Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Palme im Schnee

Blaue Atlas-ZederArt.-Nr.: 20065

 
Artikel-Bild-Blaue Atlas-Zeder
 
grosses Artikel Bild

Details


Blaue Atlas-Zeder / 15 Samen


( Cedrus atlantica `glauca` )



Robuste Konifere mit prächtig blaugrauen Nadeln !


Wissenswertes: Wie ihr Name schon verrät, stammt die Blaue Atlas-Zeder aus Nordafrika und sie wächst dort in Marokko und Algerien im Atlasgebirge in Höhenlagen von 1500-2000 m.

Sie ist immergrün und der Sortenname `Glauca` bezeichnet, das es sich um aus Samen vermehrte Bäume mit bläulichen Nadeln handelt. Die sind max. 2,5 cm lang und wachsen in dichten Büscheln.

In der Jugend ist ihre Krone noch kegelförmig und mit zunehmenden Alter wird der Wuchs bzw. die Krone breiter und schirmförmig.

Die Atlaszedern können ein Alter von vielen Hundert Jahren erreichen und werden über 30m hoch. Erst nach kurzweiligen 30 Jahren gelangt der Nadelbaum zur Blühreife. Sein Holz duftet angenehm und ist weitgehend resistent gegen Fäulnis.

Die Zeder wächst rasch und benötigt ausreichend Platz zur Entfaltung. Schöne und schon ältere Exemplare findet man in einigen Parks im Süden Deutschlands, an den Schweizer Alpenrandseen und in Oberitalien.
Die Vermehrung klappt gut, das Wachstum ist rasant und der Standort sollte sich erst mal an einer geschützten Lage befinden. Jungpflanzen müssen regelmäßig gewässert werden und sollte bei strengen Wintern noch mit einem Winterschutz versehen werden



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Anzahl:

Südafrikanisches BleiwurzArt.-Nr.: 20058

 
Artikel-Bild-Südafrikanisches Bleiwurz
 
grosses Artikel Bild

Details


Südafrikanisches Bleiwurz / 10 Samen


( Plumbago auriculata )


Fantastischer Dauerblüher in leuchtendem Porzellanblau !


Wissenswertes: Eine der schönsten blühenden Kübelpflanzen ist ist das Kap-Bleiwurz aus Südafrika. Kaum eine andere Pflanze bringt so himmelblaue Blüten hervor. Jungpflanzen lassen sich sogar im Beet und Balkonkasten kultivieren - die älteren Gewächse werden in Kübel gesetzt.

Die leicht kletternde Plumbago-Pflanze ist ein unermüdlicher Dauerblüher und wird am gesamtem Mittelmeer und den Tropen als Zierpflanze sehr geschätzt. Der Name Bleiwurz leitet sich vom lateinischem Plumbum ( Blei ) ab, da die Substanz in den Wurzeln die Haut bleigrau färben soll. Fest steht zumindest, das der Saft stark hautreizend ist.

Das Kap-Bleiwurz verträgt Temperaturen bis -8° C und wird daher in vielen Gegenden einfach draußen angepflanzt.
Im Englisch heißt die Pflanze "Cape Plumbago" und die Spanier nennen sie "Jasmin Azul".

Nur an hellen und sonnigen Standorten wartet der Plumbago mit so reicher Blüte auf. Regen und Nässe mögen die Blüten dagegen gar nicht - sie verkleben dann schnell.

Die Erde wird einfach gleichmäßig feucht gehalten und darf auch mal antrocknen. Von Frühjahr bis zum Herbst sollten Sie die Pflanze mit Dünger versorgen.
Die Überwinterung kann kühl bei 5° -10° c erfolgen. Verholzte Gewächse können genau so gut dunkel überdauern, sie werfen dann allerdings ihr Laub ab und werden nur noch sporadisch gewässert.

Schon Ende Januar darf das alte Holz zurück geschnitten bzw. ausgelichtet werden. Da das Bleiwurz etwas rankt / klettert, benötigt es einen Halt.Nach schon kurzer zeit enstehen prächtige Solitärpflanzen.

Die Anzucht aus Samen gelingt gut und bei ca. 20° C zeigen sich schnell die ersten Sämlinge, die sich bis zum Sommer in bereits blühende Pflanzen verwandeln.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0.35 Euro / Korn
Anzahl:

Nordamerikanische Schirm-MagnolieArt.-Nr.: 20039

 
Artikel-Bild-Nordamerikanische Schirm-Magnolie
 
weitere Artikelbilder

Details


Nordamerik. Schirm-Magnolie / 7 Samen


( Magnolia tripetala )


Extrem winterhartes und attraktives Ziergehölz !


Wissenswertes: Die Schirm-Magnolie, die aus dem Osten von Nordamerika stammt, ist ein besonders attraktiver, oft mehrstämmiger kleiner Baum mit leuchtendgrünen , sowie großen Blättern. Diese können 30 -60 cm lang werden, sitzen vorwiegend an den Ast- bzw. Triebenden und erscheinen schirmförmig. In der Natur kommt das Magnoliengewächs meist in den Bergwäldern in einer Höhe von über 1000 m vor.

Besonders in den Jugendjahren wächst die Magnolie sehr schnell. Am besten gedeiht sie im Halbschatten oder im Unterholz großer Bäume. Je sonniger der Standort, desto kleiner werden die Blätter.

Der Boden sollte humos, nährstoffreich und durchlässig sein.
Im Mai und Juni erscheinen am "Umbrella Tree" cremeweiße bis zu 25 cm große Blüten, die leider nicht so angenehm duften.

Zum Herbst hin bilden sich dann die 10 cm langen, rosafarbenen Früchte, die auch die leuchtend rosaroten Samen hervorbringen, die sich allerdings später schwarz färben.Tolle Farbkleckse im grünem Hintergrund.

Ein Winterschutz ist in den ersten 2 Jahren bei sehr kalten Wintern noch erforderlich und danach schadet selbst extreme Kälte / Frost nicht mehr. Daher ist die Nordamerikanische Schirmmagnolie auch für nördliche Regionen in Europa geeignet. Auch in Dänemark und Schweden ist sie begehrt.

Da die Samen zu den Kaltkeimern gehören, müssen sie erst stratifiziert werden. Durch die Kältephase werden keimhemmende Stoffe abgebaut.
Dazu können sie das Saatgut für einige Wochen in den Kühlschrank legen, oder eine Schale mit Sand füllen und die Samen hinein legen und mit Schnee abdecken. Möglich ist genau so die Samen im Winter draußen zu lassen. Nach der Kältephase die Saatschale an einem kühlen Platz stellen und dort gleichmäßig feucht halten und auf die Keimung warten. Ein warmer Standort ist nicht empfehlenswert.

In den ersten 1,5 Jahren lässt sich die beeindruckende und pflegeleichte Schirm-Magnolie  im Kübel kultivieren und so ganz leicht umstellen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,70 Euro / Korn
Anzahl:

Götterbaum / HimmelsbaumArt.-Nr.: 20037

 
Artikel-Bild-Götterbaum / Himmelsbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Götterbaum / Himmelsbaum / 25 Samen


( Alianthus excelsa )


"Ailanto" - Der Baum des Himmels !




Wissenswertes: Die Molukken gaben diesem schnellwachsendem Gehölz seinen Namen, das so schnell gen Himmel  wuchs. In den ersten Jahren kann der jährliche Zuwachs schon mal 1-2 m betragen. Der Götterbaum hat sich von Ostasien nach Südasien ausgebreitet und ist dann auch in Australien angekommen.

Für eine Gehölzpflanze ist die Lebensdauer von 40-50 Jahre allerdings relativ kurz. Die meisten Arten der Alianthus Gattung stammen aus den Tropen und Subtropen und nur wenige gedeihen bei uns oder in Südeuropa. Die ersten Pflanzen gelangten Mitte des 17. Jahrhunderts nach England und waren sehr beliebt, da sie anspruchslos und pflegeleicht sind Sie vertragen Trockenheit, bilden viele nektarreiche Früchte aus  und kommen auch mit den Abgasen in den Großstädten zurecht. Besonders wegen der schönen gelb-orange-rötlich gefärbten Blüten wird der Himmelbaum in Parkanlagen gepflanzt.

Die Blüte- und Früchtezeit liegt im Juni und Juli und  sie bleiben nach der Reife noch lange am Baum hängen. Da diese reich an Pollen und Nektar sind werden sie unentwegt von Insekten und Vögeln angeflogen.

Die Pflanze benötigt helle Standorte und einen Boden mit guter Drainage. Wenn es sein muss, wächst der Alianthus allerdings auch auf schlechten Böden.
Schädlinge sind so gut wie unbekannt.

Sie Samen die zu den Schraubendrehfliegern gehören, benötigen zur Keimung viel Wärme bzw. eine hohe Keimtemperatur. Daher Sollten Sie das Aussaatgefäß auf eine Heizung , in die Sonne oder in ein Gewächshaus stellen. Bis zur Keimung die Erde nicht austrocknen lassen ? Staunässe aber auch vermeiden.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

Japanische FaserbananeArt.-Nr.: 20033

 
Artikel-Bild-Japanische Faserbanane
 
grosses Artikel Bild

Details


Japanische Faserbanane / 10 Samen


( Musa basjoo )


Eine beeindruckende Obstbanane für den Kübel !


Wissenswertes: Die in Japan heimische Faserbanane ist für die Kübelkultur hervorragend geeignet. Sie kann sogar als ältere Pflanze jahrelang im selben Kübel bleiben. Dieser sollte genau so hoch wie breit sein. Zu einem ist der Wasserbedarf ja recht hoch und zum anderen ist somit eine bessere Standfähigkeit gewährleistet. Die Musa basjoo setzt sogar bei unserem Klima Blüten und Früchte an ( Siehe Film ? Standort bei Heidelberg). Im Gegensatz zu den Ensete-Arten bilden die Musa-Arten nur einen dünnen und schlanken Scheinstamm aus und der verleiht ihnen dadurch mehr Eleganz. Die Blätter sind lang und schmal ? sie erscheinen in einem fast transparenten, leuchtendem und frischem Grün.

Die Faserbanane zählt zu den wenigen Obstbananen, die nicht nur aus Schößlingen, sondern genauso aus Samen vermehrt werden können.

Für die Keimung sind hohe Temperaturen von 20°-25° C notwendig und das harte Samenkorn bzw. die Schale sollte am besten mit Sandpapier angeraut werden. Danach werden die Samen noch für ca. 48 Stunden in raumwarmen Wasser vorgequollen. So wird nicht nur das Keimergebnis verbessert, es geht auch schneller bis sich der Sämling zeigt. Oft ist das nach 2-5 Wochen der Fall.

Die Faserbanane stellt keine hohen Ansprüche. Der Standort kann hell bis sonnig sein und im Sommer verlangt die Staude viel Wasser sowie ausreichend Nährstoffe. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, da die fleischigen Wurzeln sonst faulen können. Ideal ist auch kalkarmes Gießwasser. Obwohl die Musa basjoo oft 3-4 m hoch wird, gehört sie zu den kleineren Bananenpflanzen.

Bei Standorten wie im Wintergarten oder Gewächshaus ist darauf zu achten, das die Luft nicht zu trocken ist, um den Befall von Blatt-oder Schildläusen  zu vermeiden. Diese setzen sich gerne unter den dicken Mittelrippen der Blätter fest.
Die robuste Banane verträgt sehr gut Standplätze im Freien und Temperaturen unter 10° C schaden ihr nicht. Bei Platzmangel können Sie die Staude oberirdisch abschneiden und im Folgejahr treiben neue Schößlinge nach.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

Sibirische ZederArt.-Nr.: 13287

 
Artikel-Bild-Sibirische Zeder
 
grosses Artikel Bild

Details


Sibirische Zeder / 10 Samen


( Pinus sibirica )


Einer der frosthärtesten Nadelbäume der Welt !


 

Wissenswertes: Die immergrüne Sibirische Zeder ist ein frostharter Riese aus der Taiga.Sie kann bis zu 8oo Jahre alt und 40 m hoch werden. Mit ihren bläulich schimmernden Kronen prägt sie das Bild der Taiga und muß Temperaturunterschiede bis zu 60°C überstehen.

Sie wächst in Höhenlagen des Altai-Gebirges ( Sibirien ) zwischen 200-2500 m. In Europa ist sie in Hochlagen der Alpen zu finden.

Wahrscheinlich wird dieser Baum aufgrund der immer schneller fortschreitenden Klimaerwärmung langsam verdrängt und irgendwann nur noch im Nordosten Asiens zu finden sein.

Die Nadeln stehen stehen immer in Büscheln zusammen und verbleiben bis zu 10 Jahre am Baum bevor eine Erneuerung stattfindet.
Der majestätische Baumriese aus der Gattung Pinus wird zu den Kieferngewächsen gezählt und ist bei uns besser als Sibirische Zirbelkiefer bekannt.

Der Baum hat zudem viele Nutzen. Aus dem wertvollenHolz wurden schon im Altertum Tempelanlagen aus Zedernholz hergestellt und vor allem seine kostbaren Zedernnüsse und das Zedernnussöl gelten noch heute als das Gold der Taiga.
Die Nüsse sind reich an vielen Spurenelementen und enthalten wertvolle pflanzliche Eiweiße. Das Zedernöl übertrifft Olivenöl oder andere Öle an ungesättigten essentiellen Fettsäuren.

Foto-Links:  Al.geba/Shotshop.com
Foto Rechts: fotofermer/Shotshop.com

frischer Sämling

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

BaumoleanderArt.-Nr.: 13282

 
Artikel-Bild-Baumoleander
 
grosses Artikel Bild

Details


Baumoleander / 20 Samen


( Chitalpa tashkentensis )


Eine dekorative Rarität aus Zentralasien !


 

Wissenswertes: Der Baumoleander ist hier noch eine absolute Seltenheit, eignet sich sehr gut als Solitärpflanze und ist eine winterharte Bereicherung für jeden Park und Garten.

Der Strauch bzw. kleine, oft mehrstämmige Zierbaum wird nur etwa 4-6 m hoch und sticht aufgrund seiner schmalen 10-15 cm langen Blätter und den großen Blütenrispen sofort ins Auge. Während der langen Blütezeit im Mai und Juni erscheinen die vielen weiß-rosafarbenen Einzelblüten. Sie erinnern an Orchideenblüten und sind besonders bei Bienen und Schmetterlingen beliebt. Der Baumoleander, auch als Schmalblättriger Trompetenbaum bekannt, blüht schon in jungen Jahren.

Die Pflanze zählt zu den Trompetenbaumgewächsen und ist eine Kreuzung aus Catalpa x Chiliopsis.

Sie können den Baumoleander im Kübel kultivieren oder auch im Freien auspflanzen. Er ist bis ca.-15° C frostfest und benötigt nur als Jungpflanze einen Winterschutz aus Reisig, Torf oder Wintervlies.

In der Pflege gilt er als anspruchslos, liebt sonnige Standorte, nährstoffreichen Boden und verträgt längere Trockenheit.


Baumoleander
Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0.175 Euro / Korn
Anzahl:

Schwarze ApfelbeereArt.-Nr.: 13233

 
Artikel-Bild-Schwarze Apfelbeere
 
grosses Artikel Bild

Details

Schwarze Apfelbeere Aronia / 50 Samen

                                                   

(Aronia melanocarpa)


Wissenswertes: Noch ein Geheimtipp unter den Wellnessbeeren! Die wieder mal gesündeste Beere überhaupt! Bei der Aroniabeere handelt es sich um einen frostfesten,  bis zu 2 m hohen Fruchtstrauch aus Nordamerika, der schon von den Indianern als Heilmittel und als stärkender Proviant für den Winter geschätzt wurde. Um 1900 wurde die Aroniabeere nach Russland eingeführt und dort von einem Obstbaupionier großflächig angebaut.

Und tatsächlich stellt diese Beere alle asiatischen sowie tropischen Früchte in den Schatten. Die antioxidativen Eigenschaften der Pflanzenstoffe sind zum Beispiel fast doppelt so hoch wie bei der Superfrucht Gojibeere.

Da es heute so viele Lebensmittel mit antioxidativen Kapazitäten gibt wurde ein neuer Begriff ins Leben gerufen: ORAC- Lebensmittel mit Zusatznutzen ( oxygen radical absorbance capaticy ). So lässt sich für den Verbraucher schnell erkennen in welchem Maße ein Lebensmittel geeignet ist, um bei der Neutralisierung von freien Radikalen unterstützend mitzuwirken.

Neben Saft lässt sich die Aroniabeere sehr vielseitig verwenden. Sie kann natürlich auch roh und getrocknet gegessen werden. Marmelade, Tee, Fruchtmus, und Naturkosmetik sind nur einige weitere Verwendungmöglichkeiten. Von dieser Pflanze und den Beeren werden wir in den nächsten Jahren wohl noch oft hören. 

Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
Anzahl:

Japanischer Feuer - AhornArt.-Nr.: 13225

 
Artikel-Bild-Japanischer Feuer - Ahorn
 
grosses Artikel Bild

Details

Japanischer Feuer - Ahorn / 25 Samen

                                                            Der Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar.



(Acer japonicum `aconitifolium`)

                                             

Wissenswertes: Der eher langsam wachsende Feuer - Ahorn entwickelt sich zu einem lockeren kleinen Baum von 3 bis 4 Metern Höhe. Er stammt aus den Bergwäldern Nordjapans und bildet nur flache Wurzeln. Die Blätter sind farnartig geschlitzt und leuchten im Oktober von orange bis feuerrot.

Am besten kommt die Pflanze freistehend als Solitärgehölz zur Geltung.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Produktanfrage

Schlangenhaut - AhornArt.-Nr.: 13224

 
Artikel-Bild-Schlangenhaut - Ahorn
 
grosses Artikel Bild

Details

Schlangenhaut - Ahorn / 20 Korn


(Acer rufinerve)


Wissenswertes: Einen sehr malerischen Ausdruck vermittelt dieser kleine Baum, der aus der Mitte und dem Süden Japans stammt. Er erreicht eine Höhe von 3 bis 7 Metern.

Der winterharte Acer ist auch unter dem Namen Rostnerviger oder Rotbärtiger Schlangenhaut - Ahorn bekannt. Seine Namensgebung bezieht sich auf den glatten grün-weiß gestreiften Stamm. Dieser ist besonders im Winter sehr auffällig und ziert jeden Garten. Besonders schön ist auch die orange-rot-braune Herbstfärbung der Blätter, die im September und Oktober einsetzt. Die Blüten erscheinen leuchtend violett.




Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,175 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Die besondere Pflanze

- im November -
Jeden Monat ein anderes Produkt
Purpur-Orchideenbaum
Bauhinia purpurea
Kübelpflanze mit tollen dunklen Blüten / Duftend / Robust und pflegeleicht / 10 Korn
3,50 €

Ab Winter !

Botanische Gärten / National-Parks

 
Brisbane Botanic Garden /
Australienl

 Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5 -10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr !  Das Zusammenschneiden der Filme ist aufgrund der vielen Reisen und Neuerscheinungen leider wieder verschoben worden, aber die Vorbereitungen haben wir bereits wieder aufgenommen..

 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica