Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Da gibt es ... Blühendes - Grünes - Stacheliges - Winziges - Rankendes - Riesiges - Farbenprächtiges - Exotisches und vieles, vieles mehr -  und das ständig Neu in unserem deutschen Online-Shop. Hier finden Sie die Produkte, die wir erst ab Ende 2020 aufgenommen haben.

Sie schauen mal wieder rein ... und brauchen gar nicht nicht lange zu suchen !  Es sind ausschließlich neue Sorten. Auf Ihre Anregung hin, präsentieren wir diese jetzt zusätzlich gesondert.

Und auch zukünftig werden wir uns bemühen, genau so stetig auf Pflanzen- und Sammel-Reisen zu gehen und wir werden sicherlich noch etliche interessante Sorten mitbringen. Die spannende  Pflanzenwelt auf den 5 Kontinenten hat noch so unendlich viele Botanische Sensationen und Unentdecktes zu bieten.

Bleiben Sie fasziniert - stöbern und staunen Sie weiter  !

Venus-Fliegenfalle / "Creeping Death" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20227

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Creeping Death" / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle "Creeping Death"- Kriechender Tod / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

"Der kriechende Tod" - Huahh! - eine langstielige amerikanische Sorte  ! 



Wissenswertes: Die Dionaea"Creeping Death" ist eine amerikanische Sorte und leicht an den besonders langen und recht dünnen Blattstiele zu erkennen. Am Stielende sitzen große Fallen, die aufgrund ihres Gewichtes dann den Stiel leicht biegen. So sind die Fallen ringsherum in alle Richtungen zeigend gut verteilt. Sie hängen also in verschiedenen Höhen und wirken als würden sie in `Lauerstellung` auf vorbei fliegende Insekten warten, um dann sofort zuschnappen zu können. Eine tolle Pflanze für jede Karnivoren-Sammlung.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Redline" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20225

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Redline" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Redline" / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Wahrhaft riesig mit großen Fallen und langen Zähnen - Riesenform ! 



Wissenswertes: Es handelt sich um eine hoch aufrecht wachsende Dionaea mit großen Fallen und langen Zähnen. Ein wahrhaft riesiger Klon, der mit zunehmenden Alter einen  roten Streifen in der Blattstielmitte bis hin zur Falle entwickelt. Diese Färbung setzt aber meist erst bei älteren Pflanzen ein und tritt erst zum Spätsommer auf- auch ist ein sonniger Standplatz erforderlich.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Microdent" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20199

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Microdent" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Microdent" / Kleiner Zahn / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Eine winterharte und außergewöhnliche Venus-Fliegenfalle ! 



Wissenswertes: Diese Dionaea wächst sehr niedrig bzw. flach und bildet grün-orange farbige Fangblätter aus. Sie ist nicht nur robust, sondern die Fallen haben so gut wie keine Zahnung oder die Zähne sind kaum ausgebildet.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Mix" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20198

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Mix" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Mix"  /  Venus-Fliegenfallen-Mischung / 50 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

Eine gut sortierter Mix von 10-15 verschiedenen Dionaea-Klappfallen ! 



Wissenswertes: In dieser kunterbunten Mischung sind unterschiedlichste Sorten mit dichtem Wuchs - kurzstielige - langstielige - stark gezahnte - grüne - rote - dunkelrote -ganz rote - kleine Fallen - große Fallen und selten kultivierte Venus-Fliegenfallen enthalten. Ein Mix, der begeistern wird.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 9.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.65 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Shark Teeths" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20196

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Shark Teeths" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle ""Shark Teeth"- Haifischzähne / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

" Nicht nur der Haifisch, der hat Zähne... und die trägt er... ! ! 



Wissenswertes: Hier sehen die Blattfallen besonders gefährlich aus. So erinnern die kleinen scharfen Zähne sofort an das geöffnete Maul eines Haifisches. Je mehr Sonnen- einwirkung diese Fliegenfalle ausgesetzt wird, desto dunkelroter werden die Blattinnenseiten. 

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.

Foto:olgalionart/shotshop.com


Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Funnel Trap" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20195

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Funnel Trap" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Funnel Trap"- Trichterfalle / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

SELTSAM ?  - aber so sieht sie wirklich aus ! 



Wissenswertes: Hier bei handelt es sich um eine ganz außergewöhnliche `Mutante`   bei der eine Venus-Fliegenfalle mit irgendeiner anderen Pflanze gekreuzt wurden. Das Ergebnis sind Klappfallen, die an ihrem Wachstumspunkt am Stielende wie zusammen geklebt aussehen. Sie sind nach innen gebogen und bilden zu dem Schnappmechanismus noch eine Art Trichter, der anzeigt , das gefangene Insekten wohl nicht mehr entkommen können. Die Klappfallen sitzen an aufrechten, langen und dünnen Stielen. Die Blätter selber sind grün und nur bei viel Sonne werden die Innenseiten leicht rötlich.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / "Sawtooth" / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20194

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / "Sawtooth" / inkl. Karnivorenerde
 
grosses Artikel Bild
Details


Venus-Fliegenfalle "Sawtooth" / Sägezahn / 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

"Wo gesägt wird, da fallen..." - nein, auch hier schnappt nur die Falle zu ! 



Wissenswertes: Die Sorte fällt aufgrund ihrer starken, sägeblattartigen Zahnung der Fangblätter auf. Sie  wächst recht langstielig und die Blattinnenhälften färben sich tiefrot.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Venus-Fliegenfalle / B 52 / inkl. KarnivorenerdeArt.-Nr.: 20193

 
Artikel-Bild-Venus-Fliegenfalle / B 52 / inkl. Karnivorenerde
 
weitere Artikelbilder
Details


Venus-Fliegenfalle `B 52`/ 10 Samen / inkl.Karnivorenerde 

( Dionaea muscipula )

 

`B 52` - ein Riesenklon - die wohl größte Venus-Fliegenfalle !



Wissenswertes: Diese Sorte ist die wohl größte Dionaea der Welt ! Ihre Klappfallen können können einen Durchmesser von 5-6 cm erreichen. Sie ist dicht im Wuchs mit eher kurzen Blattstielen. Die Fallen-Außenseite ist grün und die Innenseiten zeigen sich mit einer tollen Rotfärbung.

Die Venus Fliegenfalle ist wohl die bekannteste aller Fleischfressenden Pflanzen ! Die zwei Blatthälften schließen sich schnell, sobald ein Insekt sich in die Falle setzt. Weiche Insekten werden durch die Kraft der Fallen sogar zerquetscht. Die Beute der Venusfliegenfalle wird durch Verdauungsenzyme zersetzt und nach einigen Tagen öffnet sich die Falle wieder.

Die Heimat der Venus-Fliegenfalle sind die Hochmoore der amerikanischen Atlantikküste von North Carolina.

Die Venus-Fliegenfalle liebt einen hellen bis vollsonnigen Platz.

Die Pflanzen nur in ungedüngten Torf setzen und nie von oben wässern. Der Topf sollte in einen Untersetzer gestellt werden, der immer 1 bis 3 cm hoch mit kalkarmem Wasser gefüllt ist.

Niemals düngen bzw. nur ganz selten düngen ! Es reicht der Pflanze als Dünger, wenn sie Insekten fängt - diese Nährstoffe können bis zu einem Jahr gespeichert werden.

Nach 4 bis 5 "Verdauungen" pro Falle werden diese schwarz und können durch Herausschneiden entfernt werden. Es wachsen neue Fallen nach. Für die Fallen ist es auf Dauer schädlich, sie künstlich (z.B. durch Berühren mit den Fingern) zum Schließen der Fallen zu bewegen. 

Wässern Sie im Winter etwas weniger, aber lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Am besten stellen Sie den Topf hell und kühl (4° bis 12° C). Es kann vorkommen, dass viele Fallen braun werden und absterben. Die Pflanze geht dann nicht ein, sondern hält eine Art Winterruhe und treibt im April wieder aus. Bitte wässern Sie auch weiter, wenn gar keine Fallen mehr zu sehen sind.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie das feine Saatgut auf gut durchfeuchtete Aussaatsubstrat. Die beste Keimung wird bei 23° bis 28° C erreicht und erfolgt nach 4 bis 6 Wochen.

Wir liefern den Samen mit spezieller Carnivorenerde, in der die Pflanzen auch nach der Anzucht verbleiben können.

Es eignet sich auch hervorragend zum Umtopfen oder zur Gestaltung von Pflanz-Schalen mit insektenfressenden Landschaften.

Die Zusammensetzung der Erde besteht aus :

75 % Weißtorf - Körnung 1

25 % Weißtorf - Körnung 0

Das enthaltene Wasser besitzt einen PH -Wert von 4,5

Düngung : 100 gr. PG-Mix 12+14+24 ( N+P+K+Spurenelemente )

Die Erde ist nicht zum Verzehr geeignet.



Preis: 3.95 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,40 Euro / Korn
Anzahl:

Saphir - DrachenbaumArt.-Nr.: 20189

 
Artikel-Bild-Saphir - Drachenbaum
 
weitere Artikelbilder
Details


Saphir -Drachenbaum / 150 Samen 

( Paulownia kawakamii )


"Saphire Dragon Tree" - eine gefährdete Pflanzen-Art aus Asien !

 

Wissenswertes: Dieses extrem schnell wachsende Gewächs zählt zur Familie der Blauglockenbäume - der Paulowniaceaen und stammt aus Taiwan, Japan und Ostchina. Dort wird das Gehölz im Englischen `Saphire Dragon Tree`genannt und galt lange Zeit als Glücksbringer und Statussymbol.

Heute ist die Art stark gefährdet - doch zum Glück lässt sich der beeindruckende und schöne Baum auch hier kultivieren - er ist nämlich winterhart.

Am besten kommt er als Solitärpflanze zur Geltung und bekommt so zudem von allen Seiten ausreichend Licht.

Noch beeindruckender als seine exotische Blütenpracht, die wie ein riesiger blau-violetter Farbenteppich erscheint, sind seine riesigen, herzförmigen und leuchtend-samtigen Blätter. Sie wirken schon irgendwie unwirklich im Vergleich zu anderen Blättern, die wir hier an anderen Bäumen kennen - fast wie "Drachen-oder Dinosaurierfutter". Sie wachsen außerdem schnell - Superschnell. In einem Jahr kann der Zuwachs bei 4-5 Metern Höhe liegen. Die Stiele bzw. die Stämme besitzen zwar nur einen Durchmesser von 5-8 cm, können aber im ersten Winter nach dem Blattabwurf knapp über dem Boden gestutzt werden. Der Neuaustrieb im Folgejahr ist bereits etwas kleiner und auch nicht mehr ganz so rasant.

Nur in der Jugendphase bildet der Baum riesige, bis zu 45 cm breite Blätter aus, die auf der Unterseite samtig behaart sind. Wählen Sie für Jungpflanzen warme Standorte. Ein sonniger bis halbschattiger und leicht windgeschützter Platz ist ideal. In Bezug auf den Boden ist der Baum anspruchslos, bevorzugt aber nicht zu arme, mäßig trockene Böden. Bei schweren Lehmböden empfehlen wir sich die Zugabe von Sand und Kies. Staunässe sollte auch vermieden werden.

Nach einigen Jahren bildet der sommergrüne Saphir-Drachenbaum unzählige 30-50 cm lange Blütenrispen aus, an denen noch mehr blauviolette trompetenförmige Einzelblüten sitzen. Diese sind bei Schmetterlingen und anderen Insekten ausgesprochen beliebt. In den ersten 2  Jahren ist der Paulownia kawakamii frostempfindlich und benötigt einen Winterschutz durch Einbinden mit Stroh- oder Frostschutzmatten. Nach dem Rückschnitt der erfrorenen Triebe erfolgt ein starker Neuaustrieb. Später ist der Baum vollständig winterhart.

Er ist nicht nur ein wunderschöner blühender Zierbaum, sondern er wird gerne auch als Schattenspender angepflanzt.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Streuen Sie die Samen auf feuchte Anzuchterde oder humosen, lockeren Boden und bedecken Sie das Saatgut gar nicht, dünn oder maximal nur mit 1 cm Erde. Halten Sie das Anzuchtsubstrat immer feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt recht unterschiedlich nach 3 bis 10 Wochen. Nach 2 Monaten dürfen die Pflänzchen vereinzelt werden. Eine Kübelhaltung ist nur bei ständigem Rückschnitt möglich.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,023 Euro / korn
Anzahl:

Sternkugelbusch / HonigballArt.-Nr.: 20191

 
Artikel-Bild-Sternkugelbusch / Honigball
 
weitere Artikelbilder
Details


Sternkugelbusch / Honigball / 50 Samen 

( Cephalanthus occidentalis )


Spektakulär - Filigran - Außergewöhnlich - eine Rarität ! 

Dieser herrlich duftende Kugelbusch ist kein "Corona-Strauch" 

Wissenswertes: ....auch wenn die Blütenform entfernt an den vergrößerten Virus erinnert, ähnelt der Blütenball dann doch mehr an eine Kugeldistel.

Die strauchartige Pflanze ist hier noch eine echte Rarität und stammt aus den Feuchtgebieten Nordamerikas. Sogar in den Sumpfzonen fühlt sich der außergewöhnliche Busch sehr wohl. Er liebt und bevorzugt nasse Standorte - nur Trockenheit gefällt dem Cephalanthus nicht.

An den filigranen Blüten, die in jedem Stadium gleichzeitig zu bewundern sind, kann man sich gar nicht satt sehen. Die Hauptblüte erscheint im Juli und August, doch bis Mitte Oktober ist immer noch eine große Anzahl vorhanden. Sie sind weiß-gelblich und bei den Schmetterlingen stehen diese angenehm duftenden 5 cm großen kugelförmigen Blüten hoch im Kurs - auch viele andere Insekten werden angelockt. Aber der "Buttonbrush" ist nicht nur Insekten freundlich, sondern er eignet sich sowohl zur Kübelhaltung als auch frei ausgepflanzt und zudem ist er absolut winterhart.

Der Sternkugelbusch findet seinen Platz im Kübel auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten, da sein Wuchs mit 150 - 200 Meter Höhe recht begrenzt bleibt und der jährliche Zuwachs bei nur max. 20 cm liegt. Diese eher langsam wachsende Pflanze verzweigt sich gut und wird buschig - eine Baumform ist daher nicht zu erwarten.

Die Blätter sind elliptisch. glänzend grün und später dann dunkelgrün. Bevor diese im Spätherbst abgeworfen werden verfärben sie sich noch in farbintensive orangegelb Töne. 

Ein Rückschnitt ist generell möglich, sollte aber besser nicht vorgenommen werden, bzw. nur wenn wirklich notwendig, da die Cephalanthus ja schon sehr langsam wächst. Der Standort kann halbschattig bis voll sonnig sein und der Boden feucht bis nass. Im Kübel bekommt sie von Frühjahr bis Herbst alle 3 Wochen etwas Dünger und ausgepflanzt reichen 2 Nährstoffengaben im Frühsommer aus.Bei Trockenheit lässt das Gewächs schnell die Blätter hängen, erholt sich bei einer reichlichen Wasserzufuhr aber schnell wieder.

Die Anzucht aus Samen gelingt auch gut und aus den jungen Sämlingen entsteht schnell eine kleine ansehnliche Pflanze.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 45,- € Versandkostenfrei
0,07 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 - im Januar -

   30 Verschiedene       Venus-Fliegenfallen

Dionaea muscipula
Tolle Sorten /

Sägezahn / B 52  / Werewolf / Spider / Moon Trap / Green Swamp / Microdent  / Creeping Death und viele mehr...

 je 10 Samen inklusive Substrat nur / 3,95  € 
- nun noch mehr Sorten -
 Schnäppchen !
 
  Produkte zu sensationell günstigen 
Preisen !
"Alter Schwede" - In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit –  Viel für Wenig" - und Sie "Setzen auf´s richtige Pferd"  bei unseren Produkten und Zubehör mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangeboten von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und "Nur so geht´s" - Stöbern Sie doch einfach mal !
 
 
 
 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica