Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Da gibt es ... Blühendes - Grünes - Stacheliges - Winziges - Rankendes - Riesiges - Farbenprächtiges - Exotisches und vieles, vieles mehr -  und das ständig Neu in unserem deutschen Online-Shop. Hier finden Sie die Produkte, die wir erst ab Ende 2020 aufgenommen haben.

Sie schauen mal wieder rein ... und brauchen gar nicht nicht lange zu suchen !  Es sind ausschließlich neue Sorten. Auf Ihre Anregung hin, präsentieren wir diese jetzt zusätzlich gesondert.

Und auch zukünftig werden wir uns bemühen, genau so stetig auf Pflanzen- und Sammel-Reisen zu gehen und wir werden sicherlich noch etliche interessante Sorten mitbringen. Die spannende  Pflanzenwelt auf den 5 Kontinenten hat noch so unendlich viele Botanische Sensationen und Unentdecktes zu bieten.

Bleiben Sie fasziniert - stöbern und staunen Sie weiter  !

Buschige FischschwanzpalmeArt.-Nr.: 20244

 
Artikel-Bild-Buschige Fischschwanzpalme
 
weitere Artikelbilder
Details


Buschige Fischschwanzpalme / 7 Samen


( Caryota mits )



Eine perfekte - extravagante und ausgefallene Zimmerpalme !

Wissenswertes: Die pflegeleichte und mehrfachstämmige Fischschwanzpalme stammt ursprünglich aus Indien und hat sich sich bis auf die Phillipipinen ausgebreitet - doch heute ist
sie weltweit anzutreffen. Es ist die einzige Palmenart, die mit doppelt grfiederten Blättern wächst.
In tropischen Ländern gedeiht sie aufgrund der Wärme und der hohen Luftfeuchtigkeit natürlich viel besser und schneller. Die "Fishtail-Palm" wächst aufrecht, bildet viele schlanke Einzelstämme aus, die grün oder gräulich aussehen. Die Besondertheit dieser Palme sind die Fiederblätter - sie sind Bipinnat - das heißt, sie sind dreieckig und ausgefranst. So haben sie eine große Ähnlichkeit mit einem Fischschwanz, was dann auch der Namensgebung diente.
In der Natur erreicht die Palme eine Höhe von ca. 12 Meter und erst wenn sie diese erreicht hat beginnt sie zu blühen.

Bei uns uns zählt die Caryota mitis zu den beliebtesten Zimmerpalmen, da sie besonders pflegeleicht und robust ist. Ihr reicht ein heller Standort ohne direkt Sonneneinstrahlung schon aus. Ideal ist ein nährstoffreicher Boden und ausreichend Wasser. Hier gilt: im Zweifelsfall lieber einmal mehr gießen als zu wenig.
Auch dürfen die Fiederblätter gerne mal besprüht werden um ihr etwas mehr Luftfeuchtigkeit zu bieten. Sollten einzelne Blätter gelb werden, können Sie die Wedel einfach kurz oberhalb der Erde abschneiden. Meist liegt nur ein Nährstoffmangel vor.

Die Anzucht aus den Kirschgroßen Samen gelingt einfach und bei ausreichend Wärme auch recht schnell. Es können ruhig alle Samen zusammen in einen Topf gesetzt werden. Die Samen vor der Aussaat am besten noch über Nacht in Wasser vorquellen lassen, anschließend  etwas verteilt und 1 cm tief in den Topf stecken. Das Gefäß möglichst warm stellen. Der Standort darf bis zur keimung dunkel stehen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,50 Euro / Korn
Anzahl:

TO - Indigo RoseArt.-Nr.: 20245

 
Artikel-Bild-TO - Indigo Rose
 
grosses Artikel Bild
Details


Indigo Rose / Salat-Tomate / 10 Samen

( Lycopersicon esculentum )


Dunkelblau-Violett   - eine Wahnsinns Farbe und eine Spezialität !

 

Sortenbeschreibung: Einfach zum Reinbeissen - diese mittelspätreifende Salattomate.
Die Früchte sind fast rund und erreichen bei ausreichender Sonneneinstrahlung ihre herrlich leuchtende Farbe. Das Fruchtfleisch selber ist hellrot und weist einen würzig-feinen Tomatengeschmack auf. Die einzelnen Tomaten wiegen ca. 60-70 Gramm. Der Ertrag ist hoch und es werden  an den Rispen etwa je 10 Tomaten ausgebildet.

Anzucht und Pflege: Die Samen für Tomaten können ab Anfang Januar bis Ende Mai ausgesät werden. Bei 20° - 25°C keimen die Samen nach 5 - 14 Tagen.

Zur schnelleren Keimung können Sie das Saatgut über Nacht in einem feuchten Tuch vorquellen lassen. Bis Mitte März immer auf der Fensterbank oder im Gewächshaus vorziehen. Erst nach dem Frost dürfen die Tomatenpflanzen ins Freie.

Pflege: Die Kulturtemperatur liegt bei 18° - 20°C und sollte nachts nicht unter 14°C betragen. Als Boden eignet sich lockere, humose und feuchte Erde. Eine gute Einheitserde ist ausreichend. Sonnige und windgeschützte Standorte sind für ein rasches und gesundes Wachstum ideal.

Achtung: Tomaten zählen zu den Nachtschattengewächsen.
Die Pflanzenteile sind giftig. Aber natürlich nicht die reifen Früchte!

Wissenswertes: Viele der fremdländischen und exotischen Gemüsearten haben den Weg nach Europa erst sehr spät gefunden. Sie existierten höchstens als Zierpflanzen oder als Sonderlinge der Pflanzenwelt in Botanischen Gärten. Ab dem 17. Jahrhundert kamen dann die ersten weltreisenden Gemüse wie die Tomate oder die Aubergine in Südeuropa an. Auch heute noch ist der Gemüseverbrauch in den Ursprungsländern doppelt so hoch wie bei uns. Im 18. Jahrhundert gesellten sich dann der Paprika aus Ungarn und der Chili aus Indien dazu.

Foto Links: vaivirgia/Shotshop.com

reife und große Frucht

Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Cup Trap" - Becherfalle / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20240

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Cup Trap" - Becherfalle / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Cup Trap" - Becherfalle / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Schön geformte Fallen - doch fängt man so viel mehr ?



Wissenswertes: Diese  schöne Venus-Fliegenfalle `Cup Trap` hat ihren Namen aufgrund der sonderbar geformten, fast rundlich wirkenden Fallen. Sie verjüngen sich am Ende und erscheinen fast Becherartig oder Schalenförmig. Nur werden aufgrund der Form keineswegs mehr Insekten angelockt oder gefangen.Die Pflanze wächst niedrig, besitzt breite hellgrüne Blattstiele und steht recht kompakt. Die Blatthälften sind außen hellgrün und innen rot - dabei erscheint um beide Hälften ein schmaler grüner Streifen unterhalb der ziemlich langen Zähne.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / " Fused Tooth-Extreme" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20241

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / " Fused Tooth-Extreme" / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Fused Tooth-Extreme" / Extrem verschmolzener Zahn / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Extreme - Einzigartige - Verrückte Venus Fliegenfalle !



Wissenswertes: Die Dionaea `Fused Tooth-Extreme`ist im wahrsten Sinne des Wortes unbeschreiblich... einzigartig und verrückt aussehend sowieso. Die Zähne an den Fallen sind irgendwie ineinander verwachsen bzw. sehen aus wie ineinander verschmolzen. Dadurch sieht die Pflanze auch schon recht bedrohlich oder künstlich aus. Die Fallen sind innen feuerrot und aussen hellgrün. Diese Verschmelzung ist aber nicht ganzjährig zu bestaunen - dieser Zustand tritt meist nur in den Sommermonaten auf. Zudem kann sich die Form bei aus Samen kultivierten Pflanzen immer leicht verändern.Die Venus `Fused Tooth-Extreme`ist winterhart

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / " Harmony" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20239

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / " Harmony" / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Harmony" / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Einfach ganz leuchtend grün - wie ein Grashüpfer! ! 



Wissenswertes: Die Dionaea `Harmony` ist ganz und gar grün - saftig grün - von den Blattstielen bis zu den Klappfallen. Ihre Blattstiele sind kurz und die Pflanze zeichnet sich durch gutes Wachstum aus. Eine andere Besonderheit sind die Blatthälften mit den sehr kurzen und stumpfen Zähnen. In den Sommermonaten sind oft gar keine Zähne vorhanden - also auch mal wieder eine pflegeleichte Venus-Fliegenfalle für die Karnivoren-Sammlung.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Spider" - Spinne/ inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20237

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Spider" - Spinne/ inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Spider" - Spinne / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Eine Pflanze, die den Namen Ihrer Beute trägt - schon Makaber!



Wissenswertes: Gruselig ! Eine Insekten fangende Pflanze den Namen eines ihrer Opfer zu zuteilen ist schon ungewöhnlich - aber das trifft ja bei vielen Dionaea-Sorten zu. Jedoch den Namen `Spider`verdankt sie auch der Tatsache, das die Blattfallen auf sehr langen und dünnen Blattstielen wachsen, die recht durcheinander stehen und dadurch spinnenartig wirken. Besonders ist auch die Blattstellung - am Ende der hohen Blattstiele wachsen die Klappfallen ganz aufrecht und die Zähne schauen genau geradeaus. Sicherlich wirkt die Venus-Fliegenfalle dadurch nicht nur elegant sondern auch ´hungrig`  - UHAHHH !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis voll sonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Werewolf" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20236

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Werewolf" / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Werewolf" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Werewolf - ein bedrohliches Fabelwesen !  Hier sicherlich eine der schönsten Venus-Fliegenfallen !



Wissenswertes: Fabelhaft ! Dieser gefährliche Name `Werewolf` gehört doch zu zu einem Fabelwesen und entspringt ja der Mythologie - und nicht zu einer der elegantesten und sicherlich einer der schönsten Venus-Fliegenfallen. Hier handelt es sich um eine Dionaea, die besonders stabil und aufrecht wächst und eine entsprechend starke Zahnung an den Blatthälften aufweist.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Raptor" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20235

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Raptor" / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Raptor" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Bissig wie ein Dino-Raubvogel ?  - Nein, die Kleine will nur...!



Wissenswertes: Fantastisch ! Die Pflanze hat ja schon einen beeindruckenden Namen - gefährlich und hungrig wie ein Raubvogel aus der Jura-Zeit ist sie aber natürlich nicht. Die Pflanze ist eher kleinwüchsig und flach, jedoch besitzen die Klappfallen, ausgeprägte,große und starke Zähne - was wohl auch zur Namensgebung verleitet hat. Auch wieder eine Dinonaea, die jede Karnivoren-Sammlung prächtig ergänzt !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle "Mirror" - Spiegel / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20234

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle  "Mirror"  - Spiegel / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Mirror" - Spiegel / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Spieglein, Spieglein an der.... wer ist die echte Falle hier im...?



Wissenswertes: Faszinierend !  Diese außergewöhnliche Dionaea fällt sofort auf  - denn sie bildet so etwas wie Doppelfallen bzw. Teilfallen aus. Diese sehen aus wie kleine Flügel und befinden sich auf den Rückseiten der zwei Blatthälften. Sozusagen wie ein etwas reduziertes Spiegelbild der Falle, was dann bei dieser Varietät auch zu der Namensgebung geführt hat. Die Ausbildung der hinteren "Doppelfalle" hat keinen Nutzen - sie ist nicht aktiv und kann somit auch keine Insekten fangen. Die extra Fallen werden aber nur im Frühjahr oder im Herbst ausgebildet und nur unter idealen Standort-Bedingungen. Eine seltsame und mysteriöse Eigenschaft.....aber so sieht sie aus... staunen Sie selber !

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,44 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Moon Trap" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20233

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Moon Trap" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Moon-Trap" / 10 Samen / inkl. Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Blassgrüne und so weit geöffnete Fallen - rund wie der Vollmond - diese Mondfalle !  



Wissenswertes: Eine einzigartige Venus-Fliegenfalle mit blassgrünen und besonders weit geöffneten bzw. aufgeklappten Fallen. Diese wachsen flach auf dem Boden liegend und sind maximal weit aufgeklappt - so rund sehen sie fasst wie der Mond aus. Die beiden Blatthälften sind mit recht dünnen Zähnen ausgestattet. Eine ausgefallene Fliegenfalle, die in jede Karnivoren-Sammlung gehören sollte....

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 -  im Juli -

Natürliche Mücken-und Fliegenfänger 

z. B. Dionaea muscipula
Tolle Sorten /

Funnel Cup / B 52  / Werewolf / Spider / Moon Trap / Spider / Shark-Teeth  / Creeping Death und viele mehr...

 je 10 Samen inklusive Substrat nur / 3,95  € 
-  noch mehr Sorten -
 Schnäppchen !
 
  Produkte zu besonders günstigen 
Preisen !

 In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit " und Sie bekommen Sonderangebote von Samen, die wir in sehr großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses erhalten Sie hier in gewohnt bester Qualität.

Stöbern Sie doch einfach mal !

 

...und aus dem Fundus

Wiederentdeckt !

 Originelle Hängepuppen aus Holz - einfach putzig

Tolle Tiermotive - bemalt-

Ein nettes Mitbringsel

 

 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica