Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Palme im Schnee

GR - Amerikanisches PampasgrasArt.-Nr.: 13313

 
Artikel-Bild-GR - Amerikanisches Pampasgras
 
grosses Artikel Bild

Details


Amerikanisches Pampasgras / 200 Samen


( Cortaderia selloana  )


Das imposanteste Solitärgras !


Wissenswertes : Das imposante, immergrüne Solitärgras mit den silbrig-weißen, fast einen Meter hohen Blütenfahnen verdient einen besonderen Standort; entweder im großen Kübel oder an freier Stelle im Garten. Die schopfartigen Blatthorste werden 80 - 200 cm hoch und die langen Blüten erreichen nochmals die Länge von etwa 100 cm und mehr.

Selbst abgeschnitten halten sie sich in der Wohnung bis zu einem Jahr. Das Pampasgras wurde etwa 1840 in Europa eingeführt und ist als Zierpflanze sehr beliebt. Die Sorte `Sunningdale Silver` ist prachtvoll und reichblühend.

Heimisch ist das Pampasgras in der Pampa von Brasilien, Chile und bis in die Mitte Argentiniens.

Sonnige und warme Plätze geben dem Riesengras gesundes Aussehen.

Der Boden sollte nährstoffreich und durchlässig sein. Im Sommer wird viel Wasser verlangt und auch Dünger ist notwendig. Die Blütezeit ist der September und Oktober.

Ein Rückschnitt sollte immer erst im Frühjahr erfolgen. Zum einen bietet das eingetrocknete Laub einen Winterschutz und bei vielen Arten führt ein Herbstrückschnitt zur Fäulnis. Besonders im Winter bei Schnee sind Gräser wahre Gartenschönheiten. Das Pampasgras ist empfindlich gegen Winternässe. Daher die Horste zusammenbinden und mit Laub, Reisig oder Torf einpacken. Der Rückschnitt erfolgt dann im Frühjahr.

Für die Anzucht drücken Sie die Samen verteilt in feuchtes Anzuchtsubstrat. Sie können die Keimquote noch enorm erhöhen, indem Sie circa 25% Perlite beimischen. Dieses Naturprodukt speichert Wasser, ist wärmespeichernd und wirkt bodenbelüftend. Bei 20° - 25°C und gleichmäßiger Feuchtigkeit keimt das Saatgut nach 10 - 12 Tagen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,018 Euro / Korn
Anzahl:

Zwerg-GranatapfelArt.-Nr.: 12350

 
Artikel-Bild-Zwerg-Granatapfel
 
weitere Artikelbilder

Details


Zwerg-Granatapfel / 30 Samen


( Punica granatum nana )


Eine der ältesten Kultur-und Kübelpflanzen !


Wissenswertes: Der Granatapfelbaum gehört zu den ältesten Kübelpflanzen und die Zwergform `nana` wird nur etwa 1 Meter hoch, wächst sehr kompakt und bildet zierliche, 2 cm lange, hellgrüne Blätter aus. Diese Art ist erheblich blühfreudiger und setzt auch kleine Früchte an. Die Pflanze ist selbstbestäubend.

Die größte Verbreitung liegt seit circa 2.500 Jahren im gesamten Mittelmeerraum.

Ideal sind helle und sonnige Plätze in der Wohnung oder im Freien.

In der Wachstumszeit sollten Sie viel wässern, jedoch Staunässe vermeiden. Von März bis Oktober alle 2 Wochen mit Kübelpflanzendünger versorgen. Die Pflanze gedeiht gut in normaler Einheitserde. Die Blütezeit reicht von Mai bis Dezember. Nur zu stark wachsende Pflanzen sollten Sie zurückschneiden, da sonst die Blühfreudigkeit leidet.

Im Warmen bleibt die Pflanze grün und wächst weiter. Dann sollten Sie mehr wässern. Bei kühler und dunkler Überwinterung zwischen 5° und 10° C wirft sie ihre Blätter ab. Dann sollten Sie sie trocken halten. Ausgepflanzt verträgt die Pflanze ab dem 2. Jahr auch Frost bis -18°C.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie das Saatgut für etwa 12 Stunden in raumwarmem Wasser vorquellen und drücken Sie es anschließend auf die feuchte Anzuchterde. Da es sich um einen Lichtkeimer handelt, darf der Samen nicht mit Erde bedeckt werden. Bei gleichmäßiger Feuchtigkeit und Wärme (20° bis 25°C) keimen die Samen nach 2 bis 3 Wochen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

Echter GewürzstrauchArt.-Nr.: 20113

 
Artikel-Bild-Echter Gewürzstrauch
 
weitere Artikelbilder

Details


Echter Gewürzstrauch / 4 Samen


( Calycanthus floridus )


Winterharter Duftstrauch aus Nordamerika  !


Wissenswertes: " Ein Duft aus Nelkenpfeffer und Erdbeeren"  sagen viele Liebhaber dieser Pflanze, die bei uns immer noch ein Geheimtipp ist.

Der mehrtriebige, sommergrüner und winterharte Strauch bildet feste rote Blüten aus, die meist im Frühsommer erscheinen.

In östlichem Nordamerika haben schon die Indianer aus dem `Eastern Sweetbrush Bush` Extratkte gewonnen, aus denen sie Gewürze und sogar Medizin hergestellt haben.
Doch der besondere Duft ensteht beim Zerreiben von Blüten und frischen oder getrockneten Blättern. Selbst Rindenstücke verströmen den leckeren Geruch.

Der Echte Gewürzstrauch wird selten höher als 2,50 m und lässt sich aufgrund seines kompakten Wuchses auch in kleineren Gärten oder im kübel kultivieren.
Er ist recht anspruchslos und bevorzungt halbschattige bis sonnige Standorte.Der Boden sollte gute Drainage-Eigenschaften aufweisen. Ansonsten hilft die Zugabe von Kies.

Im Sommer ist eine gleichmäßige Bewässerung ideal und der Erdballen darf richtig feucht sein. Bei zu trockenem boden werden die Blätter gelb. Vom spätem Frühjahr an düngen - am besten geben Sie Flüssigdünger ins Gießwasser. Dieser Duftstrauch wird so gut wie nie von Schädlingen befallen.

Die Anzucht aus Samen klappt gut und zur Vorbehandlung empfiehlt sich ein Vorquellen in raumwarmen Wasser über ca. 48 Stunden. Anschließend können Sie das Saatgut losen auf einem Anzuchtsubstrat verteilen, dünn mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Bis zur Keimung jedoch Staunässe vermeiden.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,81 Euro / Korn
Anzahl:

GinsengArt.-Nr.: 12755

 
Artikel-Bild-Ginseng
 
grosses Artikel Bild

Details


Ginseng / 15 Samen


( Panax ginseng )


Die wohl berühmteste asiatische Wurzel !


Wissenswertes: Der Name Ginseng ("nackter Mensch") rührt von der Form der Wurzel her, die manchmal an einen Menschen erinnert.

Ursprünglich weit verbreitet, ist die Pflanze in China und Korea heute aufgrund der rücksichtslosen Ausbeutung wegen hoher Marktpreise als Wildpflanze praktisch ausgerottet.

Ginseng lässt sich als attraktive Topfpflanze im Haus halten, ist aber auch gartentauglich. Er braucht allerdings ein völlig kalkfreies, durchlässiges Pflanzsubstrat wie Waldbodenerde aus Nadelwäldern oder Lauberde.

Viele Pflanzen vertragen Schatten, Ginseng braucht ihn !

Der Standort sollte einem lichten Platz auf dem Waldboden ähneln, denn Ginseng liebt das Spiel von Licht und Schatten. Der Einfluß kurzzeitiger heller Sonnenstrahlen ist seiner Entwicklung förderlich. volle Sonne verträgt er allerdings unter keinen Umständen. Dann ist mit Sonnenbrand auf den Blättern zu rechnen. Der Boden sollte feucht, aber vor Nässe geschätzt und im Winter frostfrei sein. Zugaben von organischem Dünger (im August) sorgen für ein dickeres Wurzelwachstum.

Im dritten Jahr bilden sich zum ersten Mal die attraktiven roten Blütenstände. Soll sich eine kräftige Wurzel ausbilden, muß die Blüte kurz nach dem Erscheinen herausgebrochen werden. Zwischen dem 4. und 6. Jahr können Sie die Ginsengwurzel selbst ernten. Dazu wartet man ab, bis sich im Herbst die oberirdischen Teile zurückgezogen haben.

Wird die Pflanze in der Wohnung gehalten, überwintert sie am besten in einem kühlen und frostfreien Raum. In dieser Zeit nur leicht feucht halten. Wird der Ginseng draußen angesetzt, reicht es aus, bei starkem Frost die Pflanze leicht mit Torf oder Zweigen anzuhäufeln.

Foto Links: nunawwoofy/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Anzahl:

Wu-Wei-Zi BeereArt.-Nr.: 13159

 
Artikel-Bild-Wu-Wei-Zi Beere
 
grosses Artikel Bild

Details


Wu-Wei-Zi Beere / 30 Samen


( Schisandra chinensis )


Uralte Heil-und Obstpflanze mit den 5 Geschmacksrichtungen !


Wissenswertes: Die dekorative Rankpflanze ist schon seit über 2000 Jahren in Asien als Heilpflanze und Obstgewächs bekannt. Sie wurde schon in der späten Han-Dynastie erwähnt und gilt als eines der besten tonisierenden Kräuter Chinas. Wu-Wei-Zi bedeutet übersetzt Pflanze der fünf Geschmacksrichtungen.

Man verspürt beim Verzehr der roten Beeren süß-sauer-scharf-salzig und bitter. In Europa ist die China-Beere, Chinesische Beerentraube oder Chinesisches Spaltkörbchen, wie sie auch genannt wird, seit 1860 bekannt, aber in den letzten Jahren erst richtig entdeckt worden.

Die Pflanze ist robust, pflegeleicht, selbstfruchtend, winterhart und fruchtet bereits im zweiten Jahr.

Heimisch ist die Kletterpflanze in Korea, Japan und China.

Die Schisandra - Beeren sollen bei Depressionen, Stress und Vergesslichkeit helfen, aber auch beruhigen und bei Schlaflosigkeit hilfreich sein. Aus den getrockneten Blättern und Beeren lässt sich ein Tee zubereiten. Die Früchte eignen sich ebenso für Säfte, Gelee, Marmelade etc. Sie enthalten Vitamin C, B 6 und E. Ebenso enthalten sie das Provitamin A, Mineralien und Spurenelemente.

Das Rankgerüst oder Spalier sollte an einem halbschattigen bis sonnigen Standort platziert werden.
Als stark und oft mehrere Meter pro Jahr wachsende Pflanze benötigt die Schisandra nährstoffreiche und durchlässige Erde. Die Erde sollten Sie nie ganz austrocknen lassen. Im Sommer sogar etwas mehr wässern. Zur Stärkung können Sie von April bis Ende September mit Kübelpflanzen- oder Obstbaumdünger düngen. Die rosafarbenen, sehr aromatisch duftenden Blüten erscheinen im Mai / Juni und die roten Beeren, die an langen Rispen hängen, sind im September / Oktober reif.

Die Pflanze ist absolut winterhart.

Fotos: russ/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

SanddornArt.-Nr.: 13192

 
Artikel-Bild-Sanddorn
 
grosses Artikel Bild

Details


Sanddorn / 40 Samen


( Hippophae rhamnoides )


Die winterharte Küstenpflanze voller Vitamine !


Wissenswertes: Der Sanddorn erlebt in den letzten Jahren einen wahren Boom als erstklassiges Nahrungsprodukt mit Unmengen von Vitaminen und auch kleineren Mengen Beta Karotin. Sanddornöle sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Ebenso sind viele ätherische Öle im Sanddornbrei der fleischigen Schein-Steinfrüchte enthalten. Sanddorn wird viel als Fruchtsaft, Marmelade oder als Früchtetee verzehrt.

Die erste Ernte erfolgt nach 5 bis 7 Jahren. Hier wächst der Sanddornbusch überwiegend in den Dünen der deutschen Nord- und Ostseeküste. Seine Namensgebung ist recht eindeutig. Er wächst im Sand und die Pflanze ist dornig - der Sanddorn eben. Eine Pflanze wird etwa 1,50 Meter bis maximal 4 Meter hoch und erreicht ein Alter von 30 bis 40 Jahren.

Übrigens:  In Deutschland wird die Pflanze insgesamt auf circa 200 Hektar angebaut. China kommt auf eine Million Hektar.

Ursprünglich stammt der Sanddorn aus Nepal. Später wuchs er auch häufig in Ost- und Westasien und ist heute viel in den Pyrenäen und im Norden bis nach Norwegen zu finden.

Die Pflanze ist ein wahrer Überlebenskünstler. Sie gedeiht auf kargen Böden, verträgt Trockenheit, Kälte und Wind. Sie ist jedoch eine Solitärpflanze, die viel Sonne und Licht liebt.

Die Erde kann aus kalkhaltigem Sand oder sogar Kiesboden bestehen. Die Früchte reifen von Anfang August bis Ende November zu 6 8 mm orange-rot-gelb heran.

Im Herbst färben sich die schmalen, lanzettförmigen Blätter kupferrot und fallen im Winter ab. Den ersten Winter sollten Sie die Sanddornpflanze noch im Gewächshaus, Wintergarten oder in einem hellen Treppenhaus überwintern. Im nächsten Spätfrühjahr bekommt die Pflanze ihren festen Platz und kann ausgepflanzt werden.

Die Samen sind Lichtkeimer und benötigen Kälte. Sie sollten daher als Vorbehandlung 4 bis 6 Wochen im Kühlschrank stratifiziert werden. An einem hellen Platz keimt das Saatgut dann sehr schnell.

Foto-Links:  Lianem/Shotshop.com
Foto Rechts: Rezedakostyleva/Shotshop.com



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,09 Euro / Korn
Anzahl:

Asiatischer Blüten-HartriegelArt.-Nr.: 12982

 
Artikel-Bild-Asiatischer Blüten-Hartriegel
 
weitere Artikelbilder

Details


Asiatischer Blüten-Hartriegel / 30 Samen


( Cornus kousa `chinensis` )


Ein fantastsicher Frühjahrsblüher !


Wissenswertes: Der außergewöhnliche, langsam und in Etagen wachsende sehr robuste kleine Baum (circa 3 bis 5 Meter) zeichnet sich durch sein ganzjähriges Farbenspiel aus. Selbst Kenner finden manchmal aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Die lange Blühdauer während des gesamten Frühjahrs / Frühsommers mit den 13 bis 15 cm großen rein weissen Blüten geht über in die Frühsommerbelaubung mit vielen kleinen, roten und Erdbeerartigen Früchten. Zum Herbst hin verfärben sich die Blätter des Blüten-Hartriegels dann feuerrot.

Heimisch ist der Cornus in Japan, China und Korea.

Auch Jungpflanzen benötigen noch eine Sand- / Torfmischung, bevor sie dann in Gartenerde umgepflanzt werden können. Der Baum bevorzugt helle bis voll sonnige Standorte.

Beim Umpflanzen in Gartenerde oder einen Kübel sollte die Erde nährstoffreich und gut durchlässig sein. Der Blüten-Hartriegel wächst zwar relativ langsam, benötigt aber vom Frühjahr bis zum Herbstbeginn regelmäßige Düngergaben.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie die Samen über Nacht in raumwarmem Wasser vorquellen und setzen Sie sie dann 1 cm tief in eine feuchte Sand- / Torfmischung. Halten Sie das Aussaatgefäss gleichmäßig feucht. Die Keimdauer kann sich bis zu 3 Monate hinziehen.

Die Varietät-chinensis ist die robustere Art der Cornus kousa Gattung und völlig winterhart.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

PR - Küsten-BanksiaArt.-Nr.: 13707

 
Artikel-Bild-PR - Küsten-Banksia
 
grosses Artikel Bild

Details


Küsten-Banksia / 5 Samen

                                                                                                           .

( Banksia integrefolia )


Banksia - Australiens blühende Silberbäume !

 

Wissenswertes: Die Banksia zählt zur Familie der Proteaceaen und ist als Pflanze hier noch eine wahre Rarität. Sie wachsen als Büsche oder als kleine Bäume, bilden wunderschöne, lange haltbare Blütenstände aus und nur wenige von ihnen sind als teure Schnittblume zu erhalten. Die Pflanzen sind unter den Namen Zuckerbüsche, Baumnadelkissen oder auch als Silberbaumgewächse bekannt. Sie sind Pyrophyten, das heißt sie profitieren von einem Buschbrand. Erst danach öffnen sich die Samenkapseln und die Samen fallen auf die nun freie Erde und haben Platz zu wachsen. Proteen und Banksien haben höhere Kulturansprüche als manch andere, normale Topfpflanze, jedoch stellen sie für erfahrene Kübelpflanzenbesitzer kaum ein Problem dar.

Die immergrüne Küsten-Banksia gedeiht in den Landstrichen von Südost-Australien und entwickelt sich zu einem prächtigen Baum zwischen 2,5-5 m Höhe. Er ist besonders robust und verträgt Temperaturen bis -8° C. Daher wird dieser Zuckerbuschbaum gerne auch in Südeuropa angepflanzt und ist hier besonders gut als Kübelpflanze zu halten. Seine Blätter stehen in Quirlen zusammen und meisten ist der Baum mit den schönen gelben, zylindrischen Blüten bestückt, die mit 10-20 cm recht groß werden.

Banksien sind nährstoffarme Erde gewohnt. Düngen Sie nur ganz schwach (circa ein Drittel der auf den Flaschen angegebenen Mengen). Geeignet sind Kübelpflanzen-, Guano- oder Orchideendünger.

Bis Mitte Oktober ist ein Platz im Freien möglich. Danach sollten Sie einen kühlen, aber frostfreien Raum mit guter Durchlüftung auswählen. Der Standort darf halbschattig bis sonnig sein. Gießen Sie jetzt seltener, aber lassen Sie die Erde zwischendurch nie ganz austrocknen.

Geben Sie den Smoke - Filter in ein Glas mit 25 ml heißem Wasser und legen Sie die Samen für einige Stunden hinein. Jetzt die Samen ausbreiten und erst trocknen lassen. Anschließend die Samen 0,5 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat setzen und bei 18°-25°C zum Keimen bringen. Die Aussaatgefäße sollten pro Samenkorn einen Durchmesser von 12 cm haben, damit sich die Wurzeln in Ruhe entwickeln können. Bis zur Keimung halbschattig stellen und gleichmäßig feucht halten. Einige Sorten keimen bereits nach 3-4 Wochen und andere benötigen auch schon mal 10-12 Wochen. Nur nicht aufgeben!

Nach Entwicklung des ersten Blattpaares verträgt der Sämling auch volle Sonne. Die Erde sollte locker und durchlässig bleiben und darf vor dem Wässern nicht vollständig austrocknen. Besonders wichtig ist eine gute Luftzirkulation, um Pilzinfektionen zu vermeiden. Beim Umpflanzen von Jungpflanzen noch ein Viertel Gartenkompost beimischen.

Wir liefern zum Samen Smoke-Primer Rauchfilterpapier zur Erhöhung der Keimfreudigkeit der Samen.

Tipp: Der Smoke - Primer: Das sogenannte Rauchfilterpapier, dass wir zu jeder Samentüte mitliefern, vereinfacht und erhöht die Keimung. Es handelt sich um ein Filterpapier das mit Asche, Rauchextrakt und Pflanzenhormonen imprägniert wurde. Proteaceaengewächse werden dadurch zur Keimung stimuliert, sind geschützter vor Pilzinfektionen und beim Aufwachsen durch die Pflanzenhormone gekräftigt



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,70 Euro / Korn
Anzahl:

LebkuchenbaumArt.-Nr.: 12916

 
Artikel-Bild-Lebkuchenbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Lebkuchenbaum-Katsurabaum / 200 Samen


( Cercidiphyllum japonicum )



Der Baum mit dem besonderem Duft !



Wissenswertes: Dieser sommergrüne Strauch / Baum mit seinen herzförmigen Blättern ist mit den Magnoliengewächsen verwandt. Vor allem wegen seines Farbwechsels ist der Baum so beliebt. Nach dem Austrieb sind die Blätter rötlich, dann dunkelgrün und im Herbst verfärbt sich das Laub gelb-rosa, orange und in viele Rottöne. Und die Blätter duften nach etwas ganz Besonderem - nach Lebkuchen.

Im Kübel wird die Pflanze circa. 1,80 Meter hoch und frei ausgepflanzt auch bis zu 3,50 Meter oder höher.
Heimisch ist der Lebkuchenbaum in China und Japan.

Der Lebkuchenbaum bevorzugt feuchten, nährstoffreichen und durchlässigen Boden und ist in der Pflege recht anspruchslos. Lediglich als Jungpflanze sollten Sie ihm etwas mehr Aufmerksamkeit widmen. Düngen Sie von April bis Ende August im Abstand von 4 Wochen und wässern Sie bei Kübelhaltung regelmäßig.Möglich ist ein halbschattiger bis vollsonniger Standort.
Die Pflanze ist vollständig frostfest. Selbst das neu austreibende Laub, das noch den Frühjahrsfrost über sich ergehen lassen muß, wird nicht geschädigt.

Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Legen Sie die Samen für 10 bis 14 Tage in den Kühlschrank, verteilen Sie sie anschließend auf feuchter Anzuchterde und bedecken Sie das Saatgut zuletzt dünn mit der Erde. Bei 20° bis 22° C keimen die Samen nach etwa 2 bis 6 Wochen



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,017 Euro / Korn
Anzahl:

Winterharter PfauenstrauchArt.-Nr.: 12994

 
Artikel-Bild-Winterharter Pfauenstrauch
 
grosses Artikel Bild

Details


Winterharter Pfauenstrauch / 15 Samen

                                       

( Caesalpinia gilliesii x spinosa )


Einer der schönsten tropischen Ziersträucher !


Wissenswertes: Dieser 1,50 bis 2 Meter große sehr robuste Pfauenstrauch gehört zu den schönsten tropischen Ziersträuchern und kann als attraktive Kübelpflanze auch in kleiner Baumform gezogen werden.

Die Pflanze fällt durch die wundervoll zarten und doppelt gefiederten Blätter auf, über denen in traubigen Blütenständen die gelb gefärbten Blüten mit ihren lang vorspringenden scharlachroten Staubfäden sitzen. Die Blütezeit beginnt bei uns erst ab dem 3. Jahr von Juni bis August.
Heimisch ist die Pflanze in Argentinien, Uruguay und Chile. Heute ist sie auch in einigen Gärten in den südlichsten Teilen Europas zu finden.

Wässern Sie während der Wachstumszeit im Frühjahr und Sommer reichlich und regelmäßig. Wassermangel führt zu gelben Blättern und Laubabwurf. Staunässe sollte dennoch verhindert werden. Als Pflanzsubstrat reicht Einheitserde aus. Der Nährstoffbedarf ist hoch und Sie sollten von Frühjahr bis Herbst alle 10 bis 14 Tage mit Kübelpflanzendünger düngen. Schon die Jungpflanze sollten Sie mehrmals im Jahr stutzenund später erst nach der Blütezeit.

Im Spätherbst kann der Kübel geschützt bis -5° C im Freien bleiben. Ansonsten kann die Überwinterung auch hell bei 0° bis 10° C erfolgen dann bleibt der Pfauenstrauch grün. Je kälter der Standort, desto weniger sollten Sie wässern. An dunklen Plätzen können Sie das Gießen ganz einstellen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 3,75€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,23 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !
Paypal

 Die besondere Pflanze

- im November -
Jeden Monat ein anderes Produkt
Purpur-Orchideenbaum
Bauhinia purpurea
Kübelpflanze mit tollen dunklen Blüten / Duftend / Robust und pflegeleicht / 10 Korn
3,50 €

Ab Winter !

Botanische Gärten / National-Parks

 
Brisbane Botanic Garden /
Australienl

 Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5 -10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr !  Das Zusammenschneiden der Filme ist aufgrund der vielen Reisen und Neuerscheinungen leider wieder verschoben worden, aber die Vorbereitungen haben wir bereits wieder aufgenommen..

 
Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica