Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Vorschau
Liebe Samen- und Pflanzenfreunde,
in dieser Rubrik stellen wir Ihnen Samen von Pflanzen vor, die wir laufend ergänzen und demnächst neu in unserem Shop aufnehmen werden. Solange sich die Sorten in dieser Rubrik befinden, können sie auch
noch nicht bestellt werden.

Sobald die Samen lieferbar und auf gute Qualität und Keimrate untersucht worden sind, ordnen wir sie der entsprechenden Samen-Raritäten-Gruppe zu. Am einfachsten finden Sie diese dann durch Eingabe des Namens in dem Suchfeld oben rechts. Zu dem erscheinen sie auch in der Kategorie Neuheiten 2020. 

Information: Aufgrund der Corona-Pandemie und des "Lock-Down" in vielen Ländern wie Afrika, Indien,Spanien oder Südamerika ist es leider fast unmöglich noch Saatgut zu importieren... daher werden sich einige Erscheinungs-Termine wohl noch häufiger verschieben - SORRY !  ...aber wir bleiben dran !
 

Venus-Fliegenfalle / "Spider" - Spinne/ inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20237

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Spider" - Spinne/ inkl. Karnivorenerde
 
Details


Venus-Fliegenfalle "Spider" - Spinne / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Eine Pflanze, die den Namen Ihrer Beute trägt - schon Makaber!



Wissenswertes: Gruselig ! Eine Insekten fangende Pflanze den Namen eines ihrer Opfer zu zuteilen ist schon ungewöhnlich - aber das trifft ja bei vielen Dionaea-Sorten zu. Jedoch den Namen `Spider`verdankt sie auch der Tatsache, das die Blattfallen auf sehr langen und dünnen Blattstielen wachsen, die recht durcheinander stehen und dadurch spinnenartig wirken. Besonders ist auch die Blattstellung - am Ende der hohen Blattstiele wachsen die Klappfallen ganz aufrecht und die Zähne schauen genau geradeaus. Sicherlich wirkt die Venus-Fliegenfalle dadurch nicht nur elegant sondern auch ´hungrig`  - UHAHHH !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis voll sonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Erscheinungsdatum: 1.12. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Neuheiten  und Fleischfressende Pflanzen


Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Produktanfrage

Venus-Fliegenfalle / "Werewolf" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20236

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Werewolf" / inkl. Karnivorenerde
 
Details


Venus-Fliegenfalle "Werewolf" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Werewolf - ein bedrohliches Fabelwesen !  Hier sicherlich eine der schönsten Venus-Fliegenfallen !



Wissenswertes: Fabelhaft ! Dieser gefährliche Name `Werewolf` gehört doch zu zu einem Fabelwesen und entspringt ja der Mythologie - und nicht zu einer der elegantesten und sicherlich einer der schönsten Venus-Fliegenfallen. Hier handelt es sich um eine Dionaea, die besonders stabil und aufrecht wächst und eine entsprechend starke Zahnung an den Blatthälften aufweist.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Erscheinungsdatum: 1.12. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Neuheiten  und Fleischfressende Pflanzen


Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Produktanfrage

Venus-Fliegenfalle / "Raptor" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20235

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Raptor" / inkl. Karnivorenerde
 
Details


Venus-Fliegenfalle "Raptor" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Bissig wie ein Dino-Raubvogel ?  - Nein, die Kleine will nur...!



Wissenswertes: Fantastisch ! Die Pflanze hat ja schon einen beeindruckenden Namen - gefährlich und hungrig wie ein Raubvogel aus der Jura-Zeit ist sie aber natürlich nicht. Die Pflanze ist eher kleinwüchsig und flach, jedoch besitzen die Klappfallen, ausgeprägte,große und starke Zähne - was wohl auch zur Namensgebung verleitet hat. Auch wieder eine Dinonaea, die jede Karnivoren-Sammlung prächtig ergänzt !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Erscheinungsdatum: 1.12. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Neuheiten  und Fleischfressende Pflanzen


Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Produktanfrage

Venus-Fliegenfalle / "Mirror" - Spiegel / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20234

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Mirror"  - Spiegel / inkl. Karnivorenerde
 
Details


Venus-Fliegenfalle "Mirror" - Spiegel / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Spieglein, Spieglein an der.... wer ist die echte Falle hier im...?



Wissenswertes: Faszinierend !  Diese außergewöhnliche Dionaea fällt sofort auf  - denn sie bildet so etwas wie Doppelfallen bzw. Teilfallen aus. Diese sehen aus wie kleine Flügel und befinden sich auf den Rückseiten der zwei Blatthälften. Sozusagen wie ein etwas reduziertes Spiegelbild der Falle, was dann bei dieser Varietät auch zu der Namensgebung geführt hat. Die Ausbildung der hinteren "Doppelfalle" hat keinen Nutzen - sie ist nicht aktiv und kann somit auch keine Insekten fangen. Die extra Fallen werden aber nur im Frühjahr oder im Herbst ausgebildet und nur unter idealen Standort-Bedingungen. Eine seltsame und mysteriöse Eigenschaft.....aber so sieht sie aus... staunen Sie selber !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Erscheinungsdatum: 1.12. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Neuheiten  und Fleischfressende Pflanzen


Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,44 Euro / Korn
Produktanfrage

Venus-Fliegenfalle / "Moon Trap" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20233

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Moon Trap" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Moon-Trap" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Blassgrüne und so weit geöffnete Fallen - rund wie der Vollmond - diese Mondfalle !  



Wissenswertes: Eine einzigartige Venus-Fliegenfalle mit blassgrünen und besonders weit geöffneten bzw. aufgeklappten Fallen. Diese wachsen flach auf dem Boden liegend und sind maximal weit aufgeklappt - so rund sehen sie fasst wie der Mond aus. Die beiden Blatthälften sind mit recht dünnen Zähnen ausgestattet. Eine ausgefallene Fliegenfalle, die in jede Karnivoren-Sammlung gehören sollte....

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Erscheinungsdatum: 1.12. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Neuheiten  und Fleischfressende Pflanzen


Preis: 3.88 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.18 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Produktanfrage

Fallschirm-PflanzeArt.-Nr.: 20186

 
Artikel-Bild-Fallschirm-Pflanze
 
weitere Artikelbilder
Details


Fallschirm-Pflanze / 10 Samen 

( Ceropegia sandersonii)

 

Amazing ! - Fallschirmartige Blüten mit hellgrüner Tiger-Maserung  und Zitronenduft



Wissenswertes: Die "African Parachute Plant" ist eine Sukkulente, die in der Umgebung von Swaziland in Südafrika wächst und auch dort heimisch ist. Die rankende Pflanze bildet dünne Stengel aus, an denen dickfleischige und kräftig grüne Blätter sitzen. Die sich windenden Triebe können bis zu 2 Meter lang werden. Aber das Highlight sind die fantastischen Blüten, die fast 9 Monate lang im Jahr zu bewundern sind. Meist liegt die Blütezeit zwischen Februar und Dezember. Diese haben die Form eines Fallschirms, sind mit einem hell weiß-grünen Tigermuster versehen, duften leicht nach Zitrone und erreichen eine Größe von 7-8 cm.

Die Pflege des südafrikanischen Gewächses ist denkbar einfach. Die Ceropegia benötigt etwa nur alle 10 Tage etwas Wasser, da Sukkulenten ja eine hervorragende Speicherkapazität aufweisen. Der Standplatz sollte hell bis sonnig sein und zwischen 10°-27° C besitzen. Die immergrüne Fallschirmpflanze ist nicht frostfest und eignet sich für fast jede helle Fensterbank.

In Frankreich ist sie auch als Leuchterpflanze bekannt " Plante á Lanterne d´Afrique", da ihre Blüten auch dem Aussehen alter Straßen-Laternen ähneln.

Die Anzucht dieser Sukkulente gelingt rasch und sollte in sandiger oder mineralischer Erde erfolgen. Schon kurz nach Austrieb benötigen die Sämlinge eine Rank- bzw. Kletterhilfe.


Erscheinungsdatum: Ende 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Afrika - Sukkulenten und Mediterrane Pracht


Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage

Australian Christmas TreeArt.-Nr.: 20176

 
Artikel-Bild-Australian Christmas Tree
 
grosses Artikel Bild
Details

Australian Christmas Tree / 5 Samen 

( Nuytsia floribunda )

 

Einzigartig auf der Welt  -  und ein Schmarotzer mit Honigduft ! 



Wissenswertes:  SO UNGLAUBLICH ORANGE !   Dieser spektakuläre, kleine und immergrüne Baum stammt aus dem Westen Australiens und blüht auf der Südhalbkugel von Oktober bis Januar. Dann ist er üppig mit so vielen leuchtend orange farbigen Blüten überzogen, das die Australier ihm den Namen W.A. Christmas Tree gegeben haben. Die langen Blütenstände sitzen am Ende der weit verzweigten Äste und sind mit jeweils 3 Einzelblüten ausgestattet und duften herrlich nach Honig. Die Blätter sind schlank und bis zu 10 cm lang.

Ebenfalls außergewöhnlich ist die Tatsache das es sich beim Australischen Weihnachtsbaum um einen `Semi-Parasiten` handelt - also einen Schmarotzer, einen Wurzelparasiten, der eine Wirtspflanze benötigt. Er braucht zum Überleben also die Wurzeln von Gras oder einen anderen Gewächs.

In der Natur wächst die Nuytsia, von deren Gattung es nur diese eine Art gibt, auf sandig-felsigen Böden oder in Heidelandschaften und wird ca. 5-7 Meter hoch.

Die Vermehrung aus Samen ist recht einfach und da die Pflanze nicht besonders wählerisch ist, reicht es aus ein Büschel Gras mit in die Erde zu geben. Die Samen keimen innerhalb von 5 Wochen und können dunkel sowie kühl gestellt werden. Vor Schlangen sicher platziert - ist in unseren Breiten wohl nicht erforderlich.

An einen hellen und sonnigen Standort gedeiht das junge Gewächs schnell. Zusammen mit der ersten Wirtspflanze sollten Sie dann beim Umsetzen in den größeren Kübel eine weitere gut durchwurzelte andere Pflanze geben.

Der Grund warum Jungpflanzen in den ersten 2-3 Jahren immer wieder eingegangen sind liegt sehr wahrscheinlich an der fehlenden Wirtspflanze, die für das Gedeihen vom Australian Christmas Tree notwendig ist.

Bei Kübelhaltung gut wässern und junge Pflanzen sogar noch etwas feuchter halten.

Später ist das Wachstum eher langsam und sie können sich hoffentlich lange an einem seltenen und besonderen Australischen Gewächs erfreuen.

Fotos: fotofritz/Shotshop.com

Erscheinungsdatum: ca. Oktober 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik - Raritäten - Australien und Mediterrane Pracht und Tropenzauber




Preis: 4.42 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.21 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,90 Euro / korn
Produktanfrage

Strand-WolfsmilchArt.-Nr.: 20161

 
Artikel-Bild-Strand-Wolfsmilch
 
weitere Artikelbilder
Details


Strand-Wolfsmilch / 15 Samen 

( Euphorbia paralias L.)

 

"Auf Sand gebaut" - und dennoch fest verankert !



Wissenswertes: Die Strand- oder Meer-Wolfsmilch ist eine ausdauernde, also mehrjährige und krautige Pflanze, die zu den Halophyten gehört - dabei handelt es sich um Salz liebende Gewächse, die meist in Küstennähe bzw. in unmittelbarer Wassernähe in den Dünen und sogar direkt am Strand angesiedelt sind. Sie bevorzugen reinen Sand und verankern sich dort mit ihrer dünnen aber langen Pfahlwurzel.

Im Englischen heißt diese Euphorbia `Sea Spurge` und wird zwischen 20-70 cm hoch.

Ihre Heimat ist der gesamte Mittelmeerraum bis hin nach Marrokko.

Die grünen, leicht fleischigen Zweige verfärben sich ins rötliche und wachsen aufrecht. Zwischen Mai und September erscheinen die gelben Trugdolden / Blüten, die von einer Becherartigen Hülle aus Hochblättern umgeben sind und am Ende der Triebe sitzen.

Die Pflanzen bilden Samen aus, die in Kapseln sitzen und bei Reife aufspringen und heraus geschleudert werden.  Etwa die Hälfte der Samen sind schwimmfähig, sowie Salzwasserbeständig und so kann eine Verbreitung auch über den Meeresweg stattfinden.

Hier kann die Strand-Wolfsmilch ganz einfach in Sand ausgesät werden - das Gefäß sollte nur etwas tiefer sein, um den Wurzeln ausreichen Raum zu bieten.

Erscheinungsdatum: Ende 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Samen-Raritäten - Sand-und Dünenpflanzen  und Mediterrane Pracht


Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Produktanfrage

Feuerspieß / Cardinal FlowerArt.-Nr.: 20157

 
Artikel-Bild-Feuerspieß / Cardinal Flower
 
weitere Artikelbilder
Details


Feuerspieß / Cardinal Flower / 10 Samen 

( Odontonema cuspidatum )


Die Hawaiianer nennen ihn "Fleckige Zahnseide" - Skurril !

 

Wissenswertes: Leuchtend rote, aufrechte Blüten und bis zu 25 cm lange Dolden bildet dieser außergewöhnliche Busch aus Mittelamerika aus. Dort kommt er vorwiegend in Mexiko vor und ist mittlerweile ein beliebter Zierstrauch in Südeuropa, auf den Kanaren und kann bei uns perfekt im Kübel gehalten werden.

Die röhrenförmigen Blüten sind bei Vögeln und Insekten heiß begehrt, da sie viel Nektar ausbilden. Der pflegeleichte Feuerspieß blüht sogar im Schatten gut und seine Farbenpracht hält vom Spätsommer bis zum Winter. Die originelle Namensgebung der Einwohner von Hawaii, die den Busch ja "Fleckige Zahnseide" nennen, bezieht sich wohl auf die Blütenform - ist mit einiger Fantasie wohl denkbar.

Die Pflanze ist immergrün, schnellwachsend, schnellblühend und gedeiht zu einem Strauch von ca. 2 m Höhe. Die länglich ovalen Blätter sind glänzend und hell-bis dunkelgrün.

Etwas Verwirrend und konfus ist seine botanische Namensgebung, da das Gewächs unter mehreren Namen geführt wird und keine Einigung in Sicht ist. Daher können Sie den Odontonema cuspidatum auch unter O. tubaeforme sowie O. strictum finden.

Betreffs der Pflege gibt es aber klare Anhaltspunkte. Der Standort kann schattig , halbschattig und sonnig sein. Der Feuerspieß toleriert auch längere Trockenheit und benötigt durchlässige und nährstoffreiche Erde. Eine Düngung im Abstand von etwa 4-6 Wochen ist empfehlenswert und im Winter wird kaum noch gegossen. Dann sollte die Überwinterungstemperatur auch nur zwischen 10°-17° C liegen - also eher kühl.

In den Sommermonaten lässt sich die Pflanze auch im Garten halten und eignet sich gut als Hintergrundpflanze, wenn davor kleinere Sträucher gesetzt werden.

Sollten einige Seitentriebe bzw. Zweige ein wenig hängen, können Sie diese einfach abschneiden.

Der Feuerspieß bildet nur selten Samen aus und daher ist frisches Saatgut leider nicht immer verfügbar. Die Vermehrung klappt allerdings problemlos.

Erscheinungsdatum: ca. 20.10. 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik  Mediterrane Pracht und Tropenzauber


Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Produktanfrage

Blutblume / Pinsel-LilieArt.-Nr.: 20143

 
Artikel-Bild-Blutblume / Pinsel-Lilie
 
weitere Artikelbilder
Details


Blutblume / Pinsel-Lilie / 5 Samen


( Haemanthus pubescens )

 

Atemberaubendes Amaryllisgewächs aus Südafrika !


Wissenswertes: Die knollige Staude mit ihrem kurzem Blütenstand, die wie  große rote Puderquasten aussehen und den gesprenkelten Blütenstielen fällt sofort ins Auge. Obwohl die Pflanze mit 35-50 cm Höhe eher winzig ist, wird man sie nicht übersehen. Die schönen roten Blüten erscheinen hier in Mitteleuropa im August und September, während sie an warmen Naturstandorten bereits ab Juni blüht.

Die in Südnamibia und am Küstenstreifen Südafrikas vorkommende Blutblume verdankt ihren Namen der Tatsache, das sobald der dickfleischige Blütenschaft verletzt oder abgebrochen wird, roter Saft austritt.
 
Dieses Zwiebelgewächs ist leicht zu ziehen und auch problemlos in der Kultur, sofern man sich an einige wenige Pflegetipps hält.

Sie bevorzugt helle und halbschattige Standorte und kann die Sommermonate genauso im Freien im Halbschatten verbringen.

Die Haemanthus liebt Wärme und helle bis halbsonnige Standorte. Im Sommer fühlt sie sich bei 20° -25° C am wohlsten. Sie benötigt kalkarmes Wasser und bevorzugt gleichmäßige Wassergaben. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, da schnell die Gefahr von Wurzelfäule besteht.

Im Herbst nach der Blüte dann deutlich weniger gießen und den Winter über kann sie etwas kühler bei 10°-15° C an einem hellen Platz verbringen.

Jede einzelne Pflanze bildet 2 Blätter aus, die zwischen 6-30 cm lang werden können und auf der Unterseite rotbräunlich sind. Auch die Blätter werden abgeworfen, was oft auch vor der Blüte geschieht.

Wichtig ist eine kalkarme Erde mit guter Drainage. Humusreiche Erde eignet sich, zum besseren Wasserablauf können noch kleine Kieselsteine oder Kies auf den Topfboden gegeben werden, da ja Staunässe unbedingt vermieden werden sollte.

Die Pinsel-Lilie lässt sich nicht nur über Knollen sondern auch gut über Samen vermehren. Diese wachsen in fleischigen Samenhüllen heran und sie sind reif sobald die Hülle gelb wird. Das Saatgut muss konserviert werden, da es nicht ausreichend lange keimfähig bleibt. 

Zur Keimung sind hohe Temperaturen von 24°-27° C notwendig. Es eignet sich am besten reiner, kalkarmer Sand für die Anzucht. Streuen Sie die  Samen einfach auf den Sand, drücken sie leicht an und feuchten den Sand z. B. durch besprühen an. Dann das Gefäß mit einer transparenten Folie abdecken um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erhalten. Diese Folie alle 2 Tage für einige Stunden entfernen oder aber ein Minigewächshaus verwenden.6-7 Wochen nach Erscheinen der Sämlinge können diese dann pikiert / umgetopft werden.

Erscheinungsdatum: Anfang Dezember 2020

Nach Erscheinen finden Sie diesen Artikel in der Rubrik Tropenzauber, Afrika und Mediterrane Pracht.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,7 Euro / Korn
Produktanfrage
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 - im Dezember-

    Verschiedene       Venus-Fliegenfallen

Dionaea muscipula
Tolle Sorten /

Sägezahn / B 52  /  Haifisch-Zahn / Redline / Coquillage / Green Swamp / Microdent  / Creeping Death und viele mehr...

 je 10 Samen inklusive Substrat nur / 3,88 € 
Ein tolles Geschenk 
 Schnäppchen !
 
  Produkte zu sensationell günstigen 
Preisen !
"Alter Schwede" - In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit –  Viel für Wenig" - und Sie "Setzen auf´s richtige Pferd"  bei unseren Produkten und Zubehör mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangeboten von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und "Nur so geht´s" - Stöbern Sie doch einfach mal !
 
 
 
 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica