Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Welwitschie / WüstenblattArt.-Nr.: 12570

 
Welwitschie / Wüstenblatt  


Preis: 5.00 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.33 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
1,67 Euro / Korn
Produktanfrage

Welwitschie / Wüstenblatt / 3 Korn

                                             Der Artikel ist zur Zeit leider nicht lieferbar.

                                                                                                                                                                                   
(Welwitschia mirabilis)

Wissenswertes: Das bizarre Wüstenblatt wächst an einem Ort, an dem fast nie ein Tropfen Regen fällt - in der Namib-Wüste. Die Pflanze entwickelt nur zwei lange Laubblätter, die in der Natur mehrere Meter lang werden können. Die Blattspitzen werden oft vom Wüstenwind zerfetzt und von den langen Sonneneinstrahlungen gedörrt. Die Wurzel kann viele Meter tief in den Boden wachsen.

Schon die Feuchtigkeit des Morgennebels wird von der Pflanze aufgesogen.und so bleibt sie beständig grün. Sie kann es mit ihrem langen Leben auf fast 2.000 Jahre bringen. Wer einma den Namibia Naukluft Park besichtigt, sollte unbedingt den Welwitschia Drive befahren und sich diese ungewöhnlichen Wüstenpflanzen unbedingt ansehen. Wer nicht so weit kommt, kann ein kleineres Exemplar auch im Botanischen Garten von München bestaunen.

Die Pflanze und alle Pflanzenteile sind übrigens nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt. Ausschließlich die Samen dürfen nach Europa eingeführt und hier kultiviert werden.


Herkunft: Heimisch ist die Welwitschie in der Namib Wüste in Namibia.

Anzucht: Die Samen können ohne jegliche Vorbehandlung ausgesät werden. Die Samenschale ist porös genug, um das für die Keimung nötige Wasser aufzunehmen. Für die Welwitschie als Bewohner von Wüstenböden muß das Aussaatsubstrat nährstoffarm und humusfrei sein. Nehmen Sie auf keinen Fall einfach Erde! Am geeignetsten ist ein mineralisches Substrat, das aus groben Sand, mürben Lehm und ganz kleinen Kiessteinen zusammengesetzt ist.

Auf die Samen ca. 1/2 cm Substrat auflegen und leicht andrücken. Nach der Aussaat muß gründlich, aber vorsichtig angegossen werden. Am einfachsten ist die Bewässerung mit einem Zerstäuber oder mit einer Sprühflasche. So kann sich das Gemisch selbst mit Wasser vollsaugen und ein Wegschwemmen der Samen wird vermieden.

Anschließend das Aussaatgefäß mit einer Glasscheibe oder Klarsichtfolie abdecken, um die bevorzugte Treibhausluft zu erhalten.  Die allerbesten Keimergebnisse bringen Minigewächshäuser, die elektrisch beheizbar sind. Die Samen können hell oder dunkel stehen. Je wärmer die Samen stehen, desto kürzer ist die Keimphase. Sobald sich die ersten Keimlinge zeigen, müssen sie unbedingt hell aufgestellt werden.

Standort / Licht: Für ein kräftiges und gesundes Wachstum spielt ausreichendes Licht eine große Rolle. Ist es zu dunkel, fallen die Keimlinge wieder um. Die jungen Pflänzchen gleichmäßig feucht (nicht naß!) halten. Die ersten 10 - 14 Tage vor Sonne und Zugluft schützen.

Pflege: Da die Welwitschie zu den Wüstenbewohnern gehört, paßt sich ihr Wachstum der ungünstigen extremen Trockenzeit an, indem sie das Wachstum bis zur nächsten Regenzeit einstellt. Geizen Sie mit Wasser - wässern Sie im Zweifelsfall lieber nicht! Von Dezember bis Februar völlig trocken und an einem kühlen Standort halten. Von März bis April und von Oktober bis November nur einmal monatlich gießen. Von Mai bis September reichlich, daß heißt einmal wöchentlich wässern. Auf diese Art wird die Trockenzeit nachgeahmt, was wichtig ist, da im Winter bei uns nur acht oder weniger Stunden Tageslicht vorhanden ist (also bedeutend weniger als am Naturstandort der Welwitschie).

Überwinterung: Minusgrade sollten Sie der Welwitschie auf jeden Fall ersparen. 

Preis: 5.00 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.33 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
1,67 Euro / Korn
Produktanfrage



Für eine erfolgreiche Anzucht und Pflege empfehlen wir Ihnen zudem:

Details-Anzuchterde / 2 L.
Anzuchterde / 2 L.

Verwenden Sie möglichst keine normale Blumenerde zur Anzucht! Sie enthält zu viele Düngesalze. Das bedeutet, die Samen können darin verfaulen oder trotzdem gekeimte Pflänzchen gehen ein, weil die Düngesalze ihre feinen Wurzeln auslaugen. 

Verwenden Sie daher immer Anzuchterde. Sie ist nährstoffarm, keimfrei und wasserdurchlässig.

Inkl. MwSt. 19 % = 0.32 EUR
2.00 EUR Details
Details-Anzuchterde / 6 L.
Anzuchterde / 6 L.

Verwenden Sie möglichst keine normale Blumenerde zur Anzucht! Sie enthält zu viele Düngesalze. Das bedeutet, die Samen können darin verfaulen oder trotzdem gekeimte Pflänzchen gehen ein, weil die Düngesalze ihre feinen Wurzeln auslaugen. 

Verwenden Sie daher immer Anzuchtsubstrat. Es ist nährstoffarm, keimfrei und wasserdurchlässig.

Inkl. MwSt. 19 % = 0.80 EUR
5.00 EUR Details
Details-Pikiererde / 6 L.
Pikiererde / 6 L.

Was macht man eigentlich mit den kleinen Sämlingen nach der erfolgreichen Anzucht? Direkt in große Töpfe? Und direkt in normale Blumenerde?

Könnte man tun. Aber für das Stadium zwischen Sämling und Jungpflanze, also für die ersten Monate gibt es unsere bessere Pikier-Erde. Sie ist 'nur' schwach gedüngt und daher noch besser für das Zwischenstadium geeignet als die bereits stark gedüngte Blumenderde.

 

Inkl. MwSt. 19 % = 0.80 EUR
5.00 EUR Details
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !

PayPal. Sicherererer.

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Herbst im
Luisenpark / Mannheim

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr ! Der Palmengarten Frankurt findet dort ebenso Platz wie der Botanische Garten Kirstenbosch in Südafrika oder die Royal Botanic Garden von Adeleide, Melbourne und Sydney in Australien oder die Nationalparks in Kalifornien. Natürlich zeigen wir auch nicht soweit entfernte Parks in Europa. Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im spätem Herbst.

 


Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica