Startseite

Artikelsuche
Großhandel Unser Sortiment für Wiederverkäufer Unsere individuellen Werbemittel Export / Import

Da gibt es ... Blühendes - Grünes - Stacheliges - Winziges - Rankendes - Riesiges - Farbenprächtiges - Exotisches und vieles, vieles mehr -  und das ständig Neu in unserem deutschen Online-Shop. Hier finden Sie die Produkte, die wir erst ab 2017 aufgenommen haben.

Sie schauen mal wieder rein ... und brauchen gar nicht nicht lange zu suchen !  Es sind ausschließlich neue Sorten. Auf Ihre Anregung hin, präsentieren wir diese jetzt zusätzlich gesondert.

Und auch zukünftig werden wir uns bemühen, genau so stetig auf Pflanzen- und Sammel-Reisen zu gehen und wir werden sicherlich noch etliche interessante Sorten mitbringen. Die spannende  Pflanzenwelt auf den 5 Kontinenten hat noch so unendlich viele Botanische Sensationen und Unentdecktes zu bieten.

Bleiben Sie fasziniert - stöbern und staunen Sie weiter  !


K - Madagascar - OcotilloArt.-Nr.: 19460

 
Artikel-Bild-K - Madagascar - Ocotillo
 
grosses Artikel Bild

Details


Madagascar - Ocotillo / 10 Samen


( Alluaudia procera )


Sonderbare - ausgefallene - trockenkahle Sukkulente !


Wissenswertes: Die skurile und schlanke Baum-Sukkulente erscheint schon recht sonderbar, da sie hohe Triebe und kaum Verzweigungen bildet. Zu dem ist der graugrüne Stamm mit vielen Dornen besetzt und die kleinen sukkulenten Blätter werden direkt auf dem Stamm gebildet.  Die Blüten sind gelb bis gelbgrün. Und das ist auch schon die gesamte Pracht der Madagaskar - Ocotillo, die sonst nur auf Zanzibar und Mauritius zu finden ist.

Im Winter werden dann auch noch die gesamten Blätter abgeworfen.

Die Alluaudia liebt volle Sonne, bzw. benötigt zumindest Standorte mit viel Licht. Die Erde sollte sandig und mit einer guten Drainage sein. Wie bei den meisten Sukkulenten darf die Erde nach dem Wässern erst wieder richtig antrocknen.

Als wärmeliebende Pflanze sollten Sie die Ocotillo im Winter  an einen warmen Ort bringen - ideal ist ein Wintergarten - ein Gewächshaus oder ein warmes Zimmer. Nach dem Blattabwurf wird das Gießen nun ganz eingestellt. Ältere Pflanzen vertragen auch Temperaturen bis nahezu 0° C.

Sobald die Sämlinge dieser ausgefallenen Sukkulente 7-10 cm hoch sind können Sie diese einzeln auf Töpfe oder Kübel verteilen.

Im Sommer ist ein Standort im Freien möglich. Frost verträgt die Pflanze allerdings nicht.

Wie bei fast allenSukkulenten ist die Anzucht aus Samen einfach und gelingt schnell.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

B - Kanarische Strauch - MargeriteArt.-Nr.: 14973

 
Artikel-Bild-B - Kanarische Strauch - Margerite
 
grosses Artikel Bild

Details


Kanarische Strauch-Margerite / Zimmer-Bonsai / 25 Samen


( Argyramthemum foeniculaceum )


Ein seltener und grandioser Dauerblüher !


Wissenswertes: Dieser immergrüne, grandiose Bonsai von den Kanarischen Inseln und Madeira erfreut uns fast das ganze Jahr über mit seinen vielen Margeriten ähnlichen Blüten. Die körbchenförmigen Blüten besitzen eine gelbe Mitte und sind von weißen Zungenblüten umgeben.

In der Natur wird die zierliche Pflanze 50 bis 100 cm hoch, wächst kräftig und verholzt schnell.

Auch als Bonsai gezogen verholzt die Strauch / Baum-Margerite zügig, liebt helle bis vollsonnige Standorte und kann bzw. darf  den ganzen Sommer auch draußen stehen.
Die Pflanze aus der Gattung der Korbblüter gedeiht am besten in leicht durchlässigen aber dennoch nährstoffreichen Böden.

Den Überwinterungsplatz hell und kühl auswählen. Kalthausbedingungen sind perfekt – also etwa zwischen 5° - 14° C. In dieser Zeit bitte nur mäßig wässern.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,14 Euro / Korn
Anzahl:

B - Iberische KorkeicheArt.-Nr.: 14992

 
Artikel-Bild-B - Iberische Korkeiche
 
grosses Artikel Bild

Details


Iberische Korkeiche / 4 Samen / Zimmerbonsai

                                                    Der Artikel ist zur Zeit leider ausverkauft.


( Quercus suber )


Kork - der Inbegriff des Südens !



Wissenswertes: Die Korkeiche ist anspruchslos in der Pflege, wächst oft mit gewundenem, knorrigen Stamm und fällt durch ihre geschälten Partien mit leuchtend dunkelbraunem Geäst auf. Korkeichen können 150 bis 200 Jahre alt werden und die 5 bis 8 cm dicke Korkschicht kann alle 10 bis 12 Jahre geschält werden. Der Kork wird für Weinflaschen zu Korken verarbeitet, dient als Isoliermaterial und ist kaum brennbar, was den Pflanzen bei Waldbränden schon oft geholfen hat. . Bei uns lässt sich die Pflanze zur Zierde im Kübel oder als Indoor-Bonsai ziehen. Heimisch ist die Korkeiche in Spanien und Portugal.

Die sehr großen Samen lassen sich am besten im Frühjahr oder Herbst auf Anzuchtsubstrat oder feuchter, sandiger Gartenerde ziehen. Setzen Sie die Samen circa 2 cm tief in das Substrat und stellen Sie sie warm. Nach 3 bis 5 Wochen zeigen sich normalerweise die ersten Sämlinge.

Als Jungpflanze benötigt die Korkeiche in den ersten 2 Jahren Halbschatten. Ansonsten sind warme und sonnige Standorte ideal.

Als Substrat eignet sich durchlässiger, auch steiniger, sandiger Boden. Die Korkeiche verzweigt sich von Natur aus und das knorrige Aussehen kommt mit dem Alter. Die Blätter leben 2 bis 3 Jahre; dann wachsen neue nach. Die Pflanze verträgt Trockenheit. Daher sollten Sie eher selten wässern, was auch vor Wurzelpilz schützt. Bei der Bonsai-Kultur sollte zweimal im Frühjahr Nährstoff verwendet werden. Schneiden Sie nur wenig zurück, da ältere Pflanzen keinen Schnitt vertragen und der Baum von selbst seine knorrige Form annimmt. Alle 3 Jahre sollten Sie die Korkeiche umtopfen.

Die Korkeiche ist nicht winterhart. Sie ist äußerst kälteempfindlich und schon bei -5° C treten Frostschäden auf. Bei Temperaturen unter - 10! C stirbt die Korkeiche meist ganz ab. Der Winterplatz sollte hell sein.


Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
Produktanfrage

B - Nagasaki-ApfelbaumArt.-Nr.: 14980

 
Artikel-Bild-B - Nagasaki-Apfelbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Nagasaki - Apfelbaum / Freilandbonsai / 35 Samen


( Malus baccata var. mandshurica)


Ein begehrter Bonsai mit unzähligen Blüten !


Wissenswertes:  Bei Bonsai Liebhabern ist der Nagasaki-Apfel  aufgrund seiner spektakulären Blütenpracht und der vielen kirschgroßen, roten Früchte ein begehrter Bonsai.

Diese asiatische Malus-Zuchtform wächst meist frei aufrecht oder wird in Etagen gezogen. Die Blütenknospen erscheinen in rosa, werden zu leuchtenden und duftenden, weißen Blüten und kommen zu dem saftig grünen Laub voll und ganz zur Geltung.
Eine wahre Augenweide. Zum Herbst hin entstehen daraus  karminrote , kirschförmige kleine Äpfel.

Je verzweigter der Malus wächst, desto mehr Blüten und Früchte werden ausgebildet. Auch wenn im Herbst die Blätter schon abgefallen sind, leuchten die  kleinen Zieräpfel noch lange am kahlem Baum.

Damit der Bonsai gut gedeiht, sollten Sie eine recht tiefe Bonsaischale auswählen . So wird ausreichend Feuchtigkeit gespeichert und das Bäumchen kann genügend Blüten bilden.

Der Standort darf ganzjährig sonnig sein und während der Wachstumsphase muss auf gleichmäßige bzw. ausreichende Feuchtigkeit geachtet werden.

Neue Triebe können im Frühjahr bis auf zwei Blätter zurückgeschnitten werden. Längere Äste am besten erst im Herbst schneiden.

Obwohl der Nagasaki-Apfel winterhart ist , sollten die Wurzeln vor zu starkem Frost geschützt sein.
Eine Vermehrung aus Samen gelingt am besten von Spätherbst bis zum Frühjahr. Die Samen müssen vor der Aussaat Kälte behandelt werden – so werden keimhemmende Stoffe abgebaut und die Keimung erfolgt gleichmäßiger.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,10 Euro / Korn
Anzahl:

B - Duranta-SkyflowerArt.-Nr.: 14981

 
Artikel-Bild-B - Duranta-Skyflower
 
grosses Artikel Bild

Details


Duranta-Skyflower / Zimmer-Bonsai / 10 Samen


( Duranta repens )


Ein blütenreiches und pflegeleichtes Bäumchen !


Wissenswertes: Die in Südamerika , der Karibik und in Südeuropa vorkommende, immergrüne und robuste Pflanze ist aufgrund ihrer kleinen Blätter und der fast durchgehenden Blütephase eine perfekte Pflanze für die Bonsai-Gestaltung.

Die Duranta, auch Taubenbeere oder Skyflower genannt zählt zur Familie der Verbenen – der Eisenkrautgewächse.
Es wird eigentlich nur eine Art für die Kultur verwendet und in der Natur entwickelt sich die Pflanze zu einem kleinen Busch / Baum, der selten höher als 1,80 m wird. Die leicht überhängenden Zweige sitzen an kräftigen Trieben und können leicht bedornt sein. Die zarten, hellgrünen Blätter sind meist gezahnt und die länglichen Blütenrispen erscheinen in einem hellen blauviolett. Die Einzelblüten erreichen ein Größe von etwa 1 cm und sind fast ganzjährig zu bewundern. Zum Herbst hin trägt die Duranta kleine orange Beeren, die allerdings giftig sind  ( der Pflanzensaft auch ) und somit sogar für Tiere uninteressant  bleiben.

Als tropische Pflanze ist der Skyflower-Baum nicht winterhart, kann jedoch bis 8° C im Freien stehen. Das Bäumchen lässt sich sehr leicht stutzen oder zurückschneiden. Ansonsten sollte der Standplatz hell bis sonnig ausgewählt werden und der Boden am besten durchlässig und nährstoffreich sein.

An kühlen Standorten wirft die Pflanze ihre Blätter ab und der Erdballen darf vor dem Wässern dennoch nicht austrocknen.
Bei Wärme sorgen Sie bitte für ausreichend Feuchtigkeit und das Bäumchen kann bei zu trockener Luft häufiger mal besprüht werden, damit  kein Spinnmilbenbefall auftriit.

Da normalerweise nur frisches Saatgut zuverlässig keimt, haben wir dieses behandelt, konserviert und somit lange haltbar gemacht.
Denn aus selbstgezogen Pflanzen lassen sich nun mal die schönsten Bäumchen heran ziehen und von Anfang an gut gestalten



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

B - Australische BuschkirscheArt.-Nr.: 14982

 
Artikel-Bild-B - Australische Buschkirsche
 
grosses Artikel Bild

Details


Australische Buschkirsche / Zimmer-Bonsai / 8 Samen


( Syzygium paniculatum syn. Eugenia myrtifolia )


Reizvoller und pflegeleichter Indoor-Bonsai !


Wissenswertes: Diese wunderschöne Pflanze aus der Familie der Myrtengewächse lässt sich hervorragend zur Bonsaigestaltung verwenden.
Die immergrüne, aus Australien stammende Buschkirsche bildet kleine, dunkelgrün glänzende Blätter aus, die während des Austriebes dunkel-bis feuerrot sind und erst später ins grün wechseln. Während des Sommers sind an den verholzten kurzen Trieben viele weiße, myrtenähnliche Blüten und anschließend kleine, eiförmige lilafarbene Früchte zu bewundern.

Eine perfekte subtropische und pflegeleichte Pflanze – das erhöht den Reiz für die Bonsai-Kultur.

Die Eugenia mag helle bis sonnige Standorte und darf von Mai bis Ende September auch ins Freie.
Der Wasserbedarf ist aufgrund des guten Wachstums hoch und Sie sollten reichlich wässern. Vor dem Gießen kann der Erdballen erst leicht antrocknen. Das Bäumchen gedeiht in normaler Bonsai-Indoor Erde und kann ganzjährig geschnitten werden. Alle Triebe die irgendwie aus der Krone wachsen herausschneiden und die Krone ruhig auslichten, um eine
Schöne Form zu erreichen. Sobald an einem Trieb 6-8 Blätter nachgewachsen sind, diese auf 1-2 Blätter einkürzen.

Da der Erdballen aufgrund des andauernden Wachstums stark durchwurzelt, können Sie alle 2 Jahre Umtopfen und einen Wurzelschnitt vornehmen.

Wichtig ist ein heller Platz für den Winter. Temperaturen von 15° -18° C und mehr sind ideal. An Standorten mit wenig Licht entfällt die rötliche Blattfärbung. Wenn aufgrund des Heizens zu trockene Luft herrscht, die Australische Buschkirsche ab und zu mit kalkfreiem Wässer besprühen.
Für die Anzucht aus Samen eignet sich am besten das Frühjahr und der Herbst.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,44 Euro / Korn
Anzahl:

B - Echter FeigenbaumArt.-Nr.: 20042

 
Artikel-Bild-B - Echter Feigenbaum
 
grosses Artikel Bild

Details


Echter Feigenbaum / Zimmer-Freilandbonsai / 100 Samen


( Ficus carica )


Eine uralte Kulturpflanze als Bonsai !


Wissenswertes: Der Feigenbaum aus der Familie der Maulbeerbaumgewächse stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Er wurde dort schon vor mehr als 1000 Jahren kultiviert und aufgrund der Früchte – den Feigen so geschätzt. Und natürlich ist das Feigenblatt seit Adam und Eva aus dem Paradies bekannt.

Die Feige verliert im Herbst ihre Blätter und setzt zu dieser Zeit Feigen an, die dann im darauf folgendem Jahr ausreifen sollen.
Vom Feigenbaum gibt es sehr schöne Bonsai Exemplare – das vorwiegende Problem jedoch sind seine ja relativ großen, gezackten Blätter.Durch ständigen Rückschnitt, Blattschnitt und das Einsetzen in eine Bonsaischale kann die Blattgröße sich proportional auf die Bonsaigröße reduzieren.

Die Pflanzen lieben helle bis sonnige Standorte und dürfen ab Mai im Freien stehen. Der Wasserbedarf im Sommer ist hoch, bei zu trockener Erde hängen die sonst festen Blätter schlaff herunter. Ende Oktober, bzw. sobald der Feigenbaum die Blätter abwirft und die Pflanze in die Ruhephase geht, können Sie auch einen kühlen und dunklen Platz auswählen. Je dunkler desto kühler darf der Standort sein.Mit zunehmenden Alter wird das Gewächs immer frostbeständiger und Temperaturen bis -8° C richten keinen Schaden an.

Die Zweige des Feigen-Bonsai vertragen ganzjährig einen Rückschnitt. Nachdem 5-8 Blätter an den Trieben nachgewachsen sind, dürfen Sie diese auf 2-3 Blätter einkürzen. Zu große Blätter können immer entfernt werden. Ein Umtopfen ist bei dem Ficus carica so alle 2-4 Jahre fällig und dann kann auch gleichzeitig ein Wurzelrückschnitt vorgenommen werden.
Als Erde eignet sich fertige Indoor-Erde und die Zugabe von 20 % Sand oder Sie mischen Lehm –Torf und Sand im Verhältnis 2 : 1 : 1.

Aus Samen gezogene Pflanzen entwickeln sich zwar erst langsam, doch das Verholzen von Stecklingen ist  ebenfalls langsam. Nehmen Sie keine Samen aus Früchten, da diese mit dem anhaftendem Fruchtfleisch oft verfaulen und die Keimquote ziemlich enttäuschend ist.
Das hier angebotene Saatgut stammt aus dem Osten Andalusiens und ist vom dortigem Forstamt  auf Qualität / Reinheit und Keimquote geprüft. Die Keimfähigkeit beträgt bei Ficus carica 38 – 40 %.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,035 Euro / Korn
Anzahl:

Südseemyrte - PinkArt.-Nr.: 20043

 
Artikel-Bild-Südseemyrte - Pink
 
grosses Artikel Bild

Details


Südseemyrte - Pink / 200 Samen


( Leptospermum scoparium )


Anpassungsfähiger Blütenstrauch aus Neuseeland !


 

WissenswertesWährend der Blütezeit sieht dieser äußerst attraktive, immergrüne Busch von weitem wie farbiger Ball aus. Seine unzähligen, kleinen pinkfarbenen Blüten überdecken die gesamte Pflanze.

Der Leptospermum ist in Australien und Neuseeland aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit und seines rasanten Wachstums ausgesprochen beliebt. Mittlerweile gibt es viele Sorten auch in Kulturformen. Sie alle stammen vom L. scoparium ab. Seine Höhe liegt zwischen 1m und maximal 4 Meter.

Bei uns ist die Pflanze mit den dicht belaubten Zweigen und den nadelartigen Blättern ideal für die Topf- und Kübelhaltung. Die vielen Blüten verströmen einen süßlichen angenehmen Duft und auch die Blätter duften beim Zerreiben aromatisch. Leider vergehen bis zur ersten Blüte einige Jahre. Dafür aber können Sie die Südsee-Myrte in der gewünschten Form heranziehen.

In Australien wird das Gehölz mitunter Teebaum genannt, da der Seefahrer Kapitän Hook aus den aromatischen Blättern einen Tee zubereiten ließ, um so seine Mannschaft vor Skorbut zu schützen.

Die Pflanze benötigt viel Licht und sollte an sonnigen Standorten platziert werden. Auch das Wässern erfordert ein wenig Aufmerksamkeit. Zuviel Wasser ist schädlich und zu viel Trockenheit verträgt die Südsee-Myrte auch nicht. Daher ist ein durlässiges Erdgemisch sehr hilfreich. Um reichverzweigte und buschige Pflanzen zu erhalten, sollten Sie Jungpflanzen häufiger stutzen. Ältere Gewächse werden dann immer erst nach der Blüte geschnitten. Sie dürfen bis zur Hälfte einkürzen, sollten nur nicht ins alte Holz schneiden.

Die Überwinterung kann dann hell und luftig erfolgen und  am besten nicht über 10° C sein.

Tipp: Die Leptospermum-Arten mögen kein kalkhaltiges Wasser – gießen Sie daher besser mit Regen-oder abgekochtem Wasser.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,018 Euro / Korn
Anzahl:

K - Große MadagaskarpalmeArt.-Nr.: 19461

 
Artikel-Bild-K - Große Madagaskarpalme
 
grosses Artikel Bild

Details


Große Madagaskarpalme / 10 Samen


( Pachypoduim geayi )



Tolle und dankbare Sukkulente aus Afrika !


Wissenswertes: Diese palmartige Sukkulente stammt  von Madagaskar und zählt zu den größten ihrer Art. Sie kommt auch noch in Südafrika vor und gehört zu Familie der Hundsgiftgewächse.

In der Natur kann sie bis zu 8 m hoch werden und der Stamm kann sich im Gegensatz zu den anderen Arten verzweigen. Der Stammoberfläche ist bedornt und die Dornen erscheinen zu dritt aus den Blattwarzen. Die Blätter sind lanzettförmig  - sie erinnern an Oleanderblätter, verfärben sich später auf der Unterseite leicht rötlich und stehen meist als Schopf am oberen Triebende. Dadurch entsteht ein Palmenähnlicher Eindruck.

Besonders apart wirken die zwar kleinen, aber wunderschönen Blüten, die denen des Frangipani sehr ähneln.Die Blüte setzt leider erst nach vielen Jahren ein.

Die mehrjährige große Madagaskarpalme wirft im Winter einen Teil des Laubes ab und benötigt ganzjährig einen hellen, aber nicht zu sonnigen Standplatz. Auch sollte sie stets warm stehen. Für die Wohnung ist sie eigentlich nur begrenzt  geeignet, das heißt nach 12 oder mehr Jahren wird sie eventuell zu hoch sein.

Da hier kein heißes afrikanisches Klima vorherrscht wird ihr Stamm auch nur einen Durchmesser von 5 -10 cm erreichen. In einem Wintergarten oder im Gewächshaus wird es deutlich mehr werden.Die Temperatur darf nicht unter 14° C fallen. Bei einem zu kalten Standort werden die Blätter schwarz.

Bei Der Anzucht benötigen die Samen eine recht hohe Bodentemperatur von ca. 22° C. Die Anzucht ist ganzjährig möglich.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:

Kleine SchirmakazieArt.-Nr.: 20050

 
Artikel-Bild-Kleine Schirmakazie
 
grosses Artikel Bild

Details


Kleine Schirmakazie / 10 Samen


( Acacia caven )


Savannenähnlicher kleiner - robuster Blütenbaum !


Wissenswertes: Der kleine 2-5 m hoch wachsende Strauch / Baum erinnert von der Form her an einen typischen, afrikanischen Savannenbaum, jedoch ist es eine der selten Akazienarten, die aus Südamerika stammen. Dort ist das  Gehölz in vielen Ländern verbreitet und wird Espinillo genannt.

Die Pflanze dient unter anderem zur Herstellung von Parfumöl. In Südeuropa wird diese Akazie als reine Zierpflanze gezogen und ist mit schönen leuchtend gelben Blüten ausgestattet, die im Frühjahr erscheinen und einen Durchmesser von 1 -2 cm besitzen. Zudem duften sie herrlich und stehen in einen tollem Kontrast zu den saftig grünen gefiederten Blättern.
Leider bildet die Schirmakazie auch noch 2 cm lange, starke Dornen aus,
die in der Natur vor Tieren schützen die gerne an der Pflanze nagen und die Blätter fressen möchten.

Auch bei uns ist die Acacia caven für die Kübelhaltung geeignet und verträgt nach einigen Jahren sogar leichte Minustemperaturen. ( -4° bis -6° C ). Für die Topfpflanzung reicht handelsübliche Einheitserde mit guter Drainageeigenschaft aus und der Standort sollte halbschattig bis sonnig ausgewählt werden. Wird die schnell verholzende Pflanze zu sperrig ist jederzeit ein Rückschnitt möglich. Hier handelt es sich um eine sommergrüne Akazie, die im Winter ihr Laub abwirft.

Die Anzucht aus Samen ist einfach ? es bedarf lediglich einer kleinen Vorbehandlung. Sie sollten die hartschaligen Samen leicht mit Sandpapier anrauen , da sie schlecht Wasser aufnehmen. Danach werden sie kurz mit kochendem Wasser überbrüht und können über Nacht weiter etwas vorquellen. Die dann leicht aufgequollenen Samen können nun endlich 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat gesetzt werden. Bei 18° - 22° C erfolgt die Keimung meist nach 10-30 Tagen. Ohne Vorbehandlung kann sich der Keimprozess bis zu 1 Jahr hinziehen.



Preis: 3.50 EUR
Inkl. MwSt. 7 % = 0.23 EUR
Versandkostenpauschale 2,50€ / Ab 30€ Versandkostenfrei
0,35 Euro / Korn
Anzahl:
  In Ihrem Warenkorb befinden sich zur Zeit 0 Artikel
mit einem Gesamtwert
von 0.00 EUR

  zum Warenkorb
Nutzen Sie bei uns auch
zusätzlich die bequeme Art
zu bezahlen -
per PayPal !

PayPal. Sicherererer.

Demnächst !

Botanische Gärten   Weltweit


Herbst im
Luisenpark / Mannheim

Statt mit viel Texten ausgestattet, stellen wir Ihnen nach und nach in Form von 5-10 minütigen Filmen Botanische Gärten in aller Welt vor. So bekommen Sie einen perfekten Einblick in die jeweilige Pflanzenwelt und vielleicht Lust auf mehr ! Der Palmengarten Frankurt findet dort ebenso Platz wie der Botanische Garten Kirstenbosch in Südafrika oder die Royal Botanic Garden von Adeleide, Melbourne und Sydney in Australien oder die Nationalparks in Kalifornien. Natürlich zeigen wir auch nicht soweit entfernte Parks in Europa. Das Zusammenschneiden der Filme beginnt aufgrund der vielen Neuerscheinungen leider erst im spätem Herbst.

 


Bestell - Infos | Saatgut-Info | Keimfähigkeit | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Links und Projekte | WVK | Presse

Seitenübersicht | Kundenlogin | Kontakt | Impressum | Widerrufsbelehrung / AGB | Muster-Widerrufsformular | OS-Plattform | Datenschutz


All Rights Reserved by Tropica