Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import
Tropische Pflanzen am Strand

LeberwurstbaumArt.-Nr.: 12311

 
Artikel-Bild-Leberwurstbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Leberwurstbaum / 10 Samen


( Kigelia pinnata war. africana )


Originelle - afrikanische Pflanze mit witzgen Früchten !


Wissenswertes: Der Leberwurstbaum gehört zur Familie der Trompetenbaumgewächse. Wegen seiner witzigen Früchte ist der Baum mittlerweile über die gesamten Tropen verbreitet. Die Blätter bestehen aus ovalen Fiedern. Die Blüten sind weitglockig und braun - violett gefärbt.
Am Ende seiner langen, fingerdicken Blütenstandstiele entwickeln sich bis zu 40 cm lange, wurstähnliche Früchte, deren bräunliche Oberfläche durch Korkzellen stark aufgerauht ist. Die hartschaligen (und ungenießbaren) Früchte finden in der Volksmedizin vielseitige Verwendung; unter anderem gegen Schlangenbisse.

Der Leberwurstbaum ist im tropischen West-Afrika heimisch und heute in vielen warmen Gebieten in Parks und Gärten zu bewundern.
Er benötigt als tropische und frostempfindliche Pflanze recht viel Wärme (mindestens 15° C).
Düngen Sie während der Wachstumsphase zweimal monatlich mit organischen Nährstoffen. Wässern Sie bei Topf- oder Kübelhaltung wenig. Der Baum verliert einmal im Jahr sämtliche Blätter (in der Heimat während der Trockenzeit).

Der Leberwurstbaum sollte hell und nicht unter 12° C überwintern sowie alle 4 Wochen etwas Wasser bekommen.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

Samenset-PassionsblumenArt.-Nr.: 20024

 
Artikel-Bild-Samenset-Passionsblumen
 
grosses Artikel Bild

Details


Samenset-Passionsblumen / 7 Tüten


( Passiflora )


Beliebte Rankpflanze in ihrer farbigen Vielfalt !


Inhalt: Dieses Samenset enthält folgende Arten Passionsblumen. Blaue Passionsblume ( Passiflora caerulea )  Purpurgranadilla ( Passiflora edulis )  Königsgranadilla ( Passiflora quadrangularis ) Rote Passionsblume ( Passiflora coccinea )  Passionsblume-weiss (Passiflora caerulea-white )  Südamerikanische Curuba-Passionsblume   ( Passiflora mollissima ) und die Süße Granadilla ( Passiflora ligularis )

Die Gattung umfasst fast 500 Arten dieser mehrjährigen, verholzenden, immergrünen, rankenden und robusten Pflanzen.

Ihren Ursprung haben die Kletterpflanzen fast alle in Südamerika. Sie alle zeichnen sich durch ihre auffälligstes Merkmal aus - ihre Blüten.Diese variieren von 1 -20 cm Durchmesser. Viele von ihnen besitzen eine lange Blühphase und auch ihr Längenwachstum ist recht unterschiedlich. Es reicht von 1 Meter bis hin zu 20 Meter. Daher benötigen alle Passiflora ein Klettergerüst, Spalier oder eine andere Rankhilfe.Sie können die Pflanzen jedoch beliebig zurückstutzen. Das sollte aber besser erst nach der Blüte geschehen.

Neben den Wassergaben verlangen die Pflanzen auch Nährstoffe. Dieser Bedarf ist hoch und Sie sollten sogar in den Wintermonaten weiter düngen.

Die Passionsblume hat auch große biblische Bedeutung erlangt.Die Blüte stellt das Leiden Christi dar ( passio=Leiden und flos=Blume ). Sie wird mit den Marterwerkzeugen Christi verglichen.Die drei Narben stellen die Nägel dar, das Fadebkreuz die Dornkrone, der gestielte Fruchtknoten den Kelch, die 5 Staubbeutel die 5 Wundmale und die 10 Blütenblätter bedeuten die 10 Apostel. Die beiden fehlenden Apostel sind Petrus und Judas.

Einwanderer erkannten mit den Blüten die Passion Christi an.

Heute ist die Passionsblume doch mehr eine hübsche und blühende Zierpflanze, von denen einige sogar winterhart sind, andere bilden essbare Früchte aus und alle besitzen wunderschöne Blüten.

Das Samenset enthält 7 Samentüten mit ca.150 Samen zum Set - Sonderpreis von 20,- Euro



Preis: 20.00 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 1.31 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
Anzahl:

Australischer BaumfarnArt.-Nr.: 20021

 
Artikel-Bild-Australischer Baumfarn
 
grosses Artikel Bild

Details


Australischer Baumfarn / 200 Sporen


( Cyathea australis )


Eleganter Farn aus den Bergwäldern !


Wissenswertes: Der aufrechte, immergrüne Australische Baumfarn bildet im Gegensatz zum Antarktischem Baumfarn einen schlanken Stamm und  1,5 – 3 m lange Blattwedel aus, die sich schirmförmig ausbreiten. Die jungen neuen Wedel sind schneckenförmig eingerollt und entfalten sich dann zügig. Im Jugendstadium sind die jungen Wedel oft metallisch grün glänzend und der Stamm leuchtet zimtfarben.

Ursprünglich stammt dieser elegante und schnellwachsende Baumfarn aus Australien und Tasmanien. Heute ist er in vielen tropischen sowie warmgemäßigten Gebieten anzutreffen. Besonders gut gedeiht diese Art in warmfeuchten Bergwäldern.In der Natur kann die urzeitlich wirkende Pflanze schon mal 10-15 Meter hoch werden, doch meistens bleibt sie deutlich kleiner. 

Cyathea australis mag sonnige bis halbschattige Standorte und im ersten Jahr sollte ein Augenmerk auf die Wässerung gelegt werden. Gießen Sie ruhig mehrere Male die Woche – besonders in den Sommermonaten – aber auch nicht zu viel. Ein Besprühen bekommt den frischen Wedeln noch nicht.

Die Anzucht erfolgt aus Farnsporen und ist nicht ganz einfach. Es bedarf ein wenig Vorbehandlung. Wir liefern zwar ein spezielles Kultursubstrat mit, Sie können jedoch auch Anzuchterde verwenden. Beides sollte vor der Aussaat sterilisiert werden, das heißt es muss weitgehend keimfrei sein .Dazu können Sie das feuchte Substrat in einer Mikrowelle oder in einen Backofen stellen und erhitzen. Sobald es anfängt zu dampfen, lassen Sie es abkühlen und verteilen bzw. streifen die feinen Sporen darüber. Das Gefäß sollte mit einer Glasscheibe oder Klarsichtfolie abgedeckt werden, um einen Treibhauseffekt  zu erhalten. Alle 3-4 Tage ist eine Lüftung erforderlich.

Bei warmen 25° C  entwickelt sich nach einiger Zeit aus den Farnsporen „Prothalien". Es entsteht auf der Erdoberfläche und ist in diesem Fall ein grünlicher Schimmer. Sozusagen der Start vor dem eigentlichem Spross, der sich dann daraus bildet und schon bald sind die ersten kleinen Wedel erkennbar. Leider gehen innerhalb des ersten Jahres auch etliche wieder ein.

Die Überwinterungstemperatur sollte nicht unter 10° C fallen

Wir liefern die Sporen inklusive einem Spezial-Substrat für die Aussaat !



Preis: 4.00 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.26 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,02 Euro / Korn
Anzahl:

Weißkopf-MimoseArt.-Nr.: 20020

 
Artikel-Bild-Weißkopf-Mimose
 
grosses Artikel Bild

Details


Weißkopf - Mimose / 50 Samen


( Leucaena leucacephala syn L. glauca )


Schirmförmiger kleiner Schattenbaum !



Wissenswertes:  Dieser kleine 2-5m hohe Strauch / Baum ist als Solitärpflanze in vielen Vorgärten des Südens zu sehen. Heimisch eigentlich in Südmexiko ist er als Schattengehölz im gesamten Mittelmeerraum zu finden.

Die dornenlose Äste sind mit paarig doppelt gefiederten saftig grünen Blättern ausgestattet.
Im Sommer setzt die Weißkopf-Mimose unzählige, cremeweiße kugelige Blüten an.

Die Pflanze erinnert an eine Akazie und wird auch Wilde Tamarinde genannt. In Mexiko dient ihr Stamm als Feuerholz.

Bei uns ist sie eine einfach zu ziehende Kübelpflanze, die auch mal Trockenheit verträgt und schnell wächst. Im Jugendstadium ist ihr Wuchs schlank, später bildet sie dann eine schirmförmige Krone aus.

Als Gewächs aus Mittelamerika benötigt sie viel Licht bzw. sonnige Standorte. Sie ist nicht frostfest und kann an hellen Plätzen über 5° Cüberwintert werden. Ein Wintergarten, Gewächshaus oder ein sehr helles Zimmer sind dafür geeignet. Durch Rückschnitt können Sie die Weißkopf-Mimose in jeder gewünschten Größe halten. Es gibt bereits auch schöne kleine Bonsai dieser Art.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,07 Euro / Korn
Anzahl:

Chinesischer KlebsameArt.-Nr.: 20019

 
Artikel-Bild-Chinesischer Klebsame
 
grosses Artikel Bild

Details


Chinesischer Klebsame / 30 Samen


( Pittosporum tobira )


Beliebte Zier- Kübel- und Heckenpflanze aus Japan !



Wissenswertes: Viele der fast 150 Arten aus der Gattung Pittosporum stammen aus Australien und Tasmanien. Diese Pflanze  hat ihre Herkunft in China und Japan. Sie ist dort eine äußerst beliebte, immergrüne  Zierpflanze, deren Reiz von den gelben, duftenden Blüten ausgeht. Oft wird sie auch als Heckenstrauch angepflanzt, da ihre Belaubung mit den glänzenden Blättern, dem dichtem und kompaktem Wuchs dafür sehr geeignet ist.

Seit vielen Jahren ist der Klebsame  schon im gesamten südeuropäischem Raum zu finden und bei uns hat der kleine Baum / Strauch  den Weg als Kübelpflanze gefunden. Die Haltung ist einfach und die Pflanze ist robust.

Durch Rückschnitt kann der Chinesische Klebsame in Form gehalten werden und aufgrund der relativ kleinen Blätter ist der Pittosporum auch für die Bonsai-Kultur geeignet.
Die reichblühenden Sträucher setzen ab Frühsommer Unmengen  starkduftende, ca. 3 cm große rahmweiße Blüten an, die sich bis ins kräftige gelb verfärben.

Die Vermehrung aus Samen ist am einfachsten und geht zügig. Geschnittene Stecklinge benötigen zum Anwachsen viele Monate.
Die Samen sind von einer klebrigen Masse überzogen und sind für die Namensgebung der Pflanze verantwortlich. Dadurch werden Vögel angelockt, denen die Masse (das Pulpa ) schmeckt. Die unverdaubaren Samen werden wieder ausgeschieden und so weit verbreitet.
Als Topf- oder Kübelpflanze wird ein heller bis sonniger Standort bevorzugt. Die Erde sollten Sie stets leicht feucht halten, jedoch schadet vorüber gehende Trockenheit dem Gewächs nicht.

Die Überwinterung gelingt an jedem hellen Standort über 5° C. An dunklen Plätzen reagiert der Klebsame häufig mit Blattabwurf. Bei zu hohen Temperaturen, wie z.B. über 18° C besteht die Gefahr von Blattlausbefall, da im Winter oft zu trockene Luft herrscht.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,12 Euro / Korn
Anzahl:

Südsee-MyrteArt.-Nr.: 20018

 
Artikel-Bild-Südsee-Myrte
 
grosses Artikel Bild

Details


Südsee-Myrte / 200 Samen


( Leptospermum scoparium )


Lieferant des wohl besten Honigs der Welt !


 

WissenswertesWährend der Blütezeit sieht dieser äußerst attraktive, immergrüne Busch von weitem wie Schneebedeckt aus. Seine unzähligen, kleinen weißen Blüten überdecken die gesamte Pflanze.

Der Leptospermum ist in Australien und Neuseeland aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit und seines rasanten Wachstums ausgesprochen beliebt. Mittlerweile gibt es viele Sorten auch in Kulturformen. Sie alle stammen vom L. scoparium ab. Seine Höhe liegt zwischen 1m und maximal 4 Meter. Außerdem wird aus dem Nektar der Blüten der wohl beste Honig der Welt hergestellt - der Manuka-Honig aus Neuseeland. Er gilt als das Naturheilmittel !

Er besitzt antibakterielle Aktivitäten und kann sogar gegen multiresistente Krankenhauskeime schützen. Wichtig jedoch ist sein hoher MGO-Gehalt ( der Methylglyoxal Gehalt ) Und wie so oft, gibt es auch hier Unmengen von Fälschungen, bzw. gestreckten oder unwirksamen Honig. In Neuseeland werden jährlich nur 1700 Tonnen produziert - angeboten werden auf dem Weltmarkt erstaunlicherweise allerdings bis zu 10.000 Tonnen.....

 

Bei uns ist die Pflanze mit den dicht belaubten Zweigen und den nadelartigen Blättern ideal für die Topf- und Kübelhaltung. Die vielen Blüten verströmen einen süßlichen angenehmen Duft und auch die Blätter duften beim Zerreiben aromatisch. Leider vergehen bis zur ersten Blüte einige Jahre. Dafür aber können Sie die Südsee-Myrte in der gewünschten Form heranziehen.

In Australien wird das Gehölz mitunter Teebaum genannt, da der Seefahrer Kapitän Hook aus den aromatischen Blättern einen Tee zubereiten ließ, um so seine Mannschaft vor Skorbut zu schützen.

Die Pflanze benötigt viel Licht und sollte an sonnigen Standorten platziert werden. Auch das Wässern erfordert ein wenig Aufmerksamkeit. Zuviel Wasser ist schädlich und zu viel Trockenheit verträgt die Südsee-Myrte auch nicht. Daher ist ein durlässiges Erdgemisch sehr hilfreich. Um reichverzweigte und buschige Pflanzen zu erhalten, sollten Sie Jungpflanzen häufiger stutzen. Ältere Gewächse werden dann immer erst nach der Blüte geschnitten. Sie dürfen bis zur Hälfte einkürzen, sollten nur nicht ins alte Holz schneiden.

Die Überwinterung kann dann hell und luftig erfolgen und  am besten nicht über 10° C sein.

Tipp: Die Leptospermum-Arten mögen kein kalkhaltiges Wasser – gießen Sie daher besser mit Regen-oder abgekochtem Wasser.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,0175 Euro / Korn
Anzahl:

FrangipaniArt.-Nr.: 12319

 
Artikel-Bild-Frangipani
 
weitere Artikelbilder

Details


Frangipani / 5 Samen


( Plumeria rubra L. )


Wunderschöne tropische Blüten-Zierpflanze !


Wissenswertes: Der Frangipani zählt zu den schönsten tropischen Zierpflanzen. Die Gattung Plumeria umfasst etwa 8 Sorten die in der Karibik, Westindien und bis ins nördliche Südamerika zu finden sind.

Diese sommergrünen Sträucher beziehungsweise kleinen Bäume bilden sehr dicke, sukkulente Triebe aus.

Die großen, stark duftenden und fast wachsartigen Blüten stehen in Trugdolden zusammen. Der Name Frangipani stammt von einem italienischen Fürsten aus dem 12. Jahrhundert ab. Dieser gewann aus den Blüten ein Parfum und gab diesem seinen Namen. Auch heute noch dienen die wunderschönen Blüten der Parfumgewinnung.

Bei den Buddhisten und Hindus ist der Frangipani heilig und gilt als Symbol der Unsterblichkeit. Die Pflanze lässt sich hier im Topf oder Kübel halten und liebt warme und sonnige Standorte. Auch in der prallen Mittagssonne benötigt sie keine Schattierung.

Sehr wichtig ist das vorsichtige Gießen der Pflanze. Zunächst kräftig wässern. Vor der nächsten Wassergabe sollte die Erde erst abtrocknen. Um eine schöne und volle Blütenbildung zu erreichen, darf von November bis April nur ganz wenig gegossen werden (Ruhephase und Blattabwurf). Von April bis September 14-tägig mit Kübelpflanzendünger versorgen.

Es empfiehlt sich, die Pflanze im Haupttrieb zu stutzen, damit sich eine Krone ausbildet. Die gewünschte Höhe kann dabei selbst bestimmt werden.

Achtung: Der Frangipani gehört zu den Hundsgiftgewächsen und der Milchsaft ist giftig. Achten Sie beim Zurückschneiden daher unbedingt darauf, daß keine Kinder oder Tiere mit abgeschnittenen Teilen in Berührung kommen.



Preis: 4.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.29 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,90 Euro / Korn
Anzahl:

Schmetterlings -OrchideenbaumArt.-Nr.: 20010

 
Artikel-Bild-Schmetterlings -Orchideenbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Schmetterlings-Orchideenbaum / 4 Samen


( Bauhinia divaricata cv. purpurea )


Ein kleiner - wunderschöner - immergrüner Hingucker !


Wissenswertes: Der Butterfly–Orchidtree oder auch Pom-Pom Orchidtree zählt zu den wohl schönsten Sorten unter den Orchideenbäumen.

Er wächst als kleiner, maximal 3m hoher Busch / Baum und ist mit seinen weiß-violetten Blüten sehr auffällig. Die Blüten erscheinen erst nur in weiß und werden dann mit der Zeit in der unteren Hälfte violett.
Da sie reich an Nektar sind werden sie gerne von Schmetterlingen angeflogen und sind auch bei Bienen beliebt.

Das Verbreitungsgebiet ist recht weit verteilt und diese Bauhinia-Art kommt in Indien / Südamerika / auf Jamaica / im Süden von Florida / Südaustralien und in China vor.

Im Kübel gezogen wächst sie rasch und bildet eine meist breite, schirmartige Krone aus. Die Pflanze liebt sonnige Standorte und wird normal gewässert. Der Schmetterlings-Orichdeenbaum lässt sich beliebig stutzen. Der feuchte Boden kann lehmig-sandig, aber genau so gut lehmig-kiesig sein.

Ganz elegant wirken die frisch-grünen Blätter, die wie bei vielen Orchideenbäumen, die Form eines Kamelhufes besitzen. Wenn sie genau hinsehen, bemerken Sie die absolut symetrische Form jeder Blatthälfte.

Ältere Pflanzen vertragen Temperaturen bis 1° C. Jünger, noch nicht so verholzte Butterfly-Orchideenbäume sollten Sie besser um bzw. über 10° C halten. Sie bleiben immergrün und werfen nur vertrocknete Blätter ab.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,875 Euro / Korn
Anzahl:

Muschel-IngwerArt.-Nr.: 13245

 
Artikel-Bild-Muschel-Ingwer
 
grosses Artikel Bild

Details


Muschel - Ingwer / 5 Samen


(Alpinia zerumbet syn. nutans )


Tropische Ingwerpflanze - Schillernde Blüten !


 

Wissenswertes: Diese Pflanzen-Rarität zählt wohl zu den schönsten Zier-Ingwer Arten und ist ausgesprochen robust. Im Kübel kultiviert ist der Muschel-Ingwer ein echter Hingucker.

Er bildet im Sommer herabhängende, duftende Blütenrispen aus, bei denen die 3 äußeren Blütenhüllblätter muschelartig verwachsen sind. Aufgrund ihrer Blütenfarbe trägt sie im englischem den Namen ` Pink Porcelain Lily`.

Die Blätter sind schmal und leuchtend grün. In der Natur erreicht der Zieringwer eine Höhe von 3 m ,bei Haltung im Kübel werden dagegen nur 1.50-2 m erreicht. Die Pflanze entwickelt fleischige Rhizome, die sich leicht ausbreiten und so dichte Horste bilden.

Der schöne Muschel-Ingwer stammt von den pazifischen Inseln.

Ideal ist ein halbschattiger bis sonniger StandplatzStanort.

Die Haltung dieser immergrünen Pflanze ist recht einfach, jedoch liebt sie keine kühlen Temperaturen. Die Erde sollte nährstoffreich und durchlässig sein. Sie können auch noch etwas Sand hinzufügen. In warmen Sommermonaten ist der Wasserbedarf hoch und im Winter muss der Ingwer recht trocken gehalten werden. Von April bis Oktober bekommt die Pflanze im Abstand von 4 Wochen Dünger.

Die Überwinterungstemperatur sollte nie unter 10 C liegen .

Die Samen bedürfen einer Vorbehandlung und sollten erst mit sehr heißem Wasser überbrüht werden ( dadurch wird der Keimprozess in Gang gesetzt ). Dann erfolgt ein Vorquellen in raumwarmen Wasser-am besten über Nacht. Anschließend können Sie die samen 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat setzen. Bei geichmäßiger Feuchtigkeit und einer Temperatur von 22-25 C gelingt die Keimung nach 2-3 Wochen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,70 Euro / Korn
Anzahl:

Tropischer OleanderArt.-Nr.: 13336

 
Artikel-Bild-Tropischer Oleander
 
grosses Artikel Bild

Details


Tropischer Oleander / 2 Kapseln = 8 Samen


( Thevetia peruviana syn. neriifolia )


Eine zierliche und elegante Kübelpflanze !

 

Wissenwertes: Der immergrüne Tropische Oleander, auch Gelber Oleander oder Schellenbaum genannt stammt aus Südamerika und ist nur ganz weitläufig mit dem mediterranen Oleander ( Nerium oleander ) verwandt.

Er ist in den gesamten Tropen als Zierpflanze bekannt und beliebt, obwohl er in allen Teilen giftig ist. Besonders der gelbliche Milchsaft in den Stielen und Blättern enthält ein giftiges Herzglykosid.

Neben des eleganten Wuchses und der grazilen schmalen Blätter sind die 5 cm großen Gelben Trichterblüten eine Augenweide.
Sie duften angenehm lieblich und erscheinen einen langen Zeitraum über. Meist setzt die Blüte von Juni bis Ende September ein und bei Kultur im Gewächshaus oder Wintergarten beginnt die Blühphase oft schon im Februar oder März.

Den Namen Schellenbaum verdankt die Thevetia ihren 4-5 cm großen, ovalen Steinfrüchten. Diese beinhalten 4 Samenkörner, die im Wind dann in ihrer Hülle klappern. Im Englischen existiert auch der Name `Be-Still-Tree`.
In Südamerika gelten die Samenkapseln als Glücksbringer und werden außerdem zu Ketten verarbeitet.

Die Pflanzen sind gut zu pflegen und die Anzucht ist einfach. Sie können die leicht geöffnete Steinfrucht über Nacht in Wasser vorquellen lassen und anschließend 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat stecken. Nach 2-4 Wochen können bis zu 4 Sämlinge aus der Frucht keimen.
Die Pflanze wird hier üblicherweise im Kübel gehalten, liebt sonnige bis halbschattige Plätze und bekommt nur mäßig Wasser.
  Ab Mitte Mai kann sie im Freien stehen und da sie nicht winterhart ist, muss der Strauch Ende Oktober wieder reingeholt werden.

Achtung: Alle Pfflanzenteile sind giftig - auch die Samen !



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,44 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !

PayPal. Sicherererer.

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Herbst im
Luisenpark / Mannheim

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr ! Der Palmengarten Frankurt findet dort ebenso Platz wie der Botanische Garten Kirstenbosch in Südafrika oder die Royal Botanic Garden von Adeleide, Melbourne und Sydney in Australien oder die Nationalparks in Kalifornien. Natürlich zeigen wir auch nicht soweit entfernte Parks in Europa. Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im spätem Herbst.

 


Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica