsieArt.-Nr.: 13176

 
Artikel-Bild-Südafrikanische Baumfuchsie
 
grosses Artikel Bild

Details


Südafrikanische Baumfuchsie / 5 Samen


( Schotia brachypetala )


" Betrunkener Papageienbaum" !



Wissenswertes: Die aus Afrika stammende Schotia wächst in der Natur zu einem 3 bis 8 Meter hohen Baum heran und zählt zu den Stammblütern. Zwischen März und Juni bilden sich hunderte von leuchtend dunkelroten Blütenbüscheln, die direkt auf dem Stamm und den Ästen erscheinen. Eine sehr robuste, pflegeleichte und seltene Kübelpflanze, die auch als "Betrunkener Papageienbaum" bekannt ist. Die bunten Vögel mögen den Nektar und dieser scheint eine berauschende Wirkung auf die Papageien zu besitzen.Auch andere Nektarvögel und Bienen lieben diesen heraustropfenden Nektar.

Diese exzellente Garten - und Parkpflanze lässt sich wunderbar im Kübel kultivieren, ist sommergrün. Im Englischen wird die Schotia auch Weeping Boer-Bean Tree genannt.

Heimisch ist die Pflanze hauptsächlich in Südafrika, sie ist jedoch auch häufig in Mozambique und in Swaziland anzutreffen.
Damit die Pflanze ihre kräftigen, leuchtend grünen, ovalen Blätter auch üppig ausbildet ist ein warmer und sonniger Platz erforderlich. Als Pflanzsubstrat empfehlen wir  sandige und nährstoffreiche Erde, der man noch ein Viertel  Kompost (Humus) beifügen kann. Im Sommer viel wässern und während der Wachstumszeit mit Universal - oder Kübelpflanzendünger versorgen.Im Winter, wenn die Baumfuchsie ihre Blätter abgeworfen hat und sich auf die Blütezeit vorbereitet, wenig gießen. Auch jetzt sollte der Standort warm und hell sein.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Die Aufzucht der Samen gelingt gut und schnell. Zur Vorbehandlung sollten Sie die großen Samenkörner leicht anrauen, mit heißem Wasser überbrühen und für 24 Stunden vorquellen lassen. Das beschleunigt den Keimvorgang enorm. Die Samen circa  1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat oder Kokosfaser setzen, gleichmäßig feucht halten, sowie warm ( 22°-26°C ) und schattig stellen. Nach 2-5 Wochen zeigen sich dann die Sämlinge. Die Baumfuchsie wächst einfach heran, jedoch bei Kälte sehr langsam.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,70 Euro / Korn
Anzahl:

Japanischer KirschapfelArt.-Nr.: 20069

 
Artikel-Bild-Japanischer Kirschapfel
 
grosses Artikel Bild

Details


Japanischer Kirschapfel / 35 Samen


( Malus baccata var. mandshurica )



Seltenes Ziergehölz mit kirschgroßen Früchten !


Wissenswertes:  Der seltene Kirschapfel - oder auch Beerenapfel und Nagasaki-Apfel genannte kleine Baum, ist aufgrund seiner spektakulären Blütenpracht und der vielen kirschgroßen, roten Früchte ein begehrte Pflanze.

Er stammt aus Japan und kommt auch im Norden Chinas und in Ostaibirien vor. Er wächst niedrig und wird meist nicht höher als 2,50 m. Nur die Varietät `mandshurica`ist wuchsfreudiger.
Diese asiatische Malus-Zuchtform wächst meist frei aufrecht oder wird in Etagen gezogen. Die Blütenknospen erscheinen in rosa, werden zu leuchtenden und duftenden, weißen Blüten und kommen zu dem saftig grünen Laub voll und ganz zur Geltung. Eine wahre Augenweide. Zum Herbst hin entstehen daraus karminrote, kirschgroße kleine Äpfel.

Je verzweigter der Malus wächst, desto mehr Blüten und Früchte werden ausgebildet. Auch wenn im Herbst die Blätter schon abgefallen sind, leuchten die kleinen Zieräpfel noch lange am kahlem Baum.

Der Standort darf ganzjährig sonnig sein und während der Wachstumsphase muss auf gleichmäßige bzw. ausreichende Feuchtigkeit geachtet werden.
Neue Triebe können im Frühjahr bis auf zwei Blätter zurückgeschnitten werden. Längere Äste am besten erst im Herbst schneiden.

Obwohl der Nagasaki-Apfel winterhart ist, sollten die Wurzeln vor zu starkem Frost geschützt sein. Sie können ein wenig Reisig oder Kokosfasern anhäufeln.

Eine Vermehrung aus Samen gelingt am besten von Spätherbst bis zum Frühjahr. Die Samen müssen vor der Aussaat Kälte behandelt werden - so werden keimhemmende Stoffe abgebaut und die Keimung erfolgt gleichmäßiger.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,10 Euro / Korn
Anzahl:

Winterharter PfauenstrauchArt.-Nr.: 12994

 
Artikel-Bild-Winterharter Pfauenstrauch
 
grosses Artikel Bild

Details


Winterharter Pfauenstrauch / 15 Samen

                                          Der Artikel ist zur Zeit leider ausverkauft.


( Caesalpinia gilliesii x spinosa )


Einer der schönsten tropischen Ziersträucher !


Wissenswertes: Dieser 1,50 bis 2 Meter große sehr robuste Pfauenstrauch gehört zu den schönsten tropischen Ziersträuchern und kann als attraktive Kübelpflanze auch in kleiner Baumform gezogen werden.

Die Pflanze fällt durch die wundervoll zarten und doppelt gefiederten Blätter auf, über denen in traubigen Blütenständen die gelb gefärbten Blüten mit ihren lang vorspringenden scharlachroten Staubfäden sitzen. Die Blütezeit beginnt bei uns erst ab dem 3. Jahr von Juni bis August.
Heimisch ist die Pflanze in Argentinien, Uruguay und Chile. Heute ist sie auch in einigen Gärten in den südlichsten Teilen Europas zu finden.

Wässern Sie während der Wachstumszeit im Frühjahr und Sommer reichlich und regelmäßig. Wassermangel führt zu gelben Blättern und Laubabwurf. Staunässe sollte dennoch verhindert werden. Als Pflanzsubstrat reicht Einheitserde aus. Der Nährstoffbedarf ist hoch und Sie sollten von Frühjahr bis Herbst alle 10 bis 14 Tage mit Kübelpflanzendünger düngen. Schon die Jungpflanze sollten Sie mehrmals im Jahr stutzenund später erst nach der Blütezeit.

Im Spätherbst kann der Kübel geschützt bis -5° C im Freien bleiben. Ansonsten kann die Überwinterung auch hell bei 0° bis 10° C erfolgen dann bleibt der Pfauenstrauch grün. Je kälter der Standort, desto weniger sollten Sie wässern. An dunklen Plätzen können Sie das Gießen ganz einstellen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Produktanfrage

Südafrikanisches BleiwurzArt.-Nr.: 20058

 
Artikel-Bild-Südafrikanisches Bleiwurz
 
grosses Artikel Bild

Details


Südafrikanisches Bleiwurz / 10 Samen


( Plumbago auriculata )


Fantastischer Dauerblüher in leuchtendem Porzellanblau !


Wissenswertes: Eine der schönsten blühenden Kübelpflanzen ist ist das Kap-Bleiwurz aus Südafrika. Kaum eine andere Pflanze bringt so himmelblaue Blüten hervor. Jungpflanzen lassen sich sogar im Beet und Balkonkasten kultivieren - die älteren Gewächse werden in Kübel gesetzt.

Die leicht kletternde Plumbago-Pflanze ist ein unermüdlicher Dauerblüher und wird am gesamtem Mittelmeer und den Tropen als Zierpflanze sehr geschätzt. Der Name Bleiwurz leitet sich vom lateinischem Plumbum ( Blei ) ab, da die Substanz in den Wurzeln die Haut bleigrau färben soll. Fest steht zumindest, das der Saft stark hautreizend ist.

Das Kap-Bleiwurz verträgt Temperaturen bis -8° C und wird daher in vielen Gegenden einfach draußen angepflanzt.
Im Englisch heißt die Pflanze "Cape Plumbago" und die Spanier nennen sie "Jasmin Azul".

Nur an hellen und sonnigen Standorten wartet der Plumbago mit so reicher Blüte auf. Regen und Nässe mögen die Blüten dagegen gar nicht - sie verkleben dann schnell.

Die Erde wird einfach gleichmäßig feucht gehalten und darf auch mal antrocknen. Von Frühjahr bis zum Herbst sollten Sie die Pflanze mit Dünger versorgen.
Die Überwinterung kann kühl bei 5° -10° c erfolgen. Verholzte Gewächse können genau so gut dunkel überdauern, sie werfen dann allerdings ihr Laub ab und werden nur noch sporadisch gewässert.

Schon Ende Januar darf das alte Holz zurück geschnitten bzw. ausgelichtet werden. Da das Bleiwurz etwas rankt / klettert, benötigt es einen Halt.Nach schon kurzer zeit enstehen prächtige Solitärpflanzen.

Die Anzucht aus Samen gelingt gut und bei ca. 20° C zeigen sich schnell die ersten Sämlinge, die sich bis zum Sommer in bereits blühende Pflanzen verwandeln.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0.35 Euro / Korn
Anzahl:

LippenstiftstrauchArt.-Nr.: 12976

 
Artikel-Bild-Lippenstiftstrauch
 
grosses Artikel Bild

Details


Lippenstiftstrauch / 20 Samen


( Bixa orellana )

 

Rote Lippen soll man küssen... !


Wissenswertes: Weltweit wird dieser schöne, circa 2 Meter hohe Strauch in wärmeren Regionen als Zierpflanze, aber auch wegen des aus der fleischigen Samenschale gewonnenen und völlig ungiftigen Farbstoffe ( E160[b] ) angepflanzt.

Der rote Farbstoff wird für die Herstellung von Lippenstiften und zum Färben verschiedener Lebensmittel benutzt.

Besonders charakteristisch sind die großen herzförmigen Blätter und die aufrechten Büschel aus kleinen rosa rosenartigen Blüten. Besonders fallen die mandelförmigen Früchte auf, die dicht mit roten Borsten bedeckt sind..

Heimisch ist der Lippenstift-Strauch im tropischen Amerika. In allen tropischen Ländern wird er als Zier- und Nutzpflanze schon lange kultiviert.

Die Pflanzen gedeihen gut an halbschattigen bis sonnigen Standorten. Bei uns kann der Lippenstift-Strauch nur in warmen Sommern an windgeschützten Plätzen im Freien stehen.

In handelsüblicher Einheitserde kann die Pflanze zu einem kleinen Baum oder buschigen Strauch geschnitten werden. Von Mai bis Oktober sollten Sie ihn alle 3 Wochen mit Kübelpflanzen-Dünger versorgen. Bis zur ersten Blüte werden aber wohl einige Jahre vergehen.
Der Lippenstift-Strauch liebt einen möglichst hellen Überwinterungsplatz, der auf jeden Fall frostfrei sein muss. Bei einem wärmeren Standplatz sollten Sie trockene Luft vermeiden und häufiger besprühen.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0175 Euro / Korn
Anzahl:

Japanische KamelieArt.-Nr.: 13140

 
Artikel-Bild-Japanische Kamelie
 
grosses Artikel Bild

Details


Japanische Kamelie / 8 Samen


(Camelia japonica )



Kostbare und edle Tempelpflanze !


Wissenswertes: Diese edle Zierpflanze (kleiner Baum/Strauch) zählt zur Familie der Teegewächse. Sie ist immergrün, bildet glänzende, ledrige Blätter aus und ist eine der attraktivsten Blattpflanzen.Die Kamelie ziert viele Tempelgärten in Japan und China und man bezahlt höchste Preise für die kostbaren Pflanzen.

Als Kübelpflanze sollte die Kamelie einen stabilen Wuchs aufzeigen, sich gut verzweigen, reichlich Knospen bilden und über einen langen Zeitraum blühen. Die Japonica - Kamelie wächst sehr langsam und muss nur alle 3-4 Jahre umgepflanzt werden.

Die Heimat der Kamelie ist Südasien. Es gibt Exemplare in Baumgröße mit vielen Tausend Blüten. Auf Madeira besitzt die Familie Blandy eine ganze Allee von Kamelienbäumen, die dort schon seit über 150 Jahren wachsen.

Diese Kamelienart liebt keine pralle Sonne. Ideal sind Plätze mit Morgensonne oder Standorte im Schatten größerer Bäume. Auch die Nordseite ist geeignet. Die Pflanzen bevorzugen Erde mit einem pH-Wert von 4-6. Sie lieben während der Wachstumsphase Temperaturen von 15°-25°C. Wichtig ist auch eine gleichmäßige Bewässerung, jedoch muss Staunässe unbedingt vermieden werden. Außerdem sollte das Wasser entkalkt beziehungsweise enthärtet werden, da es sonst vielleicht zu einer Übersalzung des Bodens kommt und die Pflanze starke Schäden erleidet. Auch ist ein Besprühen der Blätter vorteilhaft, da die Kamelie eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit mag.

Im Winter fühlt sich die Pflanze bei niedrigen Temperaturen zwischen 5°-10°C am wohlsten. Die Kühle benötigt sie, um die Blütenknospen zum Ausreifen zu bringen. Je wärmer der Winterstandort, desto gefährdeter sind die Blüten. Wenn der Platz dann noch so hell wie möglich ist, gedeiht die Kamelie wunderbar und kann steinalt werden.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
Anzahl:

Carob -JohannisbrotbaumArt.-Nr.: 13116

 
Artikel-Bild-Carob -Johannisbrotbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Carob - Jonnisbrotbaum / 30 Samen


( Ceratonia siliqua var. edulis )


Eine Pflanze für jeden Standort !


Wissenswertes: Der Carob-Baum ist ein immergrüner 5 - 10 Meter hoher Baum mit ledrigen Blättern und einem ornamentalen, knorrigen Kronenaufbau. Bei uns ist er als pflegeleichte, langsamwachsende Kübelpflanze oder für die Bonsai-Gestaltung interessant. Er ist völlig anspruchslos und Krankheiten oder Schädlinge sind der Pflanze fremd.

Die Samen dienten früher als Gewichtseinheit und im Schmuckhandel hat sie sich als Karat = 0,18 gr. bis heute gehalten. In Österreich wird der sogenannte Carob-Kaffee aus den Hülsen gewonnen. Embryofreie Samen werden als Johannisbrotkernmehl gehandelt und die Früchte sind als Pferdefutter sehr beliebt. Das heißt, diese schöne, schattenspendende Pflanze zählt sowohl zu den Zier- wie auch zu den Nutzpflanzen.

Die Heimat des Carob-Baumes liegt im Mittelmeergebiet.

Die Pflänzchen lieben schon volle Sonne, gedeihen aber auch im Schatten prächtig.  
Der Carob ist sehr trockenresistent, daher eher mäßig wässern und zwischen den Wassergaben die Erde erst wieder antrocknen lassen. Da die Pflanze langsam wächst, benötigt sie auch wenig Nährstoffe. Es reicht aus, wenn Sie ihr von April bis September alle 4 Wochen etwas Kübelpflanzendünger geben. Manche Sämlinge wachsen zunächst eintriebig und andere verzweigen sich von alleine. Daher die Eintriebigen 2 - 3 Mal im Jahr stutzen, um die Verzweigung anzuregen. Danach sollten sie sich dann frei entwickeln können. Sie können natürlich zu groß gewordene Johannisbrotbaumpflanzen beliebig zurückschneiden. Umtopfen ist nur selten erforderlich.

Als immergrüne Pflanze sollten Sie Ihrer Pflanze im Winter einen hellen Standort im Wohnbereich, Wintergarten, Flur oder Gewächshaus ermöglichen. Ein Kellerraum ist weniger geeignet.Temperaturen zwischen 5° - 15°C sind ideal. Nur sporadisch wässern, aber nie ganz austrocknen lassen.
Vor der Aussaat können Sie die relativ hartschaligen Samen mit Sandpapier anrauen, über Nacht in Wasser vorquellen lassen und anschließend 1 cm tief aussäen. Die Keimzeit verkürzt sich so auf 10-30 Tage.Am besten und schnellsten erfolgt die Keimung, wenn das Gefäß warm steht - z. B. auf einer Heizung.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

Ölbaum / OliveArt.-Nr.: 12346

 
Artikel-Bild-Ölbaum / Olive
 
grosses Artikel Bild

Details


Ölbaum / Olive / 20 Samen


( Olea europea )


Eine uralte Kulturpflanze und Kultgewächs !


Wissenswertes: Der Ölbaum ist schon seit etwa 6000 Jahren bekannt und gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Er ist mit länglichen, ovalen, glatten, blau-olivgrünen Blättern und gelben Blüten besetzt. Die Pflanze kann strauch- oder baumförmig gezogen werden, wächst sehr langsam und zeichnet sich durch Ihre Robustheit aus. Der Olivenbaum wird mehrere hundert Jahre alt und bekommt dann das typische knorrige Aussehen.

Wahrscheinlich stammt die Olive aus dem östlichen Mittelmeerraum.

Die Pflanze verträgt viel Trockenheit und ist somit auf gleichmäßiges Wässern nicht angewiesen. Außerdem zerstört Staunässe die Wurzeln. Lassen Sie den Erdballen daher ruhig einmal antrocknen. Von März bis Ende August sollten Sie die Pflanze 14-tägig mit Kübelpflanzendünger versorgen. Durch häufiges Stutzen wird der Ölbaum dicht, da der Naturwuchs sehr sparrig ist.

Ideal ist ein heller und kühler Platz zwischen 5° und 10°C. Ist es zu dunkel, können alle Blätter abfallen. Die Pflanze muß dann zurückgeschnitten werden und treibt im Frühjahr wieder aus. Wenig gießen. Ölbäume vertragen an den oberirdischen Teilen Frost bis -12°C. Der Wurzelballen darf jedoch nicht durchfrieren und muß mit Torf oder Kokosmatten geschützt werden.
Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Rauhen Sie die extrem harten Samen mit einer feinen Feile oder Sandpapier etwas an und weichen Sie sie dann für 24 Stunden in raumwarmem Wasser ein. Danach werden die Samen 1cm tief in feuchte Anzuchterde gesetzt, gleichmäßig feucht gehalten und sehr warm gestellt. Die Keimung erfolgt nach 4 bis 12 Wochen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,175 Euro / Korn
Anzahl:

BlütenbombenbaumArt.-Nr.: 12995

 
Artikel-Bild-Blütenbombenbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Blütenbombenbaum / 15 Samen


( Dombeya calantha )


Der "Pink Ball Tree" oder immergrüner Hortensienbaum!


 

Wissenswertes: Dieser immergrüne Strauch beziehungsweise kleine Baum mit seinen herrlichen Blütenbällen ist überall in den Tropen zu finden. In Südeuropa wird er gelegentlich in Parkanlagen gepflanzt. Er zählt zu den Kakaogewächsen und gehört mit seinen 4 cm großen, rosa Einzelblüten, die in großen Blütenbällen angeordnet sind, sowie den herzförmigen etwa 20 cm großen Blättern zu der schönsten Art seiner Gattung.

Die Blätter sind an der Unterseite flaumig behaart. Die großen Blütenstände hängen „ kopfüber" an langen Stielen herab. Sie bleiben sogar vertrocknet noch monatelang hängen.

Bei uns wird die Pflanze auch Hortensienbaum genannt, was wohl auf die Ähnlichkeit der Blütenköpfe hinweisen soll. Im Englischen ist seine Bezeichnung „ Pink Ball Tree".

Der Blütenbombenbaum ist im tropischen Afrika und auf Madagaskar beheimatet.

Er liebt warme Standorte und sollte im Topf oder Kübel als kaum frostfeste Pflanze nicht vor Mitte Mai ins Freie gestellt werden. Als Boden- beziehungsweise Pflanzsubstrat eignet sich fruchtbare und durchlässige Erde. Während der Sommermonate ausreichend feucht halten und auch mal die Blätter einnebeln. Von April bis Ende September mit Kübelpflanzendünger versorgen. Ein Rückschnitt ist in den ersten Jahren nicht notwendig.

Da die Dombeya nicht ausreichend frostfest ist sollten Sie den Topf Ende Oktober reinholen. Auch im Winter die Blätter ab und zu Besprühen. Etwas weniger wässern. Im Winter einen hellen Standort auswählen.

In der Standortwahl ist die Dombeyapflanze recht flexibel. Es eignen sich sowohl schattige als auch vollsonnige Plätze.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !

PayPal. Sicherererer.

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Herbst im
Luisenpark / Mannheim

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr ! Der Palmengarten Frankurt findet dort ebenso Platz wie der Botanische Garten Kirstenbosch in Südafrika oder die Royal Botanic Garden von Adeleide, Melbourne und Sydney in Australien oder die Nationalparks in Kalifornien. Natürlich zeigen wir auch nicht soweit entfernte Parks in Europa. Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im spätem Herbst.

 


Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica