Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Da gibt es ... Blühendes - Grünes - Stacheliges - Winziges - Rankendes - Riesiges - Farbenprächtiges - Exotisches und vieles, vieles mehr -  und das ständig Neu in unserem deutschen Online-Shop. Hier finden Sie die Produkte, die wir erst 2020 aufgenommen haben.

Sie schauen mal wieder rein ... und brauchen gar nicht nicht lange zu suchen !  Es sind ausschließlich neue Sorten. Auf Ihre Anregung hin, präsentieren wir diese jetzt zusätzlich gesondert.

Und auch zukünftig werden wir uns bemühen, genau so stetig auf Pflanzen- und Sammel-Reisen zu gehen und wir werden sicherlich noch etliche interessante Sorten mitbringen. Die spannende  Pflanzenwelt auf den 5 Kontinenten hat noch so unendlich viele Botanische Sensationen und Unentdecktes zu bieten.

Bleiben Sie fasziniert - stöbern und staunen Sie weiter  !

Scarlett-KunzeaArt.-Nr.: 20175

 
Artikel-Bild-Scarlett-Kunzea
 
weitere Artikelbilder
Details

Scarlett-Kunzea / 250 Samen 

( Kunzea baxteri )

 

Ein filigranes Myrtengewächs aus Western Australia ! 



Wissenswertes:  Auf den ersten Blick scheint es sich um den Australischen Lampenputzer zu handeln, doch bei näherer Betrachtung fallen dann die besonders kleinen, myrtenartigen Blättchen auf. Die filigranen hellgrünen Blätter sind kreisrund um die Zweige angeordnet. Aufgrund ihrer leuchtend roten Blüten wird der immergrüne Strauch auch Scharlach-Kunzea genannt und blüht etwa 4 Monate lang. Er erreicht in der Natur eine Höhe zwischen 1-3 Meter und ist perfekt als Kübelpflanze heran zu ziehen.

Die schnell wachsende Pflanze toleriert Trockenheit und Hitze ebenso wie leichte Fröste bis -3° C. Ein Sommerplatz auf der Terrasse oder dem Balkon ist also gut möglich. Ganzjährig  kann auch ein Standort im Wintergarten oder Gewächshaus gewählt werden. Vorausetzung ist ein halbschattiger bis sonniger Platz und ein sandiges Erdgemisch um eine schöne und kompakte Pflanze aufzuziehen.

Die Anzucht aus Samen gelingt ebenfalls leicht und zügig. Das Saatgut benötigt keine Vorbehandlung und kann direkt auf feuchtes Anzuchtsubstrat gestreut werden. Anschließend leicht andrücken und nur ganz dünn bedecken. Bis zur Keimung die Erde leicht feucht halten  ( nicht austrocknen lassen, aber auch keine Staunässe erzeugen ) und am besten warm stellen. nach 2-4 Wochen zeigen sie meist die ersten Triebe. Sobald die Sämlinge beginnen zu verholzen, können je 3 kräftige Pflänzchen in einen Topf gesetzt werden.

Bei Bonsai Liebhabern ist die Kunzea  ebenfalls beliebt, da sie sich leicht stutzen lässt und die kleinen Blätter  in idealer Proportion zur Pflanze stehen.

Das Myrtengewächs aus dem Bundesstaat Western Australia ist eher selten anzutreffen und recht unbekannt, doch aufgrund seiner Anspruchslosigkeit und der Blütenpracht eine Bereicherung für jeden Kübelpflanzen- und Bonsai Fan.




Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,014 Euro / Korn
Anzahl:

B - Chinesische ScheinquitteArt.-Nr.: 20174

 
Artikel-Bild-B - Chinesische Scheinquitte
 
grosses Artikel Bild
Details

Chinesische Scheinquitte / Freilandbonsai / 10 Samen 

( Pseudocydonia sinensis )

 

Winterhartes Ziergehölz mit sehr angenehmen Duft ! 



Wissenswertes: Die Chinesische Quitte ist besonders robust und widerstandsfähig gegenüber Kälte und Trockenheit. Sie wächst zwar langsam, bildet dafür eine dichte Krone mit längeren Zweigen aus. Schon im Winter bis zum Frühjahr besticht das dann kahle Gehölz mit einer Vielzahl von rosa-roten Blüten. Die Blätter sind etwas größer als bei ihrer Verwandten - der Japanischen Zierquitte. 

Sofern die Pflanze einmal Früchte ausbildet sind diese in der Form nicht ganz rund, sondern leicht länglich, steinhart und ungenießbar. Nur im ganz reifen Zustand lassen sie sich zu Marmelade verarbeitet, genießen. Dafür verströmen sie einen besonders angenehmen Duft. 

Viele Bonsai-Liebhaber haben Gefallen  an der anspruchslosen Scheinquitte gefunden, da sie sich für fast alle Stilarten eignet, pflegeleicht ist, sowie die richtige Proportion von Blättern und Blüten besitzt.

Die Pseudocydonia ist oft ist mehrstämmig und gedeiht am besten an sonnigen Plätzen in durchlässiger Erde. Eine handelsübliche Erdmischung für Freilandbonsai ist völlig ausreichend. Bereits nach der Hauptblüte können Sie den Bonsai im Abstand von 3 Wochen düngen oder ihm wahlweise Langzeitdünger verabreichen. Im Herbst nach dem Blattabwurf die Nährstoffversorgung einstellen.

Jetzt dürfen Sie das Gehölz bis auf je zwei Knospen zurückschneiden. Auch junge Wurzelschösslinge lassen sich jetzt am besten entfernen. Ein Umtopfen empfiehlt sich nur alle 2-3 Jahre. Durch das Herausschneiden älterer Triebe wird sie buschiger sowie dichter.

Im Winter dann sparsam wässern. Obwohl die Chinesische Scheinquitte völlig frostfest ist, sollte der Standort draußen geschützt liegen, um die Keramikschale zu schützen und die Wurzeln in der Schale keinen Schaden nehmen. Eine Aussaat können Sie am besten im zeitigem Frühjahr oder im Herbst vornehmen 

Foto Links: BerndSchmidt/Shotshop.com



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

B - Iberischer WacholderArt.-Nr.: 20165

 
Artikel-Bild-B - Iberischer Wacholder
 
grosses Artikel Bild
Details


Iberischer Wacholder / Zimmer - Freilandbonsai / 15 Samen 

( Juniperus phoenicea )

 

Schöner Nadel-Bonsai - auch Indoor geeignet  !



Wissenswertes: Der Iberische Wacholder - auch Phönizischer Wacholder oder Rotbeeren-Wacholder genannt ist immergrün und zählt zu den Zypressengewächsen. Er ist ein "wahrer Methusalem" unter den Pflanzen, denn meistens sieht man dem häufig kugeligen, gerundeten und verzweigten Strauch sein Alter nicht an. Das Gehölz kann problemlos über 500 Jahre alt werden. Der Stamm ist meist krumm und sehr knorrig.Die  Beerenzapfen verfärben sich purpurrot - was ihm daher auch den Namen Rotbeeren-Wacholder einbrachte.

Seine Heimat sind die Strände, Dünen, Küstenstreifen und Felshänge auf der Iberischen Halbinsel, den Kanarischen Inseln sowie der Mittelmeerraum bis Nordafrika. 

Wacholder kann mit Ausnahme der Besenform in allen Stil-Arten gezogen werden. Da der Stamm und die Äste recht flexibel sind lässt sich das Bäumchen gut gestalten und es gibt Bonsai - Exemplare, die schon knapp 200 Jahre alt sind.

Diese Art zählt zu den Kaltkeimern und benötigt Frost, um die keimhemmenden Stoffe im Samenkorn abzubauen. Legen Sie die Samen in ein Schälchen mit Sand und stellen dieses für eine Woche ins Gefrierfach. Anschließend die Samen 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat oder sandige Erde setzen, gleichmäßig feucht halten und kühl stellen. Bis zur Keimung vergehen 3-10 Wochen. Zwei Monate nach der Keimung können die Pflänzchen pikiert (vereinzelt) werden.

Der Iberische Wacholder verträgt volle Sonne und sollte nur den Sommer im Halbschatten verbringen.

Dieser Juniperus ist ausgesprochen anspruchslos und wächst in reinen Sandböden genau so gut wie auf kargen, felsigen und nährstoffarmen Böden.

Während der Wachstumszeit sollten Sie den Wacholder oft wässern, da er dann ständig wächst. Bei Trockenheit entwickelt sich die Pflanze entsprechend langsam. Der Baum verträgt sogar kalkiges beziehungsweise hartes Leitungswasser. Ab und zu auch von oben besprühen.

Wenn der Neuaustrieb sehr gleichmäßig ist lassen sich die Triebspitzen sehr gut herauszupfen. Ansonsten können die Triebe während der Wachstumszeit regelmäßig zurückgeschnitten werden.

In der Pflege ist er Licht- und Wärmebedürftig - dafür verträgt das Gehölz problemlos lange Trockenheit.

Ein Umtopfen kann alle 2 Jahre erfolgen und bei älteren Bonsai reicht das Verpflanzen im Abstand von 5-6 Jahren aus.

Vom Juniperus phoenicea gibt es noch die Varietät  Juniperus phoenicea var. turbinata. Dabei handelt es sich um den fast identischen Wacholder - nur das Verbreitungsgebiet ist noch eingeschränkter.

Foto Links: BerndSchmidt/Shotshop.com



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Anzahl:

B - Sugi Cedar / Jap. SicheltanneArt.-Nr.: 20164

 
Artikel-Bild-B - Sugi Cedar / Jap. Sicheltanne
 
weitere Artikelbilder
Details


Sugi Cedar / Jap. Sicheltanne / 100 Samen 

( Cryptomeria japonica )

 

Toller Outdoor-Bonsai - Sichelförmige Nadeln !



Wissenswertes: Aus Japan gelangte dieser selten gepflanzter Nadelbaum bereits 1879 nach Europa - und zwar als Saatgut - vermutlich aus Nord-Hondo nach England. Es handelt sich um einen höchstämmigen, immergrünen Baum mit schmaler pyramidaler Krone. 

In Mitteleurpoa dagegen wird der Sugi Cedar oder zu deutsch die `Japanische Sicheltanne` nur etwa 20 m hoch.Die Gattung Cryptomeria besteht aus nur 1 Art und zählt zur Familie der Sumpfzypressengewächsen. Die Nadeln wachsen sichelförmig an den grünen Trieben. Die Lebensdauer der Blätter / Nadeln beträgt 4-5 Jahre und sie fallen dann zusammen mit den ausladenen Ästen ab. Der einhäusige Baum setzt im Frühjahr Blüten an und es bilden sich kugelförmige Zapfen, die von grün nach braun abreifen. In ihnen sitzt verborgen der Samen. Die Borke ist dunkel und rotbraun - sie ist besonders schön. Sein Holz ist harzfrei und es wird nicht von Schädlingen befallen.

Die Suigi-Zeder liebt lockere und nährstoffreiche Böden ( ansonsten noch etwas Humus) zugeben und gedeiht gut in niederschlagsreichen Gegenden. 

Besonders gut zur Geltung kommen auch die leicht hängenden Zweige.In einer Bonsaischale sollte ihr Standort halbschattig und windgeschützt sein.

Der Wasserbedarf ist in der Wachstumsphase vom Frühjahr bis zum Herbst recht hoch und Sie sollten viel gießen, jedoch Staunässe vermeiden.Eine Näherstoffversorgung ist dann alle 3 Wochen ideal.

Auch ist die Cryptomeria in Asien und Europa ein begehrter Baum für Liebhaber der Bonsai-Kultur.

Zudem ist der Nadelbaum weitgehend winterhart. Bei Frost verfärben sich die Nadel leicht rötlich und nur bei Temperaturen unter -10° C kann es zu Frostschäden kommen. Nur in den Jugendjahren ist ein leichter Winterschutz empfehlenswert, aber in einer Keramikschale ist die Frostgefahr natürlich deutlich höher und daher ist es besser, das Bäumchen vor zu starker Kälte zu schützen.

Ein Umtopfen kann alle 2 Jahr erfolgen und bei älteren Bonsai reicht das Verpflanzen im Abstand von 4 Jahren aus.

Da die Sugi Cedar schnell verholt, muss schon früh mit der Gestaltung begonnen werden und ein ab- bzw. rauszupfen der jungen und weichen Triebe kann mit den Fingernägeln oder einer kleinen Schere erfolgen erfolgen.

Alles in Allen - ein schöner Zierbaum als Miniaturausgabe in der Bonsaischale.

Das Saatgut keimt recht erfolgreich und sollte noch stratifiziert werden ( benötigt eine Kältebehandlung)

Foto Rechts: possum/Shotshop.com



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

Iberischer WacholderArt.-Nr.: 20163

 
Artikel-Bild-Iberischer Wacholder
 
weitere Artikelbilder
Details


Iberischer Wacholder / 15 Samen 

( Juniperus phoenicea )

 

"Die Charakterpflanze" der Dünen-und Macchie !



Wissenswertes: Der Iberische Wacholder - auch Phönizischer Wacholder oder Rotbeeren-Wacholder genannt ist immergrün und zählt zu den Zypressengewächsen.

Er ist ein "wahrer Methusalem" unter den Pflanzen, denn meistens sieht man dem häufig kugeligen, gerundeten und verzweigten Strauch sein Alter nicht an. Das Gehölz kann problemlos über 500 Jahre alt werden und erreicht dabei doch nur eine Höhe von 2-6 Meter. Der Stamm ist meist krumm und sehr knorrig.

Seine Heimat sind die Strände, Dünen, Küstenstreifen und Felshänge auf der Iberischen Halbinsel, den Kanarischen Inseln sowie der Mittelmeerraum bis Nordafrika. 

Die  Beerenzapfen verfärben sich purpurrot - was ihm daher auch den Namen Rotbeeren-Wacholder einbrachte.

Dieser Juniperus ist ausgesprochen anspruchslos und wächst in reinen Sandböden genau so gut wie auf kargen, felsigen und nährstoffarmen Böden. Meist gedeiht er zusammen mit Pflanzen wie Mastixsträuchern, Lavendel, Zistrosen oder Heidepflanzen.

In unseren Breiten hier in Mitteleuropa ist der Wacholder leider nicht winterhart und kann besser im Kübel gezogen werden. Auch für die Bonsai-Gestaltung ist er begehrt und zugleich pflegeleicht.

Aus seinen Blättern und Beeren werden Ätherische Öle für die Kosmetik gewonnen.

In der Pflege ist er Licht- und Wärmebedürftig - dafür verträgt das Gehölz problemlos lange Trockenheit.

Seine Blütezeit ist im Februar und März und zur Samenreife gelangen die Zapfen im August und September. Vor der Anzucht sollten Sie die Samen 24 Stunden vorquellen lassen , dann in eine mit Sand gefüllte Schale geben und diese für etwa 2 Monate bei ca. 6° C im Kühlschrank lassen. Nach dieser Kältebehandlung kann das Saatgut schließlich in Anzuchterde oder kiesigen Sand zur Keimung gebracht werden. Dafür sind Temperaturen von 20° - 25° C ideal.

INFO: Vom Juniperus phoenicea gibt es noch die Varietät  Juniperus phoenicea var. turbinata. Dabei handelt es sich um den fast identischen Wacholder - nur das Verbreitungsgebiet ist noch eingeschränkter.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korrn
Anzahl:

GR - Rosa PampasgrasArt.-Nr.: 20160

 
Artikel-Bild-GR - Rosa Pampasgras
 
weitere Artikelbilder
Details


Rosa Pampasgras / 100 Samen 

( Cortaderia selloana `rosea` )


Dekoratives Ziergras setzt Akzente in jedem Garten !

 

Wissenswertes: Die dichtbuschige, imposante Grasstaude wächst aufrecht bis überhängend und wird stolze 2-2,5 m hoch. Sie bildet fedrige, rosafarbene Blütenähren aus, die selbst schon eine Länge von 100-150 cm erreichen. Die Blütezeit liegt im September und Oktober und dann wirkt das Pampasgras noch prachtvoller. Es verdient einen besonderen Standort - entweder im großen Kübel oder an freier Stelle im Garten. Auch mehrere Horste als Gruppe gepflanzt sind echte Hingucker - sie benötigen als Flachwurzler halt nur etwas mehr Platz.

Heimisch ist das Pampasgras in der Pampa von Brasilien, Chile und bis in die Mitte Argentiniens. Doch heute erinnert nur der Name noch an die Herkunft aus Südamerika, ist es hier doch so oft zu sehen, das man das Gefühl hat, es wäre von hier.

Sonnige und warme Plätze geben dem Riesengras gesundes Aussehen. Der Boden sollte  feucht, nährstoffreich und durchlässig sein. Im Sommer wird viel Wasser verlangt und auch Dünger ist notwendig. 

Ein Rückschnitt sollte immer erst im Frühjahr erfolgen. Zum einen bietet das eingetrocknete Laub einen Winterschutz und bei vielen Arten führt ein Herbstrückschnitt zur Fäulnis. Besonders im Winter bei Schnee sind Gräser wahre Gartenschönheiten. Das Pampasgras ist empfindlich gegen Winternässe. Daher die Horste zusammenbinden und mit Laub, Reisig oder Torf einpacken. Der Rückschnitt erfolgt dann im zeitigen Frühjahr.

Für die Anzucht drücken Sie die Samen verteilt in feuchtes Anzuchtsubstrat. Sie können die Keimquote noch enorm erhöhen, indem Sie circa 25% Perlite beimischen. Dieses Naturprodukt speichert Wasser, ist wärmespeichernd und wirkt bodenbelüftend. Bei 20° - 25°C und gleichmäßiger Feuchtigkeit keimt das Saatgut nach 10 - 20 Tagen. 



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,04 Euro / Korn
Anzahl:

Netz-StrauchArt.-Nr.: 20158

 
Artikel-Bild-Netz-Strauch
 
weitere Artikelbilder
Details


Netz-Strauch / 200 Samen 

( Calothamnus quadrifidus )

 

Diese "Flaschenbürste" blüht einseitig  !



Wissenswertes: Der immergrüne Calathamnus mit seinen spektakulären roten Blüten stammt aus Westaustralien.Dort ist er als "One sided Bottlebrush" bekannt. Er entwickelt sich zu einem ca. 2 m hohen Strauch mit ganz schmalen, fast nadelförmigen Blättern und wächst wild in der Natur. Er verholzt und wird meist genau so breit wie hoch. Das besondere sind seine Flaschenbürstenartigen Blüten, die sich immer nur auf einer Seite der Triebe bilden. Die Staubfäden sind zu 4 getrennten, bandförmigen Segmenten verwachsen. Meist zeigen sie sich auf der Unterseite der Äste und sie blühen in einem kräftigen Rot.

Der "Common Net Bush" lässt sich gut als Kübelpflanze kultivieren, wächst recht langsam und benötigt nur mageren und trockenen Boden.

Die Pflanzen lieben helle und sonnige Standorte, bekommen nur mäßig Wasser und sollten 2 x jährlich gedüngt werden.

Ein Rückschnitt ist nach der Blüte möglich, jedoch darf nicht zu tief ins alte Holz erfolgen, da er dort nur schlecht nach treibt.

Junge Pflanzen müssen vor Frost geschützt werden. Ein seltenes Kübelgewächs mit ungewöhnlichem Aussehen.

Die Vermehrung kann aus Saatgut erfolgen und die feinen Samen benötigen keine Vorbehandlung. Auch über halbreife Steckling können Pflanzen heran gezogen werde.. Es mangelt jedoch meist an zur Verfügung stehenden Büschen.

Der Netzstrauch ist eine Bereicherung für jeden Kübelpflanzen-Fan und den Liebhaber australische Gewächse.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,0175 / Korn
Anzahl:

Sugi-Cedar / Japanische SicheltanneArt.-Nr.: 20156

 
Artikel-Bild-Sugi-Cedar / Japanische Sicheltanne
 
weitere Artikelbilder
Details


Sugi-Cedar / Japanische Sicheltanne 100 Samen 

(Cryptomeria japonica )

 

Winterhartes Sumpfzypressengewächs / sichelförmige Nadeln !

 

Wissenswertes: Aus Japan gelangte dieser selten gepflanzter Nadelbaum bereits 1879 nach Europa - und zwar als Saatgut - vermutlich aus Nord-Hondo nach England.Es handelt sich um einen höchstämmigen, immergrünen Baum mit schmaler pyramidaler Krone. Es gibt Exemplare die 40-50 m hoch geworden sind.

In Mitteleurpoa dagegen wird der Sugi Cedar oder zu deutsch die `Japanische Sicheltanne` nur etwa 20 m hoch.Die Gattung Cryptomeria besteht aus nur 1 Art und zählt zur Familie der Sumpfzypressengewächsen. Die Nadeln wachsen sichelförmig an den grünen Trieben. Die Lebensdauer der Blätter / nadeln beträgt 4-5 Jahre und sie fallen dann zusammen mit den ausladenen Ästen ab.

Der einhäusige Baum setzt im Frühjahr Blüten an und es bilden sich kugelförmige Zapfen, die von grün nach braun abreifen. In ihnen sitzt verborgen der Samen.

Die Borke ist dunkel und rotbraun - sie ist besonders schön.

Die Suigi-Zeder liebt lockere und nährstoffreiche Böden und gedeiht gut in niederschlägsreichen Gegenden.Auf den Azoren sind z.B. ideale Wachstumbedingungen. Dort wächst die Japanische Sicheltanne bis zu 1m pro Jahr. Besonders gut zur Geltung kommen auch die leicht hängenden Zweige.

In Japan wird der Nadelbaum forstmäßig kultiviert und kann bereits nach 15 Jahren geschlagen werden - sein Holz ist harzfrei und es wird nicht von Schädlingen befallen.

Auch ist die Cryptomeria in Asien und Europa ein begehrter Baum für Liebhaber der Bonsai-Kultur. Zudem ist der Nadelbaum weitgehend winterhart. Bei Frost verfärben sich die Nadel leicht rötlich und nur bei Temperaturen unter -20° C kann es zu Frostschäden kommen.Nur in den Jugendjahren ist ein leichter Winterschutz empfehlenswert.

Alles in Allen - ein schöner Zierbaum für den Garten oder im Kübel oder als Miniaturausgabe in der Bonsaischale.

Das Saatgut keimt recht erfolgreich und sollte noch stratifiziert werden ( benötigt eine Kältebehandlung)



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

Große Wachsblume / Stolz von GibraltarArt.-Nr.: 20155

 
Artikel-Bild-Große Wachsblume / Stolz von Gibraltar
 
weitere Artikelbilder
Details


Große Wachsblume / Stolz von Gibraltar 20 Samen 

(Cerinthe major `purpurascens` )


AUßERGEWÖHNLICH - Eine Rarität, die für viel Aufsehen sorgt!

 

Wissenswertes: " Pride of Gibraltar" - diese farbenprächtige Wachsblume aus dem Mittelmeerraum kommt so langsam in unsere Gärten, Balkone und Pflanzkübel. In der Natur wächst abseits der Wegränder, an Hängen oder ist in den Südeuropäischen Vorgarten ein echter Hingucker.

Denn sie fällt aufgrund ihrer violetten Blüten schnell auf. Die leicht fleischigen Blüten hängen in Dolden wie eine kaskade herab und die  blaugrauen Blätter wachsen wie eine Spirale um die Stiele.Sie bringen sofort Abwechslung in jedes Blumenbeet. Die Pflanzen werreichen eine Höhe von 50-90 cm und und begeistern mit iher langen Blühphase, die von Juni bis Ende September andauert.Denken Sie schon jetzt an Ihren Sommergarten 2021 und setzen Sie Akzente mit diesem wunderbaren haarlosen Raublattgewächs, das im Gegensatz zu den anderen Arten keine Haare an den Blättern ausbildet.

Die große Wachsblume ist zwar mehrjährig, verträgt aber keine Kälte und benötigt einen guten Winterschutz. Daher wird sie meist einjährig gezogen - die Cerinthe blüht schon im 1.Jahr, benötigt nur normale Einheitserde und liebt helle bis sonnige Standorte.

Bei den samen handelt es sich um klassische Dunkelkeimer, die etwa 2 cm tief in feuchte Anzuchterde gegeben werden. Bei 15° -20° C keimt das Saatgut zuverlässig und schnell. Sie können die Pflanzen im Frühjahr im Haus vorziehen und bei einer Höhe von 10 cm pikieren / umtopfen. Beim Auspflanzen ab Mai sollte der Abstand ca.20 cm zwischen den einzelnen Jungpflanzen liegen. Eine Direkt-Aussaat kann nach den letzten Frösten auch im Beet oder Kübel dann draußen erfolgen.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,175 Euro / Korn
Anzahl:

Giant-YuccaArt.-Nr.: 20154

 
Artikel-Bild-Giant-Yucca
 
weitere Artikelbilder
Details


Giant Yucca / 10 Samen 

( Yucca gigantea )


Wie eine Zimmer-Yucca - nur viel viel Riesiger !

 

Wissenswertes: Ein schönes und robustes Gewächs - einfach in der Pflege und anspruchslos. Die Riesen-Yucca wird in der Natur bis zu sagenhaften 8 -10 m hoch. Solche Riesenexemplare sind natürlich in ihrer Heimat in Mexiko häufig zu sehen. Sie stammen aus Yucatan und Chiapas. Auch im mediterranen Raum und in Südeuropa werden die Pflanzen besonders gerne in Parkanlagen gepflanzt.

Doch natürlich lassen sich die wunderbaren Yuccas auch im Kübel kultivieren.

Die weißen Glockenblüten ( Izote ) sind zudem die Nationalblume von El Salvador.

Diese langsam wachsenden immergrünen Zierpflanzen stellen durch ihre fast 1 Meter langen, schwertförmigen Blätter und ihre großen, hängenden Glockenblüten eine wahre Pflanzenpracht dar. Hier gilt ein wenig Vorsicht - die Blattspitzen sind scharf und dornig !

Die Riesen-Yucca ist eine ideale Solitär-Kübelpflanze, deren Stamm sich im Alter verzweigt. Durchmesser von über 1 m sind keine Seltenheit.

Ein warmer, heller bis vollsonniger Standort ist ideal. Wenn die Blattspitzen nach unten hängen, ist es zu dunkel.Als Substrat ist ein durchlässiger Sandboden empfehlenswert. Halten Sie die Erde nur mäßig feucht. Aber Achtung: Bei zu lang anhaltender Trockenheit werden die Blattspitzen braun. Von April bis Oktober sollten Sie die Pflanze alle 3 bis 4 Wochen mit Kübelpflanzendünger versorgen. Aufgrund des langsamen Wachstums vergehen leider einige Jahre bis zur ersten Blüte. Doch das Warten lohnt sich.Alte Pflanzen vertragen für einige Zeit auch Temperaturen im niedrigen Minusbereich

Eine Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie die Samen zunächst für 24 Stunden in raumwarmem Wasser vorquellen, streuen Sie diese anschließend auf feuchte Anzuchterde und bedecken Sie die platten schwarzen Samen nur dünn mit dem Anzuchtsubstrat. Die Keimung erfolgt recht langsam. Erst nach 6 bis 10 Wochen zeigen sich die ersten Triebe und ein Pikieren ist erst nach einem halben Jahr sinnvoll.



Preis: 3.43 EUR
Inkl. MwSt. 5 % = 0.16 EUR
Versandkostenpauschale 3,95€ / Ab 35 € Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Besondere Pflanzen
 - im Oktober -

 "Japanische Bitter-Orange"

  Poincirus trifoliata
Asiatisch /

Winterhart / Robust / Bonsai geeignet / perfekte Kübelpflanze / pflegeleicht / tolle Alternative zu mediterranen Citrus

 10 Samen / 3,50 € 

 Schnäppchen !
 
  Produkte zu sensationell günstigen 
Preisen !
"Alter Schwede" - In dieser Rubrik finden Sie  "Die Tolle Gelegenheit –  Viel für Wenig" - und Sie "Setzen auf´s richtige Pferd"  bei unseren Produkten und Zubehör mit ganz kleinen Mängeln oder Sonderangeboten von Samen, die wir in großen Mengen vorrätig haben. Alles dieses bekommen Sie hier in gewohnt bester Qualität und "Nur so geht´s" - Stöbern Sie doch einfach mal !
 
 
 
 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica