Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Indian Summer

Der berühmte Indian Summer stammt aus dem Nordosten von Amerika und geht hoch bis Kanada. Hauptsächlich sind es die Landschaften in den Neuenglandstaaten. Dazu zählen Maine - New York - Vermont - Connecticut.Und zu Beginn des nahenden Herbstes ist es dort meist trocken und noch warm.Die Landschaften beginnen mit ihrem Farbenspiel und die Farben explodieren regelrecht. Die Blätter der Bäume zeigen sich dann in sanften oder knalligen Farbtönen von Gelb-Gold-Orange-Kupfer bis hin zu allen denkbaren Rot Nuancen.Die Amerikanische Flora ist nun so farbintensiv wie nie. In diesen atemberaubenden Landschaften haben jetzt die Laubbäume das Sagen und man kommt aus dem Staunen und Träumen gar nicht mehr heraus. Klassische Bäume des Indian Summer sind viele Ahorn-Arten. Allem voran der Kanadische Rotahorn oder der Zuckerahorn. Weiterhin reihen sich der Amberbaum-der Fenchelholzbaum-der Geweihbaum- das Kentucky Gelbholz oder auch der Oklahoma Redbud Tree ein.Aber auch der Tulpenbaum und der Lebkuchenbaum stimmen in das gewaltige Farbenspektakel ein.

Bei und nennt man dieser Jahreszeit einfach den Altweibersommer.... Und das Schönste an dem Goldenem Herbst ist die Tatsache, das alle diese Bäume völlig winterhart sind und sich auch in unseren Breiten anpflanzen lassen.Besonders an sonnigen Standorten kommen sie voll zur Geltung und können ihre Farbenpracht entwickeln. Ziehen Sie sich doch einfach einige Pflanzen an und nehmen teil an der spektakulären Pflanzenkulisse - es müssen ja nicht gleich immer ausgewachsene große Pflanzen sein !

Kanadischer JudasbaumArt.-Nr.: 20060

 
Artikel-Bild-Kanadischer Judasbaum
 
weitere Artikelbilder

Details


Kanadischer Judasbaum / 50 Samen


( Cercis canadensis )



Überwältigende Blütenfülle des "Oklahoma Redbud Tree" !


Wissenswertes: Diese Varietät aus dem östlichem Nordamerika blüht deutlich kräftiger und farbintensiver als der mediterrane Judasbaum - auch ist er viel frostfester.

In der Natur liegt sein Wuchs bei bis zu 8 m Höhe, in Kultur erreicht er dagegen so ungefähr 3-4 m. Sein Wachstum ist eher langsam, doch aufgrund seiner Robustheit, den tiefrosa-pinken Blüten und den schönen herzförmigen Blättern ist er schon sehr lange eine begehrte Kulturpflanze. Er treibt häufiger auch mehrstämmig aus. Den Beinamen Liebesbaum verdankt der Cercis seinen herzförmigen Blättern.

Der Baum blüht regelmäßig und wird so gut wie nie von Schädlingen befallen. Die Blüten entwickeln sich nicht nur an den Zweigen sondern auch direkt am Stamm. Diese Eigenart wird Kauliflorie genannt - Stammblütigkeit. Das Phänomen kommt sonst in Mitteleuropa nicht vor und auch im Süden ist es sonst nur vom Johannisbrotbaum bekannt.

Der Judasbaum bevorzugt helle bis sonnige Standorte, verträgt gut Trockenheit und ist recht anspruchslos. Häufiges Umpflanzen jedoch mag er gar nicht - die Wurzeln reagieren darauf recht empfindlich.
Im Herbst verliert der Baum sein Laub.

Bei sehr strengem Frost in der Winterzeit gibt es keine Probleme - der Judasbaum treibt von Grund auf wieder neu aus.
Sie können das schöne Ziergehölz auch im Kübel ziehen und durch Rückschnitt in Form halten.

Das Saatgut ist ewig haltbar / keimfähig und die Anzucht aus Samen gelingt einfach.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,07 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !

PayPal. Sicherererer.

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Herbst im
Luisenpark / Mannheim

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr ! Der Palmengarten Frankurt findet dort ebenso Platz wie der Botanische Garten Kirstenbosch in Südafrika oder die Royal Botanic Garden von Adeleide, Melbourne und Sydney in Australien oder die Nationalparks in Kalifornien. Natürlich zeigen wir auch nicht soweit entfernte Parks in Europa. Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im spätem Herbst.

 


Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica